Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.02.2009
Werbung

Neue Kleinkraftrad-Kennzeichen ab 1. März 2009: Alle Mofafahrer blau auf Achse

Für viele fängt das Mofa-Leben mit 15 an. Außer der Mofa-Prüfbescheinigung brauchen die künftigen Leichtkraftradpiloten aber vor allem Versicherungsschutz. Und den gibt es zum 1. März mit Gültigkeit bis Ende Februar des nächsten Jahres. Lilo Blunck, Vorstandsvorsitzende des Bundes der Versicherten (BdV): „Diesen Termin sollten sich nicht nur Einsteiger, sondern auch jene notieren, die bereits ein solches Gefährt fahren.“

Im Mofa-Versicherungsjahr 2009/2010, das an diesem Stichtag beginnt, sind die Versicherungsschilder blau. Betroffen sind Mofas, Mopeds, Segways, Quads und Minicars mit maximal 50 Kubikzentimeter Hubraum. Übrigens: Segways sind rollerartige, zweirädrige Einpersonenfahrzeuge mit Lenkstange, auf denen Nutzer aufrecht stehend fahren können. Quads sind „vierrädrige Motorräder“.  

„Es empfiehlt sich sowohl für Anfänger wie für die alten Hasen, vor dem Nummerschildwechsel einen sorgfältigen Prämienvergleich vorzunehmen“, regt Lilo Blunck an.  

Tatsächlich klaffen die Angebote für die Haftpflichtversicherung bei einer Deckungssumme von 100 Millionen Euro pauschal weit auseinander. Üblich sind 60 bis 80 Euro pro Jahr. Ein Vergleich der Offerten von annähernd fünfzig Gesellschaften reicht von 54 bis 130 Euro. Lilo Blunck: „Mit der Wahl des günstigsten Anbieters kann man nicht viel falsch machen.“  

Falls jemand eine spezielle Buchstaben- oder Zahlenkombination für sein Versicherungskennzeichen wünscht, der wird allerdings enttäuscht. Anders als beim Kennzeichen fürs Auto sind die Buchstaben- und Nummernkombinationen festgelegt und können nicht individuell gestaltet werden.  

Wer am falschen Ende spart und einfach mit dem alten Kennzeichen weiterfährt, hat ganz schlechte Karten falls etwas passiert. Die BdV-Chefin: „Mit dem 28. Februar endet das Versicherungsjahr. Wer am 1. März noch mit dem alten Kennzeichen auf Achse ist, muss im Schadensfall tief in die eigene Tasche greifen.“ 

 



Tel.: 04193-94222
Fax: 04193-94221
E-Mail: info@bundderversicherten.de

Bund der Versicherten e.V. (BdV)
Postfach 1153
24547 Henstedt-Ulzburg
Deutschland
www.bundderversicherten.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de