Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.07.2008
Werbung

Pflegepflichtversicherung reformiert - Die Lücke bleibt

• HUMANIS® : 80 Prozent Kostenübernahme statt Pauschale • jährliche Gesamtleistung bis 50.000 Euro

Seit 1. Juli 2008 ist die Reform der Pflegepflichtversicherung in Kraft. Das Leistungsspektrum der gesetzlichen Pflegeversicherung ist gestiegen. Trotzdem werden die bei einem Pflegefall entstehenden Kosten bei weitem nicht gedeckt - eine Lücke bleibt.  

HUMANIS®

Die Mannheimer Krankenversicherung AG bietet mit HUMANIS® eine Lösung, um die Lücke der gesetzlichen Pflegeversicherung dauerhaft zu verkleinern:

Die Mannheimer setzt hierbei die Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung voraus und ergänzt diese so, dass gemeinsam 80 Prozent der Pflegekosten übernommen werden. Und das bis zu 50.000 Euro im Jahr.

Unterschiede zum Markt

Mit ihrer prozentualen Kostenübernahme unterscheidet sich die Pflegeversicherung der Mannheimer von den meisten am Markt erhältlichen Policen. Diese zahlen in der Regel in Abhängigkeit von der Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung einen festen Betrag, der schon inflationsbedingt über die Jahre immer weniger wert wird.

Bei der Mannheimer bleiben dagegen 80 Prozent der Kosten versichert - unabhängig von der künftigen Entwicklung der gesetzlichen Pflegeversicherung und unabhängig von der Kostenentwicklung im Gesundheitswesen. Und die jährliche Maximalleistung in Höhe von 50.000 Euro wird regelmäßig an Preissteigerungen angepasst, sodass der Gegenwert dauerhaft erhalten bleibt.

Geld auch für Familienangehörige

Übernehmen Familienangehörige die Pflege, zahlt HUMANIS® bis zu 675 Euro zur Leistung der gesetzlichen Pflegeversicherung dazu. Übrigens auch dann, wenn die Pflege im Ausland stattfindet. Ein weiteres Plus: Die Beitragszahlung endet automatisch, wenn der Kunde Pflegefall der Stufe III wird. Zusätzlich steht den Versicherten und ihren Pflegern rund um die Uhr ein medizinisches Service-Team telefonisch zur Verfügung, das sie mit Rat und Tat unterstützt.

Ein Kostenbeispiel:

Die professionelle häusliche Pflege eines Pflegebedürftigen der Pflegestufe II kostet monatlich 3600 Euro (4 Stunden täglich á 30 Euro). Die gesetzliche Pflegeversicherung leistet in diesem Fall nun seit Juli 2008 980 Euro. Den Rest von 2620 Euro muss der Pflegebedürftige und wenn er hierzu nicht in der Lage ist seine Angehörigen beisteuern. HUMANIS® leistet in diesem Fall 1900 Euro pro Monat. Der Selbstbehalt des Versicherten reduziert sich so auf 20 Prozent und damit 720 Euro.

Ein guter Versicherungsschutz ist immer das Ergebnis einer individuellen Beratung. Diese kann bei der Mannheimer unverbindlich und kostenlos angefordert werden. ServiceTelefon: 0180 2 20 24.



Herr Jürgen Wörner
Unternehmenskommunikation
Tel.: 0621.457-4857
E-Mail: juergen.woerner@mannheimer.de

Mannheimer AG Holding
Augustaanalge 66
68165 Mannheim
http://www.mannheimer.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de