Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.07.2008
Werbung

Osteuropäische Aktienmärkte: Risiken durch geringe Liquidität

Die osteuropäischen Aktienmärkte werden sich nach Ansicht der W&W Asset Management GmbH (W&W AM), einer Tochtergesellschaft des Stuttgarter Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, nicht vollständig von den belastenden Auswirkungen einer Konjunkturverlangsamung in den USA und in den Ländern der europäischen Währungsunion abkoppeln können. In den folgenden Monaten sieht die W&W AM vorerst weitere Risiken und geht von einer weiterhin hohen Volatilität an den osteuropäischen Börsen aus.

Die hohe Volatilität ergibt sich nach Einschätzung der W&W AM in erster Linie aus der meist nur geringen Liquidität der Indizes. Längerfristig werden die an Bedeutung gewinnenden Pensionsfonds, die ihre Finanzmittel verstärkt auf dem inländischen Markt anlegen, allerdings zu einem höheren Mittelaufkommen beitragen.

Sobald sich eine Entspannung im globalen Umfeld abzeichnet und die Risikofreude der internationalen Anleger wieder zunimmt, ist auch mit höheren ausländischen Engagements in Osteuropa zu rechnen, denn angesichts der dynamischen Konjunkturentwicklung und der damit verbundenen erfreulichen Gewinnperspektiven für die dort investierenden Unternehmen bieten sich nach wie vor attraktive Investmentchancen.

Die W&W AM rät jedoch zur Vorsicht bei Engagements auf dem ungarischen Kapitalmarkt, der aufgrund anhaltender politischer Unsicherheiten als kritisch zu bewerten ist. Zudem wirken sich am rumänischen Finanzplatz neben dem negativen globalen Einfluss auch die sich mehrenden binnenwirtschaftlichen Risiken aus. Insbesondere das hohe Leistungsbilanzdefizit sowie die zunehmende Verschuldung privater Haushalte in Rumänien sorgten zuletzt für ein schwindendes Vertrauen der internationalen Anleger.



Herr Dr. Immo Dehnert
Pressesprecher
Tel.: 0711 662-1471
E-Mail: immo.dehnert@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de