Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.04.2010
Werbung

Neues Seminar der Haufe Akademie zeigt, wie sich englischsprachige Verträge optimal gestalten lassen

(Freiburg, 10. April 2010) – Bei internationalen Geschäften werden Verträge meist in englischer Sprache verhandelt und abgefasst. Weil die Bedeutung der deutschen von denen der englischen Rechtsbegriffe abweichen kann, ist eine professionelle Vorbereitung, Verhandlung und Gestaltung solcher Verträge Pflicht. Ein neues Seminar der Haufe Akademie hilft, unnötige Komplikationen und langwierige rechtliche Auseinandersetzungen zu vermeiden.

Ziel des Seminars ist, Teilnehmern ohne juristische Vorkenntnisse (Geschäftsführer, Führungskräfte und Verantwortliche für Vertragsverhandlungen) einen fundierten Überblick über die wichtigsten gesetzlichen Rahmenbedingungen des internationalen Vertragsrechts zu geben. Der Referent, Rechtsanwalt Dr. Florian Wäßle, führt zunächst in die Grundlagen des deutschen und internationalen Vertragsrechts ein. Er erläutert die Formvorschriften in internationalen Verträgen und zeigt, wie man internationale Rechtsgeschäfte sorgfältig vorbereitet.

Schwerpunkte des eintägigen Seminars sind die Vertragsgestaltung und –optimierung. Dazu werden anhand der wichtigsten Vertragsklauseln die deutschen und englischen Fachtermini eingehend erörtert. Die Teilnehmer lernen, worauf bei Begriffen wie Präambel (Preamble), Vertragsgegenstand (Subject Matter of Contract), Zahlungsbedingungen (Payment Terms), Eigentumsvorbehalt (Retention of Title), Gewährleistung (Warranty), Haftung (Liability), Vertragsdauer und -beendigung (Term and Termination) und Gerichtsstand (Applicable Law, Jurisdiction) zu achten ist. Ebenso werden spezielle Vertragstypen wie Kauf-, Werk-, Lieferverträge (Purchase Agreements, Contracts for Work, Distribution Agreements), Arbeitsverträge (Employment Agreements), Handelsvertreterverträge (Commercial Agency Agreements) und Lizenzverträge (License Agreements) behandelt.

Weitere Informationen unter: http://www.haufe-akademie.de/7885

 

 

Pressekontakt:

Public Relations

Kerstin Schreck

Tel. 0761 4708-542

Fax 0761 4708-820-542

E-Mail: pressestelle@haufe-akademie.de

 

Pressecenter der Haufe Akademie unter http://www.haufe-akademie.de/presse

Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg
Deutschland
http://www.haufe-akademie.de/

Wissen und Know-how der Mitarbeiter sind die entscheidenden Produktivkräfte des Unternehmens. Die Haufe Akademie hilft, diese Kräfte wertschöpfend zu entwickeln: Durch qualifizierte Weiterbildung von Fach- und Führungskräften und unternehmensweite Personalentwicklung. Wir vermitteln in über 420 unterschiedlichen Veranstaltungen praxisorientiertes, direkt anwendbares Know-how entlang der betrieblichen Themenpalette und bieten Mitarbeitern und Unternehmen die Möglichkeit zu nachhaltigem Wachstum.

Mit Inhouse-Trainings und Beratung ergänzt die Haufe Akademie ihr Leistungsportfolio um kundenspezifische Lösungen bis hin zu Prozessbegleitung und Coaching.

Die Lexware Akademie ist auf Themen für die kaufmännische Praxis kleiner Unternehmen spezialisiert. Veranstaltungen für den öffentlichen Dienst und die Immobilienwirtschaft runden das Portfolio der Haufe Akademie ab.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de