Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.10.2006
Werbung

Otto-Greis-Ausstellung im Palais Leopold

Ausgewählte Werke aus dem Nachlass des Künstlers Otto Greis zeigt der Lebensversicherer Swiss Life. Im ersten Stock des historischen Stammsitzes in der Leopoldstraße 10 in München können Besucher Werke aus allen Schaffensperioden des Künstlers besichtigen. Die kostenfreie Ausstellung ist immer mittwochs von 16:30 bis 19:00 Uhr geöffnet.

Die Ausstellung "Otto Greis: Farbe und Raum - Arbeiten von 1946 bis 2001" ist nach den Ausstellungen mit Bildern von Fritz Winter, Gerhard Fietz und Heinz Kreutz das nächste große künstlerische Projekt des Versicherungs-unternehmens im Palais Leopold.

Mit Otto Greis präsentiert Swiss Life einen weiteren bedeutenden Künstler der Nachkriegszeit. Der 1913 in Frankfurt geborene Otto Greis studierte zunächst Maschinenbau, gab jedoch 1933 sein Ingenieurstudium zugunsten der Malerei auf. Der Zeitpunkt für eine künstlerische Ausbildung war denkbar ungünstig. Es herrschte ein Klima voller Unruhe und Denunziation. Während seiner Ausbildung von 1934 bis 1938 war Greis weitgehend auf sich selbst gestellt. Unterbrochen wurde sein künstlerisches Schaffen durch die Einberufung zum Kriegsdienst von 1940 bis 1944. Erst nach Kriegsende wurde das malerische Werk von Otto Greis fassbar. Ab dann setze eine konsequente Entwicklung ein, die vor allem durch die Begegnung mit Ernst Wilhelm Nay ausgelöst wurde. Dennoch fand Greis zu anderen bildnerischen Lösungen. Bereits 1949 zog er sich von Nay zurück, da dieser seine Malweise vollkommen änderte. Fortan malte Greis für sich. Dies war die Zeit eines weiteren entscheidenden Umbruchs. Im Dezember 1952 folgte eine Gruppenausstellung in der Frankfurter Zimmergalerie von Klaus Franck. In dieser Ausstellung präsentierten Karl Otto Götz, Heinz Kreutz, Bernhard Schultze und Otto Greis unter dem Titel "Neu-Expressionisten" gemeinsam Schöpfungen einer neuen

gegenstandslosen Kunst. Diese Künstlergruppe "Quadriga", wurde häufig als erste authentische Avantgarde-Formation Deutschlands nach dem Krieg bezeichnet. Besonders Otto Greis wurde als "bedeutendster Vertreter des deutschen Informel" bezeichnet, obwohl diese Phase nur sehr kurz war. Der Malstil von Otto Greis änderte sich schon bald nach seiner Übersiedlung in die Nähe von Paris im Jahr 1957 deutlich. Anfang der sechziger Jahre überzogen facettenreiche "Kristallstrukturen" die Bildfläche. Greis vollzog damit eine Abkehr vom Ereignisbild und kam zum Zustandsbild. Die dunklen Formen wichen einer hellen, zarten Farbigkeit, der bis dahin massive Farbauftrag einer lockeren leichten Malweise, die seine Arbeiten dann bis ins Spätwerk bestimmen sollte. 1984 kehrte Otto Greis zurück nach Deutschland. Der Künstler verstarb 2001 in Ockenheim am Rhein.

Kontakt für Terminvereinbarungen:
Swiss Life, Investmentmanagement
Elke Weißner, Tel.: 089/3 81 09 - 1352



Frau Karin Stadler
Tel.: 089/3 81 09 - 1343
Fax: 089/3 81 09 - 4474
E-Mail: karin.stadler@swisslife.de

Swiss Life
Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt
Berliner Str. 85
80805 München
Deutschland
http://www.swisslife.de/

Über Swiss Life
Swiss Life zählt heute zu den führenden ausländischen Versicherern auf dem deutschen Markt. Das Unternehmen ist unabhängiger Anbieter für innovative Versicherungsprodukte und Dienstleistungen in den Bereichen Vorsorge und Sicherheit.Das breite Produktangebot richtet sich sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Im Privatkundensegment bringt Swiss Life langjährige Erfahrung unter anderem in der privaten Rentenversicherung, der Lebensversicherung sowie in der Absicherung gegen das Risiko einer Berufsunfähigkeit ein. Für Geschäftskunden stehen speziell für ihren Bedarf entwickelte Versorgungsmodelle im Bereich der betrieblichen Altersversorgung zur Verfügung. Mehr als 50.000 namhafte Unternehmen aus den verschiedensten Branchen erhalten mittlerweile eine betriebliche Versorgungslösung von Swiss Life. Die 1866 gegründete deutsche Niederlassung des Schweizer Marktführers für Lebensversicherungen hat ihren Sitz in München und wird von Manfred Behrens, Hauptbevollmächtigter der Niederlassung für Deutschland, geleitet. Derzeit sind rund 850 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst sowie unseren Tochtergesellschaften beschäftigt. Mit 32 Außenstellen gewährleistet Swiss Life ein flächendeckendes Servicenetz. Der Hauptvertrieb erfolgt über die Zusammenarbeit mit Maklern, Mehrfachagenten und Finanzdienstleistern.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de