Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 24.04.2015
Werbung

Neue Umsatzpotenziale für Versicherungsvermittler durch die Kombination eines MVP mit einem digitalen Versicherungsordner für Endkunden

In den letzten Jahren gab es für Versicherungsmakler und –vermittler diverse, z.T. drastische Einschränkungen. Zum einen bei den Zulassungsvoraussetzungen für die Vermittlung von Produkten und Produktsparten, zum anderen im Bereich der Vermittlungsvergütung.

Diese führen bereits jetzt, bei vielen Vermittlern in naher Zukunft, zu Umsatzrückgängen, die sich nicht immer durch Straffung und Optimierung der internen Prozesse kompensieren lassen.

Aus diesem Grund beschäftigen sich seit Monaten viele Versicherungsmakler und Finanzdienstleister in Internetforen und auf Veranstaltungen, neben der Produktvermittlung gegen Honorar (Honorarberatung), mit dem Thema „Alternative, provisionsunabhängige Vergütungsmodelle“.

Als Einstieg in die Welt der sogenannten Dienstleistungspauschalen oder auch Servicegebühren wird hier oft ein digitaler Versicherungsordner, also ein Endkundenportal, gesehen, in dem sämtliche Kundendaten und –verträge, sowie die dazugehörigen Dokumente aktuell hinterlegt und auf Knopfdruck oder in einer mobilen Applikationen (App), durch den Endkunden kostenpflichtig abrufbar sind.

Vor diesem Hintergrund stellen sich für Makler und Vermittler neue Probleme dar. Zum einen muss der digitale Kundenordner permanent gepflegt werden, am besten durch direkte Anbindung an das Maklerverwaltungsprogramm (MVP) oder CRM-System, zum anderen müssen Rechnungen erstellt werden und die Dienstleistungsvergütungen, besonders die laufenden monatlichen Zahlungen, überwacht und im Optimalfall direkt beim Kunden eingezogen werden.

Diesen Herausforderungen hat sich CODie gestellt. Da heute bereits bei vielen Maklern und Finanzvertrieben der digitale Versicherungsordner MYDIVERSO im Einsatz ist und dort eine enge Bindung zu Ralf Kohl, Inhaber der diverso GmbH, besteht, hat sich CODie gegen die Entwicklung eines eigenen Kundenportals und für die Integration von MYDIVERSO mittels Webservice-Schnittstelle in die eigene Anwendung entschieden.

Ausgewählte Kunden und deren Stammdaten, sowie Kontaktverknüpfungen (Partner, Kinder, Arbeitgeber etc.) und deren Stammdaten, ausgewählte Verträge und dazugehörige Dokumente werden aus dem MVP an den Versicherungsordner in Echtzeit übertragen. Änderungen an den Datensätzen und Dokumenten werden sofort durchgeführt. Werden Datensätze oder Dokumente gelöscht, werden diese auch aus MYDIVERSO entfernt. Führend dabei ist immer das MVP von CODie.

Wenn keine Onlineverbindung besteht, können die Daten lokal bearbeitet werden und werden bei der nächsten Verbindung zwischen MVP und MYDIVERSO synchronisiert.

Wird eine laufende Dienstleistungsvergütung für z.B. die Verwaltung von Verträgen, Unterlagen und wichtigen Dokumenten und die Bereitstellung im digitalen Versicherungsordner berechnet, stellt sich für viele Makler und Finanzdienstleister die Frage nach der Rechnungsstellung, dem Geldeinzug und der Überwachung der gestellten Rechnungen, ohne eine weitere, externe Buchhaltungssoftware oder Dienstleister.

Genau hier hat CODie angesetzt und bietet seinen Kunden eine komfortable Verwaltung und Überwachung ihrer Dienstleistungsverträge. Hierzu können neben den klassischen Finanzprodukten auch umsatzsteuerpflichtige Verträge erfasst, überwacht und abgerechnet werden. Dazu werden bei den Produkten Stundensätze, Pauschalen oder Stückkosten, sowie die vereinbarten Zahlungsmodalitäten hinterlegt.

Durch hinterlegte Produktformeln berechnen sich der Rechnungsbetrag und die Fälligkeit.

Die Rechnungen können dann direkt aus dem Vertrag erzeugt und per Post, Fax oder E-Mail an die Kunden versandt werden. Der zu erwartende Betrag wird als offener Posten ins Soll gestellt. Individuelle Zahlungsvereinbarungen (Teilzahlung etc.), sowie laufendes Betreuungshonorar sind mittels Sollstellung zur jeweiligen Fälligkeit überwachbar.

Lastschrifteinzug des Beratungshonorars: Die offenen Posten können jeweils zur Fälligkeit bequem per Lastschrift eingezogen werden.

Autor: Sascha Zingler, Maklerkonzepte GbR


Pressekontakt:

Herr Andreas Bargfried 
Tel.: 0331-5818420 
E-Mail: demo@codie.com

CODie software products e.K. 
Zeppelinstr. 47 A 
14471 Potsdam 
http://codie.com/wp/makler/


CODie software products e.K. entwickelt seit 1990 Bestandsverwaltungs- und Provisionsabrechnungssoftware für Versicherungsmakler, Finanzvertriebe und Maklerpools. Im Fokus steht bei der permanenten Weiterentwicklung die Verschlankung und Optimierung von Unternehmensprozessen im Versicherungsvertrieb. Garant für die Zukunftssicherheit ist unter anderem die Entwicklung mit den modernsten Entwicklungswerkzeugen.



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de