Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.02.2010
Werbung

Pioneer Investments informiert: China in zwanzig Jahren die Nummer Eins der Weltwirtschaft – Wachstum wird besonders vom Konsum getrieben

Die chinesische Wirtschaft baut ihre Führungsrolle in der Weltwirtschaft weiter aus und wird bis zum Jahr 2030 die USA als größte Volkswirtschaft der Welt ablösen. Diese Ansicht vertritt die Fondsgesellschaft Pioneer Investments in einem aktuellen Marktkommentar. „Die vergangenen Jahre haben gezeigt, welche Dynamik und welches Potenzial in Chinas Wirtschaft stecken; besonders auch in der Krise. Dieser Trend wird sich weiter verstärken“, kommentiert John Pollen, Fondsmanager des Pioneer Funds – Emerging Markets Equity den Aufstieg des Landes.

Im vergangenen Jahr ist Chinas Bruttoinlandsprodukt (BIP) um 8,7 Prozent auf insgesamt 4,9 Billionen US-Dollar gestiegen. „In diesem Jahr rechnen wir damit, das China seinen Nachbarn Japan als zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt ablösen wird“, erklärt John Pollen. In 2009 hatte Japan mit einem BIP von 5,1 Billionen US-Dollar noch knapp die Nase vorn. Den Titel des Exportweltmeisters hat China für 2009 erstmalig erhalten und damit die Bundesrepublik Deutschland von Platz eins verdrängt. Auch sei China mittlerweile der größte Automobilmarkt der Welt. „Mit 13,6 Millionen verkauften Autos hat das Land die USA überholt. Dort wurden im vergangenen Jahr etwas mehr als zehn Millionen Fahrzeuge abgesetzt.“

Als besonderen Wachstumstreiber sieht der Investmentexperte den chinesischen Konsumbereich, der aktuell nur rund 35% des BIP beträgt. Zum Vergleich: In den meisten Industrieländern liegt dieser Anteil bei 50% bis 75%. „Die jüngsten Maßnahmen der Regierung zur Verbesserung der sozialen Absicherung sollten zu einer geringeren Sparquote und zu einem erhöhten Konsum führen“, analysiert der Fondsmanager. Aktuell stehen bei Pollen in diesem Sektor die China Construction Bank, die Industrial and Commercial Bank of China sowie der Automobilhersteller Dongfeng Motor im Fokus.

Allerdings sei in China auch ein starker Anstieg bei den Immobilienpreisen, der Inflation und Krediten zu beobachten. „Mit Blick auf die Kreditvergabe haben die chinesischen Behörden jedoch bewiesen, dass sie eine mögliche Blasenbildung frühzeitig eindämmen konnten“, betont der Fondsmanager. So tritt die chinesische Zentralbank bei der Kreditvergabe bereits auf die Bremse: Sie erhöhte die erforderliche Eigenkapitalquote der Banken um 50 Basispunkte erstmals seit Juni 2008, um einer möglichen Überhitzung des Marktes entgegenzusteuern.




Herr Michael Finkbeiner
Head of Corporate Communications
Tel.: +49 (0)89-99 226-86 01
Fax:
E-Mail: michael.finkbeiner@pioneerinvestments.com


Herr Markus Teubner
Public Relations Manager
Tel.: +49 89 992 26-8602
Fax:
E-Mail: markus.teubner@pioneerinvestments.com

Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH
Apianstr. 16-20
85774 Unterföhring
www.pioneerinvestments.de

Über Pioneer Investments
Pioneer Investments ist eine international tätige Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Fondsvermögen von rund 175 Milliarden Euro weltweit. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Aktien-, Renten- und Geldmarktfonds sowie alternative Investmentprodukte und strukturierte Produkte an. Die 2100 Mitarbeiter arbeiten in 31 Ländern weltweit. Pioneer Investments gestaltet auf der Basis seiner über 80 Jahre langen Erfahrung Investmentlösungen für institutionelle Investoren, Versicherungen, Pensionsfonds, Banken und Sparkassen sowie Privatkunden. Die Ratingagentur Fitch hat Pioneer Investments mit der Note M2 ("stark") für einen hohen Qualitäts- und Prozessstandard in den Investmentzentren Boston, Dublin und Mailand ausgezeichnet. Pioneer Investments und Pioneer Alternative Investments sind Markennamen der Unternehmensgruppe Pioneer Global Asset Management S.p.A (PGAM). PGAM ist eine Tochtergesellschaft der UniCredit S.p.A

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de