Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.05.2006
Werbung

Neues aus der Raiffeisen Versicherung

  • Raiffeisen Versicherung mit deutlichen Erfolgen 2005 und im ersten Quartal 2006
  • Preferred Partnership mit Raiffeisen International
  • Produkthighlights der Raiffeisen Versicherung 2006

Einen überdurchschnittlich positiven Geschäftsverlauf erreichte die zur UNIQA Gruppe zählende Raiffeisen Versicherung im vergangenen Jahr - ihrem 35. Firmen-Jubiläumsjahr. Inklusive der prämiengeförderten Zukunftsvorsorge wurde über den Vertriebsweg der Raiffeisen Versicherung mit 976,0 Mio. Euro ein um 22,1% höheres Prämienvolumen erreicht als 2004. Das Wachstum wurde von einer überdurchschnittlichen Nachfrage in der Lebensversicherung und deutlichen Erfolgen in der Schaden-/ Unfallversicherung getragen. Der erst vor fünf Jahren vollzogene Ausbau vom reinen Personenversicherer zum Kompositanbieter hat sich bewährt und findet die volle Akzeptanz der Kunden und der Partner in den Raiffeisenbanken. Innerhalb der UNIQA Gruppe steht die Raiffeisen Versicherung heute auch für das Kompetenzzentrum „Bankenvertrieb“ für Ost- und Südosteuropa. Auf Basis der „preferred partnership“ mit Raiffeisen International werden dabei die Erfahrungen aus Österreich erfolgreich auf das Ausland übertragen.

Vorsorgeboom über Bankschalter im vergangenen Jahr
Das gesamte über den Vertriebsweg der Raiffeisenbanken generierte Prämienvolumen von Raiffeisen Versicherung und FinanceLife in der Lebensversicherung liegt bei ca. 976 Mio. Euro (plus 22,1 %). Besonders erfolgreich war dabei die staatlich geförderte Zukunftsvorsorge. Sie wird den Kunden der Raiffeisen Versicherung über die Spezialmarke FinanceLife unter dem Namen „Meine geförderte Lebenspension“ angeboten. Per Ende 2005 waren bereits mehr als 125.000 Verträge im Bestand. Insgesamt verwaltete die FinanceLife mit Ende 2005 226.977 Verträge, das entspricht einem Marktanteil von 36%.

Erfolgreicher Ausbau als Kompositversicherer
Auch der im Jahr 2000 vollzogene Ausbau der Raiffeisen Versicherung vom Personenversicherer zum Kompositversicherer hat sich erfolgreich etabliert. Mit einem deutlich über dem Marktschnitt liegenden Wachstum von 13,4% erreichte das Prämienvolumen in der Schaden- und Unfallversicherung 2005 82,5 Mio. Euro. Dieser Wert setzt sich zusammen aus 43,4 Mio. aus der Unfallversicherung (8,6%), 30,4 Mio. aus der Kfz-Versicherung (15,8%) und 8,7 Mio. Euro aus der Sachversicherung (33,2%). „Die Erweiterung zum Allspartenversicherer ist unter dem Motto „einfach aber effizient“ erfolgt: Einfache Handhabung und Erklärbarkeit der Produkte, einfache Vertragsabwicklung durch direkte elektronische Antragsübermittlung und einfache Schadensabwicklung für den Kunden über unser ServiceCenter haben dazu geführt, dass wir 122.000 Sachversicherungsverträge in nur viereinhalb Jahren abschließen konnten“, zeigt sich Christian Sedlnitzky mit der Entwicklung sehr zufrieden.

Raiffeisen Versicherung 2006
In den ersten drei Monaten des Jahres konnte nach vorläufigen Zahlen ein Prämienaufkommen von 210,5 Mio. Euro erwirtschaftet werden, das sind um 14,4% mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. 141,1 Mio. Euro (67,0%) davon stammen aus der Lebensversicherung mit laufender Prämienzahlung, 47,6 Mio. Euro (22,6%) aus Einmalerlägen, 13,6 Mio. Euro (6,4%) aus der Schaden-/Unfallsparte und 8,2 Mio. Euro (3,9%) aus der Kfz-Versicherung. Die FinanceLife generierte 55,5 Mio. Euro Prämie für die Raiffeisen Versicherung, das bedeutet ein Plus von 42,8% im Vergleich zu den ersten drei Monaten 2004. Inklusive der prämiengeförderten Zukunftsvorsorge wurden über den Vertriebsweg der Raiffeisen Versicherung somit 266 Mio. Euro generiert.

„Besonders freuen wir uns über unsere aktuellen Produktionszahlen. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres konnten wir mit 501,4 Mio. Euro einen absoluten Rekord verzeichnen. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet das eine Steigerung von 69,4%. Und vor zehn Jahren hatten wir im gesamten Jahr die Produktion, die wir heuer schon zum jetzigen Zeitpunkt erreicht haben“, so Sedlnitzky.

