Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.11.2010
Werbung

Neuer Fidelity Fonds setzt auf Dividenden europäischer Unternehmen

Mit einem neuen Aktienfonds von Fidelity Investment Managers können Anleger von den Dividendenzahlungen europäischer Unternehmen profitieren. Der Fidelity European Dividend Fund investiert in Aktiengesellschaften, die entweder heute schon attraktive Dividenden ausschütten oder zukünftig ein hohes Dividendenwachstum aufweisen werden.

Der Fidelity Funds - European Dividend Fund (ISIN LU0353647653) setzt vor allem auf globale Konsumgüter-, Versorgungs-, Pharma- und Telekommunikationsunternehmen mit stabilen Geschäftsmodellen und sicheren Wettbewerbsstellungen. Der Fokus liegt dabei vor allem auf den Dividendenausschüttungen. "Dividenden haben den Vorteil, dass sie auch dann ausgezahlt werden oder sich sogar erhöhen, wenn sich die Aktienkurse seitwärts entwickeln. Denn häufig möchten Unternehmen ihren Aktionären mit hohen Dividendenausschüttungen einen Ausgleich für ausbleibende Kursgewinne bieten. Der wichtigste Bestandteil dieser Strategie ist der Anteil der Dividendenrendite an der Gesamtrendite einer Aktie", sagt Fondsmanager Michael Clark.

Dividenden als Wachstumselement

Der Einfluss von Dividenden auf die Gesamtrendite von Aktien ist erheblich. Die unterschiedliche Wertentwicklung des MSCI Europe als Kurs- oder Performanceindex zeigt die Dimension. Seit dem 1. Januar 1970 hat der MSCI Europe Price Index, bei dem die Dividenden nicht berücksichtigt werden, einen Wertzuwachs von 1.017 Prozent erzielt. Der MSCI Europe Total Return, der als Performanceindex die Dividendenausschüttungen einbezieht, steigerte hingegen seinen Wert um 4.780 Prozent. Bei der Berechnung eines Performanceindizes wird unterstellt, dass alle Bardividenden und sonstigen Einnahmen aus dem Besitz der Aktien in Aktien des Indizes reinvestiert werden (siehe beigefügte Grafik).

"Dividendenfonds werden von unseren Kunden in Deutschland schon seit einiger Zeit verstärkt nachgefragt. Dem kommen wir nun nach und schaffen ein langfristig attraktives Angebot", so Philipp von Königsmarck, Leiter Vertrieb für unabhängige Finanzdienstleister bei Fidelity Investment Managers in Deutschland. "Die niedrigen Zinsen sind derzeit für viele Anleger ein Problem. Mit einem Dividendenfonds müssen selbst sicherheitsorientierte Anleger nicht länger auf Rendite verzichten. Dividendenaktien gelten derzeit als günstig bewertet. Und sogar in schwachen Börsenzeiten können Anleger, die auf Aktien mit hoher Dividendenrendite setzen, regelmäßige Erträge erzielen."

Der Fidelity European Dividend Fund bietet eine Antwort auf das Bedürfnis der Anleger nach regelmäßigen Erträgen. Der Fonds wird halbjährlich ausschütten. Der Fonds, den Fidelity bereits seit Juni 2009 mit eigenem Geld getestet hat, investiert in erster Linie in große europäische Unternehmen mit stabilen Geschäftsmodellen und sicheren Wettbewerbsstellungen. Damit bevorzugt die Auswahl stabile Unternehmen, bei denen die Dividende wachsen wird. Letztendlich bietet der Fonds durch die Auswahl dividendenstarker, stabiler Unternehmen auch einen Inflationsschutz, den zum Beispiel Zinszahlungen bei Anleihen nicht haben.

