Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 23.02.2011
Werbung

Nie wieder rauchen: Nicht nur gesünder, sondern auch günstiger versichert!

Immer striktere Nichtrauchergesetze und eine erneute Anhebung der Tabaksteuer lassen die Luft für Raucher in Deutschland buchstäblich dünn werden. Viele Raucher nehmen das als willkommenen Anlass, sich für immer vom blauen Dunst zu verabschieden. Das ist gut für die Gesundheit und schont den Geldbeutel. Wie Nichtraucher auch durch günstigere Beiträge bei der Risikolebensversicherung sparen können, erläutert Tatjana Höchstödter, Vorsorgeexpertin der ERGO Lebensversicherung.

Junge Menschen zwischen 20 und 29 Jahren stellen heute den Großteil der Raucher in Deutschland. Gleichzeitig machen sich junge Leute erste Gedanken zum Thema Risikoabsicherung. Was raten sie ihnen?

Zuerst einmal kann ich nur jedem raten, das Rauchen aufzugeben. Neben den bekannten Schäden für die Gesundheit belasten viele junge Menschen ihr meist knappes Budget nicht nur mit den Ausgaben für Zigaretten, sondern auch durch unnötigerweise erhöhte Versicherungsbeiträge. Diese lassen sich durch ein rauchfreies Leben effektiv senken. Beispielsweise können Nichtraucher bei der Risikolebensversicherung jährlich bis zu 45% sparen. Der Grund dafür: Nichtraucher haben statistisch gesehen eine um sieben Jahre höhere Lebenserwartung. Daher werden die Beiträge zu Risikolebensversicherung deutlich niedriger kalkuliert, und das spürt der Versicherungskunde direkt in seinem Geldbeutel.

Warum ist eine Risikolebensversicherung überhaupt notwendig?

Ergänzend zur privaten Altersvorsorge ermöglicht eine Risikolebensversicherung sowohl Paaren und Familien als auch Bauherren und Existenzgründern, die Hinterbliebenen oder Partner für den Fall abzusichern, dass der Hauptverdiener auf einmal nicht mehr da ist. Oft wird die Risikolebensversicherung mit dem sehr wichtigen Berufsunfähigkeitsschutz kombiniert, was durchaus sinnvoll ist. Die Absicherung gegen die finanziellen Folgen bei Berufsunfähigkeit ist in diesem Fall oft günstiger als bei einer eigenständigen Police.

Angenommen, ein Raucher plant, eine Risikolebensversicherung abzuschließen und vorher mit dem Rauchen aufzuhören: Was muss er beachten?

Er muss zunächst einige Zeit warten: Als Nichtraucher gilt man erst dann, wenn man ein Jahr lang nicht geraucht hat – und das meint, dass man wirklich keine einzige Zigarette angefasst hat. Gelegenheitsraucher gelten weiterhin als Raucher, selbst wenn sie ihren Konsum deutlich einschränken. Bei Vertragsabschluss sollten die Fragen zum Rauchen unbedingt wahrheitsgemäß beantwortet werden, denn falsche Angaben können zum Verlust des Versicherungsschutzes führen.



Herr Jens Buchkremer
Tel.: 0211/477-3012
Fax: 0211/477-3113
E-Mail: presse@ergo.de

ERGO Versicherungsgruppe AG
Victoriaplatz 2
40198 Düsseldorf
www.ergo.com

Über die ERGO Versicherungsgruppe

Mit 19 Mrd. € Beitragseinnahmen ist ERGO eine der großen europäischen Versicherungsgruppen. ERGO ist weltweit in mehr als 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. In Europa ist ERGO die Nummer 1 in der Kranken- und der Rechtsschutzversicherung; im Heimatmarkt Deutschland gehört ERGO über alle Sparten hinweg zu den Marktführern. Über 50.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als selbstständige Vermittler hauptberuflich für die Gruppe. ERGO bietet ein umfassendes Spektrum an Versicherungen, Vorsorge und Serviceleistungen. Heute vertrauen über 40 Millionen Kunden der Kompetenz und Sicherheit der ERGO und ihrer Experten in den verschiedenen Geschäftsfeldern; allein in Deutschland sind es 20 Millionen Kunden. Ihnen bietet ERGO integrierte Versicherungs- und Dienstleistungskonzepte für ihre individuellen Bedürfnisse. Mehr unter www.ergo.com




Quelle: ERGO Versicherungsgruppe


Tatjana Höchstödter (Jahrgang 1973) hat nach ihrer Ausbildung zur Versicherungskauffrau Betriebswirtschaftslehre studiert und anschließend zwei Jahre in einer Unternehmensberatung gearbeitet. Im Jahr 2000 wechselte sie zur Victoria Lebensversicherung. Seit 2008 ist sie als Leiterin Produktmanagement private Altersversorgung für die ERGO Lebensversicherung tätig. Zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen gehören Tauchen und Ski fahren.
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de