Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 15.10.2008
Werbung

Pensionsrückstellungen besser auslagern

DONNER TREUHAND bietet CTA-Lösung

Eine moderne Lösung für Unternehmen, ihre Pensionsrückstellungen aus der Firmenbilanz auszulagern, ist es, diese mittels „Contractual Trust Arrangement“ (CTA) auf einen eigenständigen Treuhänder zu übertragen. Die SIGNAL IDUNA-Tochter DONNER TREUHAND, Hamburg, verwaltet nach dem Prinzip der „doppelseitigen Treuhand“ die übertragenen Vermögensmittel und sichert die Einlagen gleichzeitig gegen das Risiko der Insolvenz.

Die ausgelagerten Versorgungsverpflichtungen tauchen nicht mehr in der Bilanz des Unternehmens auf. Dies ist ein wichtiger Aspekt für Unternehmen, die nach IAS (International Accounting Standard) oder IFRS (International Financial Reporting Standard) bilanzieren. Schließlich sind kürzere Bilanzen bei Rating-Agenturen und Analysten wohlgelitten, so dass der Betrieb als Folge beispielsweise benötigtes Fremdkapital leichter aufnehmen kann.

„Was die Kapitalaufnahme zusätzlich und entscheidend erleichtert, ist die Tatsache, dass sich durch eine CTA-Lösung die Eigenkapitalquote des Unternehmens verbessert. Dies ist ein besonderer Vorteil des Modells,“ so Thomas Krone, Geschäftsführer der DONNER TREUHAND.

Auch für mittelständische Betriebe, die nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) bilanzieren, wird die CTA-Lösung interessant. Der aktuelle Gesetzentwurf zur Modernisierung des Bilanzrechts („BilMoG“) sieht vor, dass Mittelständler, die nach HGB blianzieren, ihre Vermögenswerte ebenfalls gegen ihre Versorgungsverpflichtungen aufrechnen dürfen. Voraussetzung allerdings ist, dass diese Rückstellungen insolvenzsicher angelegt sind.

Das 1965 gegründete DONNER TREUHAND ist ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht genehmigter Treuhänder. Sie hat die passenden Dienstleistungen und Produkte entwickelt, um es Unternehmen zu ermöglichen, ihre Versorgungsverpflichtungen mittels CTA verwaltungsarm auszulagern. Mit einer Treuhandgesellschaft im eigenen Haus bietet die SIGNAL IDUNA Gruppe ihren Firmenkunden einen am Markt ziemlich einmaligen Service an.



Pressestelle
Tel.: 0231-135-2023
Fax: 0231-135-392023
E-Mail: presse@signal-iduna.de

SIGNAL IDUNA Gruppe
Joseph-Scherer-Str. 3
44139 Dortmund
http://www.signal-iduna.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de