Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 15.08.2007
Werbung

OVB Holding AG: Positive Entwicklung im ersten Halbjahr 2007

  • Gesamtvertriebsprovisionen wachsen um 18,2 Prozent auf 121,5 Mio. Euro
  • Konzern-EBIT erreicht mit 16,6 Mio. Euro neue Halbjahresbestmarke
  • Konzernergebnis wächst um 17,9 Prozent auf 12,2 Mio. Euro
  • Ziele für das Gesamtjahr werden bestätigt

Köln - Die OVB Holding AG, einer der führenden Finanzvertriebe in Europa und seit einem Jahr börsennotiertes Unternehmen im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, ist mit dem Geschäftsverlauf im ersten Halbjahr 2007 sehr zufrieden. So konnte der Konzern bei den Gesamtvertriebsprovisionen von 121,5 Mio. Euro eine neue Halbjahresbestmarke erreichen: Im ersten Halbjahr des laufenden Jahres ist ein Zuwachs von 18,2 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode zu verzeichnen. Als Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) vermeldet die OVB 16,6 Mio. Euro (+ 10,8 Prozent), beim Konzernüberschuss sogar ein Plus von 17,9 Prozent auf 12,2 Mio. Euro. Auch bei Kunden und Beratern vermeldet die OVB ein konstantes Wachstum: Die Zahl der Neukunden stieg um 25.500 auf 2,5 Mio., die Zahl der hauptberuflichen Finanzberater um 311 auf 4.406. „Mit diesen Zahlen sind wir auf einem guten Kurs, um unsere ehrgeizigen Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen", so Michael Frahnert, Vorstandsvorsitzender der OVB Holding AG.

Besonders hervorzuheben ist, dass zu dieser dynamischen Expansion alle 14 Lan-desgesellschaften beitragen. Mit einem Anteil an der Konzernvertriebsleistung von 35 Prozent ist das Segment Deutschland - der OVB Heimatmarkt - nach wie vor der größte Einzelmarkt. Allerdings erhöhten sich die Vertriebsprovisionen nur um 1,6 Prozent von 41,8 Mio. auf 42,5 Mio. Euro. Bei einem insgesamt positiven Klima für die private Vorsorge und Kapitalanlagen haben sich in Deutschland nicht zuletzt die erforderlichen Anpassungen an die EU-Vermittlerrichtlinie umsatzhemmend niedergeschlagen. Um dem entgegenzuwirken, hat die OVB in Deutschland ein Maßnahmenpaket aufgesetzt, das insbesondere den Schwerpunkt auf die regionale Verdichtung des Beraternetzes legt.

In Mittel- und Osteuropa hat sich der bisherige positive Trend ungeschmälert fortgesetzt: Bei den Gesamtvertriebsprovisionen von 54,9 Mio. Euro steht unter dem Strich ein Plus von 29,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Besonders hervorzuheben sind dabei die OVB Polen sowie die OVB Ungarn, die die höchsten prozentualen Umsatzsteigerungen erzielten.

Erfreulich ist, dass die meist recht jungen OVB Landesgesellschaften in Süd- und Westeuropa zwischenzeitlich an die hohen Vorgaben Mittel- und Osteuropas anschließen konnten. Sie legten das höchste Wachstumstempo der drei Segmente vor. In den Ländern dieser Region stiegen die Erträge aus der Beratung und Vermittlung von Finanzdienstleistungen um 30,4 Prozent von 18,5 auf 24,1 Mio. Euro.

Das Unternehmen erwartet nach wie vor, für das Geschäftsjahr 2007 Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 235 bis 245 Mio. Euro zu vereinnahmen und ein EBIT zwischen 28 und 30 Mio. Euro zu erzielen. „Wenn wir unseren guten Kurs beibehalten, ist eine Anhebung der Dividende auf 1,05 bis 1,10 Euro je Aktie gut denkbar", so Michael Frahnert.

Mit der Einrichtung einer zusätzlichen Vorstandsposition trägt die OVB ihrer ex-pansiven europäischen Ausrichtung Rechnung und berief zum 1. August 2007 Bernd Neumann als drittes Mitglied in den OVB Vorstand. Er verantwortet das neue Ressort „Europäisches Produktmanagement, -einkauf und -schulung" und hat zukünftig Themen wie „Produktstrategie" und „Entwicklung des OVB Produktportfolios auf europäischer Ebene" auf seiner Agenda. „Durch die Schaffung dieses Ressorts reagieren wir außerdem auf die überaus positive Entwicklung im Bereich der privaten Vorsorge sowie speziell der starken Nachfrage im Bereich betriebliche Altersvorsorge", so Frahnert. „Für unseren Kern- und Heimatmarkt planen wir, den Ausbau des Produktfeldes 'geförderte Vorsorge' voranzubringen. Ziel ist es, den Anteil des bAV-Geschäftes mittelfristig auf 15 Prozent unseres Gesamtumsatzes in Deutschland zu erhöhen", so Frahnert weiter.

Im Fokus der OVB stehen insbesondere die Märkte in Mittel- und Osteuropa, wo die Sozial- und Rentenversicherungssysteme radikal umgebaut wurden. Das eröffnet der OVB Beratungstätigkeit erhebliche Potenziale. Aus diesem Grund will man auch weiterhin attraktive neue Märkte erschließen. Bereits im Februar 2007 hat die OVB eine Gesellschaft in der Ukraine gegründet, die inzwischen das operative Geschäft aufgenommen hat. Die Türkei und Russland stehen aktuell bei den weiteren Überlegungen zur regionalen Expansion ganz oben auf ihrer Prioritätenliste.



Frau Antje Schweitzer
Tel.: 0221-2015-153/-229
Fax: 0221-2015-138
E-Mail: aschweitzer@ovb.de

OVB Vermögensberatung AG
Heumarkt 1
50667 Köln
www.ovb.de

Über die OVB Holding AG

Die OVB Holding AG mit Sitz in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvertriebe. Seit ihrer Gründung im Jahr 1970 steht die kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Versicherungsschutz, Vermögensauf- und -ausbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt ihrer Geschäftstätigkeit. Derzeit berät die OVB europaweit 2,5 Mio. Kunden und arbeitet mit über 100 renommierten Produktpartnern zusammen. Die OVB Holding AG ist aktuell in insge-samt 14 Ländern aktiv und beschäftigt über 9.600 Mitarbeiter. In 2006 erwirtschaf-tete das Unternehmen, das seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert ist, Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 213,3 Mio. Euro sowie ein EBIT von 24,1 Mio. Euro.

Download

OVB_Pressemitteilung_150807_D.pdf (65,07 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de