Informationen und Wissen fr die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.12.2014
Werbung

Neue Risiken absichern Helvetia baut Unfallschutz aus

Neue Risiken absichern – Helvetia baut Unfallschutz aus

Verbesserte Versicherungsleistungen und zusätzliche Unfallrente, bereits im Kindesalter

 
Frankfurt am Main, den 18.12.2014. Die größte Unfallgefahr lauert in den eigenen vier Wänden. Stürze, Vergiftungen und Verbrennungen sind schnell geschehen. Besonders die Küche birgt mit kochendem Wasser, ätzenden Putzmitteln und dem Medikamentenschrank eine Reihe von Gefahren – vor allem für Kinder. Helvetia erweitert deshalb ab sofort ihren Unfallschutz. Das Ziel: Die ganze Familie individuell und nach aktuellen Gesichtspunkten absichern.
 
Zusätzliche Unfallrente von bis zu 2.500 Euro
 
Bei Unfällen, die eine Invalidität von 50 Prozent oder mehr nach sich ziehen, können die Versicherten ab sofort eine zusätzliche, flexibel wählbare Unfallrente abschließen. Als eine von wenigen Versicherungen zieht Helvetia bei der Berechnung des Invaliditätsgrades im Komfortschutz auch die verbesserte Gliedertaxe heran und bietet ihren Kunden damit einen besonderen Vorteil. Da Kinder oft besonders gefährdet sind, gibt es die Unfallrente bereits ab der Geburt.
 
Aufgestockte Leistungen und zusätzliche Absicherung
 
Unfälle können das äußere Erscheinungsbild erheblich beeinträchtigen und zu gesellschaftlicher Ausgrenzung und seelischen Problemen führen. Deshalb zahlt Helvetia ab sofort im Komfortschutz der Unfallversicherung 30.000 Euro für kosmetische Operationen.
 
Im Komfortschutz werden jetzt medizinische Hilfsmittel bis 15.000 Euro übernommen – 5.000 Euro mehr als bisher. Außerdem wurde die Gliedertaxe verbessert, so dass es ab sofort auch Leistungen für die Organe Gallenblase, Magen und Lunge gibt. Der Infektionsschutz wurde ausgedehnt und umfasst jetzt auch Mumps, Röteln, Pfeiffersches Drüsenfieber und Gürtelrose.
 
Schnelle Hilfe und Honorierung des Selbstschutzes
 
„Wir passen unsere Leistungen regelmäßig an, um mit dem schnelllebigen Alltag und neuen Risiken auf einer Höhe zu sein“, bekräftigt Norbert H. Pischke, für die Produktentwicklung verantwortlicher Abteilungsdirektor der Helvetia Versicherungen. Zu den Neuerungen gehören deshalb auch eine auf 30.000 Euro erhöhte Vorschussleistung bei laufenden Heilverfahren sowie die Vereinfachung der Zahlung von Sofortleistungen bei Schwerstverletzungen im Komfortschutz. Darüber hinaus honoriert Helvetia Versicherte, die sich selbst beim Radfahren oder Reiten mit einem Helm schützen. Im Falle einer Invalidität erhöhen sich die Leistungen um zehn Prozent.
 
Von den umfangreichen Leistungen des Unfallschutzes profitieren neue Kunden ebenso wie bestehende Kunden, mit denen eine Leistungs-Update-Garantie vereinbart ist.
* * *
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 2.614
* * *

Ansprechpartner für die Medien:

Beatrix Höbner
Leiterin Marketing
Helvetia Versicherungen
Direktion für Deutschland
Berliner Str. 56-58
60311 Frankfurt a.M.
T +49 (0)69 1332-627
F +49 (0)69 1332-319
beatrix.hoebner@helvetia.de

 

Ansprechpartner der betreuenden Agentur:

Dr. Michael Bürker
ComMenDo Agentur für UnternehmensKommunikation
Hofer Straße 1
81737 München
T +49 (0)89 67 91 72-0
michael.buerker@commendo.de

 

Helvetia Versicherungen
Direktion fr Deutschland
Berliner Strae 56-58
60311 Frankfurt a. M.
www.helvetia.de

Die Helvetia Gruppe ist in ber 155 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und auslndischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, europaweit prsenten Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfgt die Helvetia ber Niederlassungen in der Schweiz, in Deutschland, sterreich, Spanien, Italien und Frankreich. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im Schweizerischen St. Gallen. Die Helvetia ist im Leben-, Schaden- und Rckversicherungsgeschft aktiv und erbringt mit rund 5.200 Mitarbeitenden Dienstleistungen fr mehr als 2,7 Millionen Kunden. Bei einem Geschftsvolumen von 7,5 Milliarden Schweizer Franken erzielte die Helvetia im Geschftsjahr 2013 einen Reingewinn von rund 364 Millionen Schweizer Franken. In der Schweiz zhlt die Helvetia zu den sechs fhrenden Schweizer Versicherungsgesellschaften.

In Deutschland betreut die Helvetia mit 750 Mitarbeitenden rund eine Million Kunden und ist in allen Sparten des Lebens- und Schaden-Unfallgeschftes ttig.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie tglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualitt / 2.Platz Entscheidungsrelevanz fr Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de