Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.03.2006
Werbung

Peter Moertl wird CEO für den Bereich Asset Management

Managementverstärkung bei Fortune Management Inc.

Die an der Frankfurter Börse notierte Fortune Management Inc. hat Dr. Peter Moertl (48) mit sofortiger Wirkung zum CEO Asset Management und Mitglied der Geschäftsleitung ernannt.

Mit dieser Ernennung verfolgt Fortune Management Inc. konsequent ihr Ziel, im Bereich Asset Management ihre Konsolidierungsstrategie unabhängiger Vermögensverwalter gezielt fortzuführen. Darüber hinaus sollen Top Teams von Private Bankern angeworben werden, um das Wachstum der bestehenden Vermögensverwaltungsgesellschaften voranzutreiben.

Dr. Moertl kommt mit über 20 Jahren Wall Street- Erfahrung, wo er in verschiedenen leitenden Funktionen bei JP Morgan, Deutsche Bank Capital Corporation und UBS AG in den Bereichen Konzernstrategie, Asset Management und Private Banking tätig war. Zuletzt führte Peter Moertl als Partner und CEO die Cepax AG, Zürich, eine internationale, unabhängige Unternehmungsberatung mit den Schwerpunkten Wachstumsstrategien für Investment Boutiquen und internationale Family Offices.

Dr. Moertl ist Gastsprecher an der Swiss Banking School zu den Themen Wealth Management und Family Offices. Er ist promovierter Jurist der Universität Wien und hält ein MBA der American Graduate School of International Management, “Thunderbird”, USA, sowie Alumni zahlreicher Executive Programs an Harvard, Wharton und INSEAD.



Investor Relations Manager
Herr Christian Hillermann
Tel.: +49 40 / 23608-897
Fax: +49 40 / 23608-500
E-Mail: ir@fortune-management.com

Fortune Management Inc.
Bahnhofstrasse 10
6301 Zug
Deutschland
fortune-management.com

Profil der Fortune Management Inc.:
FORTUNE Management Inc., Zug/Schweiz, verfolgt parallel zwei Konsolidierungsstrategien: Im Bereich Asset Management steht der Erwerb von unabhängigen Vermögensverwaltungsfirmen in der Schweiz und international im Vordergrund; im Bereich Private Equity konzentriert sich die FORTUNE auf die Übernahme oder Etablierung von Private Equity Managern auf globaler Ebene. Beide Initiativen arbeiten von derselben Plattform aus. FORTUNE verfügt über Tochtergesellschaften in Zug, Zürich, Genf und Dubai. Sie strebt jeweils den mehrheitlichen Erwerb der Vermögensverwaltungsgesellschaften bzw. Private Equity Manager an. Durch die Integration in die Gruppe werden die erworbenen Unternehmen beider Bereiche von möglichst vielen administrativen Arbeiten („Middle Office“) entlastet. Sie treten am Markt weiterhin unter ihrem etablierten Namen auf. Weder die Kunden- noch die Depotbankbeziehungen der Asset Manager werden dabei verändert.

Dabei erzielte Skaleneffekte führen zu einer verbesserten Kostenrelation. Im Asset Management zielt die Unterstützung in den Bereichen Research sowie Portfolio Management auf die Verbesserung der risiko-adäquaten Rendite für den Vermögensverwaltungskunden ab. Im Bereich Private Equity erreicht die Gesellschaft eine Erhöhung des Volumens und eine Verbreiterung ihrer Basis.
Die Aktien (ISIN: USU 026281027) der Gesellschaft notieren im Geregelten Markt (General Standard) an der Frankfurter Wertpapierbörse.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de