20 Jahre Investmenterfahrung und intensives Research

Der Fondsmanager Michael Clark bringt über 24 Jahre Investmenterfahrung mit; bei Fidelity ist er seit acht Jahren. 2008 übernahm er den Fidelity Income Plus Fund, der seinen Vergleichsindex sowohl im Ein-, Drei- als auch Fünf-Jahresvergleich übertroffen hat (Stand 28.10.2010). Seit 2009 managt er auch den Fidelity Enhanced Income Fund. Michael Clark wird den Fidelity European Dividend Fund von London aus managen. Unterstützt wird er dabei von rund 120 Analysten und Investmentexperten. In einem ersten Schritt sondieren sie Unternehmen nach den höchsten Dividendenrenditen und nach erwartetem Wachstum. Anschließend filtern sie die stabilsten und profitabelsten Geschäftsmodelle heraus, analysieren sie und ihr Wettbewerbsumfeld und bewerten das Risiko. Ziel dieses intensiven Research-Prozesses ist es, die Nachhaltigkeit, Sicherheit und Wachstumschancen der Dividendenzahlungen zu bestimmen.




Frau Marion Dreßler

Tel.: 0 61 73.5 09-38 70
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: marion.dressler@fil.com


Frau Eva Lechner

Tel.: 0 61 73.5 09-38 75
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: eva.lechner@fil.com


Frau Sarah v. Hauenschild

Tel.: 0 61 73.5 09-38 74
Fax: 0 61 73.5 09-48 79
E-Mail: sarah.vonhauenschild@fil.com

FIL Investment Services GmbH
Kastanienhöhe 1
61476 Kronberg im Taunus
www.fidelity.de

Fidelity Investment Managers wurde 1969 als Unternehmen in Privatbesitz gegründet und ist heute eine auf allen bedeutenden Finanzmärkten aktive Fondsgesellschaft mit einem Fondsvermögen von 162,7 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt über 4.500 Mitarbeiter in 26 Ländern in Europa, Nahost, Afrika und der Asien-Pazifik-Region. Das Schwesterunternehmen Fidelity Management and Research (FMR LLC) in Boston wurde bereits 1946 gegründet und deckt über die USA hinaus die Region Nord- und Lateinamerika ab und zählt dort zu den führenden Fondsanbietern. Weltweit beschäftigen beide Unternehmen über 40.000 Mitarbeiter und verwalten ein Vermögen von mehr als 1.300 Milliarden Euro. Damit ist Fidelity eine der größten Fondsgesellschaften der Welt.

Die rund 1.000 Fondsmanager und Analysten von Fidelity bilden das größte Investment-Expertenteam der Welt. Mit ihren Research-Ergebnissen und Unternehmensanalysen decken sie rund 95 Prozent der globalen Marktkapitalisierung ab. Zahlreiche Auszeichnungen belegen die hohe Qualität der Investmentprodukte und -dienstleistungen, die Fidelity privaten und institutionellen Anlegern bietet.

In Deutschland ist Fidelity Investment Managers seit 1992 aktiv im Markt vertreten, heute mit den Unternehmen FIL Investment Services GmbH, FIL Investments International - Niederlassung Frankfurt, FIL Investment Management GmbH, FIL Pensions Services GmbH und FIL Finance Services GmbH mit Sitz in Kronberg im Taunus. Unter der Marke Fidelity Investment Managers werden 139 Publikumsfonds direkt sowie über mehr als 600 Kooperationspartner vertrieben. Mit einem Fondsvolumen von 10,5 Milliarden Euro gehört Fidelity Investment Managers zu Deutschlands führenden Asset Managern. Daneben betreibt die Frankfurter Fondsbank GmbH (FFB) eine der größten unabhängigen Fondsplattformen des Landes. Die FFB verwaltet ein Vermögen von 15,4 Milliarden Euro in 810.000 Kundenkonten. In beiden Geschäftsbereichen - dem Asset Management und dem Plattformgeschäft - zusammen beschäftigt Fidelity in Deutschland 314 Mitarbeiter. (Alle Angaben per 30.06.2010)

Fidelity Investment Managers veröffentlicht ausschließlich produktbezogene sowie allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen.

Download

399119.pdf (46,64 kb)  Herunterladen





Michael Clark
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de