Preferred Partnership mit Raiffeisen International
Die Erfolgsstory des Bankenvertriebs in Österreich – laut VVO-Vertriebswegestatistik wurden im Jahr 2004 bereits 54,4% aller Lebensversicherungen über den Bankschalter verkauft – auf die Auslandsgesellschaften und neuen Märkte zu übertragen, ist einer der neuen Herausforderungen für die Raiffeisen Versicherung als Competence Center für den Bankenvertrieb innerhalb der UNIQA Gruppe. Der erfolgreiche Bankenvertrieb ist für den Konzern dabei ein wachsender Faktor für die Geschäftsaufbringung in Ost- und Südosteuropa. „Im Vordergrund für diesen Vertriebsweg steht die Kooperation mit Raiffeisen International, mit der eine „preferred partnership“ besteht “ betont Sedlnitzky die Bedeutung der Partnerschaft mit Raiffeisen auch im Ausland. In der Slowakei, Kroatien, Tschechien, Ungarn, Polen, Bosnien Herzegowina, Slowenien, Rumänien und Bulgarien wurde mit dem Vertrieb von Versicherungsprodukten über die örtlichen Tochterunternehmen von Raiffeisen International bereits begonnen. Raiffeisen Versicherungs Chef Sedlnitzky: "Die Implementierung des Bankenvertriebs in den neuen Märkten Ukraine und Serbien, wo der Konzern erst kürzlich eingestiegen ist, ist fixer Bestandteil unserer Erweiterungsstrategie. Die über 9 Millionen Privatkunden der Raiffeisen International Töchter in Ost- und Südosteuropa sehen wir als ein enormes Potential, dem wir für den Bankenvertrieb maßgeschneiderte Versicherungslösungen anbieten wollen."

Produkthighlights 2006

Neues Pflegeprodukt ab Herbst 2006
Pflegeleistungen durch familiäre unentgeltliche Netzwerke werden nach heutiger Sicht immer geringer - an ihre Stelle tritt professionelle Pflege. Diese Betreuung pflegebedürftiger alter Menschen wird eine Kostenexplosion für Gemeinden, Gebietskörperschaften und andere Einrichtungen darstellen.

Eine mögliche Lösung dafür ist die Zusatzfinanzierung durch private Pflegeversicherung. Die Raiffeisen Versicherung entwickelt derzeit ein derartiges Pflegeprodukt, das als Zusatzbaustein zur Pensionsversicherung oder als Stand-alone-Variante abgeschlossen werden kann - sowohl gegen Einmalerlag als auch gegen laufende Prämienzahlung. Wenn der Versicherte bestimmte, ganz klar definierte Tätigkeiten des täglichen Bedarfs (z.B. Fortbewegen, An- und Auskleiden, Waschen etc.) nicht mehr eigenständig ausüben kann, sondern dafür familiäre oder professionelle Pflege in Anspruch nimmt, leistet die Pflegeversicherung der RV eine vereinbarte monatliche Rentenzahlung zur Abdeckung dieser Sonderausgaben. Ab Herbst 2006 wird dieses Produkt voraussichtlich erhältlich sein.

Raiffeisen Versicherung Vorstand Elisabeth Stadler: "Pflegebedürftigkeit kann jeden treffen, und die Dauer der Pflegebedürftigkeit wird, ebenso wie unsere Lebenserwartung, immer länger und kostenintensiver. Wenn der Versicherte bereit ist ca. 10-15 % seiner Alterspension zu investieren, so kann er sich dafür eine Pflegerente sichern. Bei aufgeschobener Pensionsversicherung kann die Pflegevorsorge aus einem Teil der Gewinnbeteiligung finanziert werden.“

Neuer Kfz-Tarif seit 1. April 2006
Einige Highlights des neuen Tarifs sind der Freischadenbonus in der Haftpflichtversicherung für die Bonus/Malus-Stufen 0-3, die begünstigte Zweistufenvergabe für Ehe- und Lebenspartner sowie eine kostenlose Kfz-Monatsprämie für all jene, die bis zum 31. Mai 2006 einen Haftpflicht- oder Kaskovertrag bei der Raiffeisen Versicherung abschließen.

„Mein sicherer Vorteil“
„Mein sicherer Vorteil“ nennt sich das Vorteilskonto der Raiffeisen Versicherung, das all jenen Kunden, die zumindest zwei verschiedene Spartenverträge besitzen, Zugang zu exklusiven Vorteilen gewährt. Neben begünstigter Prämie erhalten Vorteilskunden folgende Sonderleistungen: Vorteilsbonus bei Schadenfreiheit (bis zu 10% weniger Prämie), kein Unterjährigkeitszuschlag (exkl. Lebensversicherung), prämienfreier Ablebensschutz und das Vorteilskonto (eine Abbuchung für alle Verträge).

„Meine Womanlife-Vorsorge“
Mit dem Produkt „Meine Womanlife-Vorsorge“ setzt die Raiffeisen Versicherung weiterhin ganz auf die weibliche Zielgruppe. Ausschließlich für Frauen werden besondere Highlights in der Lebens,- Unfall- und Kfz-Versicherung geboten.
Neu ist einerseits die Time Option in der Karenz – die Kundin hat bis zu zwei Jahre nach der Geburt ihres Kindes die Möglichkeit die Lebensversicherungsprämien zinsenfrei zu stunden – andererseits gelten die Vorteile der Frauen-Einzelunfall wie doppelte Dauerinvaliditäts-Leistung, Babysitterdienst etc., jetzt auch für Frauen in der Familienunfallversicherung.



Frau
Tel.: (+43 1)21175-3414
Fax: (+43 1)21175-3691
E-Mail: presse@raiffeisen-versicherung.at

Raiffeisen Versicherung AG
Untere Donaustraße 21
1029 Wien
Österreich
www.raiffeisen-versicherung.at

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de