Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.02.2009
Werbung

Osteuropäische Aktienmärkte weiterhin von Finanzkrise belastet

Die osteuropäischen Aktienmärkte werden nach Ansicht der W&W Asset Management GmbH (W&W AM), einer Tochtergesellschaft des Stuttgarter Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische AG, weiterhin von den Folgen der internationalen Finanzkrise belastet bleiben.

Die Erwartung eines sich in der gesamten Region deutlichen verlangsamenden Wirtschaftswachstums und einer nur allmählich nachlassenden Risikoaversion der Anleger werden weiterhin für eine hohe Volatilität an den Aktienmärkten Osteuropas sorgen. Erst im zweiten Halbjahr 2009 rechnet die W&W AM im Falle eines Ausklingens der Finanzkrise und sich wieder aufhellender Konjunkturperspektiven mit einer wiederkehrenden Zuversicht, die sich auch auf den Aktienmärkten bemerkbar machen wird. Langfristig betrachtet bietet der noch im Auf- und Ausbau befindliche Finanzsektor in Osteuropa weiterhin ein hohes Aufholpotential.

Positive Fundamentaldaten bescheinigten den Märkten in Polen und Tschechien zwar bislang eine gute Ausgangslage. Allerdings sind auch diese zwei Volkswirtschaften aufgrund ihrer engen außenwirtschaftlichen Verflechtungen mit der EWU deutlich von der dortigen Rezession betroffen. Diese Tatsache wird die Kursentwicklung der beiden Indizes PX und WIG 20 in dem kommenden Monaten belasten. Zusätzlich trübt die Situation in Rumänien und Ungarn das Vertrauen der internationalen Aktienmärkte in die osteuropäischen Aktienmärkte. Die dort nach wie vor existierenden strukturellen Ungleichgewichte, ein hohes Doppeldefizit (Budget und Leistungsbilanz) sowie eine hohe private Verschuldung lassen einen deutlichen Wirtschaftsabschwung auch in Osteuropa erwarten.




Herr Dr. Immo Dehnert
Pressesprecher
Tel.: 0711 662-1471
Fax:
E-Mail: immo.dehnert@ww-ag.com


Herr Frank Weber
Leiter Konzernentwicklung und Kommunikation
Tel.: 0711 662-1470
Fax:
E-Mail: frank.weber@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de