Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.11.2007
Werbung

Peruanischer Nuevo Sol (PEN) zur Abwicklung bei Clearstream zugelassen

Sambianische Kwacha als neue Nennwährungen zugelassen

Der internationale Zentralverwahrer Clearstream, ein Unternehmen der Deutsche Börse Group, hat den peruanischen Nuevo Sol (PEN), Montag den 19. November  zur Abwicklung zugelassen. Außerdem wurde eine neue Währung als Nennwährungen bei Clearstream zugelassen: die Sambianische Kwacha (ZMK).

Mit diesem zukunftsweisenden Schritt reagiert Clearstream auf die steigende Nachfrage von Investmentbanken und Emittenten in Bezug auf die Ausgabe und Abwicklung von auf PEN lautenden Eurobonds. Nachdem Clearstream den peruanischen Nuevo Sol uneingeschränkt als Abwicklungswährung zugelassen hat, können Emittenten, die an einer Emission von auf PEN lautenden und in PEN abgewickelten Eurobonds interessiert sind, das Clearing und die Abwicklung ihrer Vermögenswerte nun über den in Luxemburg ansässigen ICSD vornehmen. Drei andere südamerikanische Währungen sind bereits zur Abwicklung bei Clearstream zugelassen, der Argentinischer, der Mexikanischer und der Uruguayischer Peso.

Der peruanische Nuevo Sol ist keine zur Bridge zugelassene Währung. Die Bridge ist eine elektronische Kommunikationsplattform zur effizienten Abwicklung von Wertpapiertransaktionen zwischen Kontrahenten von Clearstream Banking Luxemburg und Euroclear Bank.

Die neue Währung (ZMK) wurde als Nennwährungen bei Clearstream zugelassen, d.h. ausschließlich zur Denominierung einer Anleiheemission. Dieser Schritt beinhaltet nicht die Zulassung als Abwicklungswährung, d.h. Kunden von Clearstream können zwar Wertpapiere in diesen Währungen ausgeben, eine Abwicklung gegen Zahlung in diesen Währungen ist indes nicht möglich. Insgesamt sind 42 Abwicklungswährungen und 52 Nennwährungen bei Clearstream zugelassen.



Tel.: +49 (0)69-211-11500
E-Mail: Media-Relations@deutsche-boerse.com

Deutsche Börse AG
Neue Börsenstr. 1
60485 Frankfurt/M.
www.deutsche-boerse.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de