Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.01.2009
Werbung

PROJECT REAL EQUITY Fonds 7 bietet Sparern sinnvolle Sachwertergänzung ihres Portfolios

Die in Bamberg ansässige PROJECT GFU Gesellschaft für Fonds und Unternehmensverwaltungen mbH setzt ihre erfolgreiche Serie von Immobilienentwicklungsfonds mit der PROJECT REAL EQUITY Fonds 7 GmbH & Co. KG fort. Ab 10.000 Euro, zuzüglich 5 Prozent Agio haben Anleger die Möglichkeit über einen Zielfonds in ausgewählte Wohn- und Gewerbeimmobilien mit den Anlageschwerpunkten Value Added und Opportunity zu investieren. Der Fonds mit einem Investitionsvolumen von 50 Millionen Eigenkapital sieht Laufzeiten von 12, 15 oder 18 Jahren vor. Neben der anfänglichen Einzahlung von 15 Prozent der Beteiligungssumme zuzüglich Agio können Investoren den Restbeitrag über den Einzahlungszeitraum von 9, 12 oder 15 Jahren erbringen. Auf die Aufnahme von Fremdkapital wird bewusst verzichtet. Die im Zielfonds angenommene Rendite beträgt dabei 12 bis 14 Prozent pro Jahr. Das Management partizipiert erst dann am Ergebnis, wenn auf Immobilienebene jährlich acht Prozent Rendite erwirtschaftet wurde. Die avisierte Rendite des Zielfonds wird dabei durch die bisherige Leistungsbilanz der PROJECT GFU Gesellschaft für Fonds und Unternehmensverwaltungen mbH bestätigt.

Investitionen erfolgen dabei über das PROJECT Metropolkonzept nur in ausgewählte Regionen mit besonderem Marktzugang, Partnerschaften und steuerbaren Exitlösungen. Für die vorzunehmenden Investitionen gibt es klar formulierte Kriterien. So dürfen maximal 20 Prozent des vorhandenen Fondsvolumens in ein Projekt investiert werden, es muss immer mindestens 25 Prozent in Wohnobjekten angelegt sein, zudem dürfen nur Objekte erworben werden, deren prognostizierte Rendite bei mehr als zehn Prozent (Wohnen) bzw. 12 Prozent (Gewerbe) liegt. Diese Maßnahmen tragen dazu bei, das Risiko zu minimieren und die Rendite zu optimieren.

Bei Value Added handelt es sich um Investitionen in Bestandsobjekte mit Entwicklungs- bzw. Wertschöpfungspotential. Durch das erfahrene und aktive Management soll dabei innerhalb weniger Jahre eine Wertsteigerung erzielt werden. Dies geschieht beispielweise durch ein verbessertes Mietmanagement, durch Revitalisierungen bzw. durch Umnutzungen. Bei Opportunity handelt es sich um die Entwicklung und den Bau neuer Projekte bzw. die Sanierung von Bestandsobjekten. Alle Wertschöpfungsbereiche sind dabei im eigenen Unternehmen umsetzbar. Alle Bereiche werden im Rahmen von REAL EQUITY umgesetzt, also auf allen Ebenen ausschließlich mit Eigenkapital sowie plan- und steuerbar. Die PROJECT REAL EQUITY Fonds 7 GmbH & Co. KG bietet somit Anlegern mit monatlich überschaubaren Einzahlungen die Möglichkeit, an ausgewählten Immobilienentwicklungen teilzuhaben. Das Management räumt dabei der breiten Streuung des Investments einen hohen Stellenwert ein.



Herr Michael Oehme
Tel.: 0611.174 59 70
Fax: 0611.174 59 71
E-Mail: info@finanzmarketingberatung.de

PROJECT Vermittlungs GmbH
Kirschäckerstr. 25
96052 Bamberg
http://www.project-gruppe.com

Die PROJECT Unternehmensgruppe ist eine Immobilienentwicklungsgesellschaft mit Sitz in Nürnberg, Berlin/Potsdam, Bamberg und München. Das Unternehmen ist auf Metropolregionen spezialisiert und refinanziert sich durch Retailfonds am Kapitalmarkt, bei denen Anleger vom Entwicklungspotential der Immobilienwirtschaft profitieren.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de