dvb-Pressespiegel

Werbung
25.03.2010 - dvb-Presseservice

Pioneer Investments informiert: Dax Obergrenze in 2010 bei 6.300 Punkten – Ausgewählte Automobiltitel bieten wieder Potential

Der deutsche Aktienmarkt bleibt in diesem Jahr sehr volatil. Zu dieser Einschätzung kommt die Fondsgesellschaft Pioneer Investments in einem aktuellen Marktkommentar. "Der Deutsche Aktienindex Dax wird sich in diesem Jahr zwischen 5.500 und 6.300 Punkten bewegen“, erwartet Karl Huber, Fondsmanager des Pioneer Investments German Equity Fonds. "Auf Sicht von zwei Jahren sollte das Kursbarometer dann aber durchaus ein höheres Niveau erreichen“, so Huber weiter.

Besonders spannend sei derzeit die Entwicklung auf dem deutschen Automobilsektor: "Die zentralen Themen aller Hersteller heißen Kostensenkung und emissionsarme Antriebe.“ Vor allem BMW habe auf der Kostenseite in der Vergangenheit gute Fortschritte gemacht und werde künftig vom neuen Modularkonzept profitieren, bei dem identische Teile in unterschiedliche Baugruppen eingesetzt werden. "Diese Strategie ermöglicht durch Skaleneffekte deutliche Kostensenkungen“, sagt Huber. Positiv bewertet er auch, dass BMW "die richtigen strategischen Weichenstellungen durch Fokussierung auf verbrauchsärmere Verbrennungsmotoren und Hybridmotoren vorgenommen hat“. Ein erster Erfolg dieser Strategie sei der Auftrag, ab 2012 neue Dieselmotoren für Fahrzeuge der US-Polizei zu liefern. "Hier erschließt sich BMW zudem ein wichtiges neues Geschäftsfeld außerhalb der klassischen Pkw-Produktion“. Vor diesem Hintergrund hat der Fondsmanager eine entsprechende Portfolio-Position mit der BMW-Aktie aufgebaut.

"Bei Volkswagen und Daimler, die bei der Kostensenkung auf Konzernverbünde beziehungsweise Kooperationen setzen, verfügt VW über das größte Potenzial“, sagt der Investmentexperte. Mit Blick auf die Zuliefererindustrie könnten sich laut Huber für Investoren im Einzelfall zwar Chancen ergeben, "weil die Hersteller wieder ordern, um ihre Lagerbestände aufzustocken, aber letztlich hängt die langfristige Entwicklung von der Nachfrage im zweiten Halbjahr ab“.

Ein anderer interessanter Sektor, in dem sich Chancen böten, sei der Gesundheits- und Medizinbereich: Huber favorisiert dort den Anbieter von Medizintechnik, Drägerwerk. Das Unternehmen habe jüngst von Siemens dessen 25-Prozent-Anteil am gemeinsamen Joint Venture Dräger Medical übernommen und nutze nun Vorteile aus der Integration, Kostensenkungsprogrammen und einem besseren Produktmix. Außerdem mache sich die anziehende Konjunktur positiv bei Drägerwerk bemerkbar.

Die Diskussion um den Vergleich deutscher und chinesischer Exporte sieht Huber eher gelassen: "Deutschland profitiert indirekt von der Exportstärke der Chinesen. Wir liefern immer noch qualitativ hochwertige Produkte etwa aus dem Maschinenbau nach China. Je mehr Produktionskapazitäten China aufbaut, desto stärker profitiert auch Deutschland mit seiner Wirtschaftsstruktur, die stark auf Investitionsgüter fokussiert ist.“




Herr Michael Finkbeiner
Head of Corporate Communications
Tel.: +49 (0)89-99 226-86 01
Fax:
E-Mail: michael.finkbeiner@pioneerinvestments.com


Herr Markus Teubner
Public Relations Manager
Tel.: +49 89 992 26-8602
Fax:
E-Mail: markus.teubner@pioneerinvestments.com

Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH
Apianstr. 16-20
85774 Unterföhring
www.pioneerinvestments.de

Über Pioneer Investments

Pioneer Investments ist eine international tätige Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Fondsvermögen von rund 175 Milliarden Euro weltweit. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Aktien-, Renten- und Geldmarktfonds sowie alternative Investmentprodukte und strukturierte Produkte an. Die 2100 Mitarbeiter arbeiten in 31 Ländern weltweit. Pioneer Investments gestaltet auf der Basis seiner über 80 Jahre langen Erfahrung Investmentlösungen für institutionelle Investoren, Versicherungen, Pensionsfonds, Banken und Sparkassen sowie Privatkunden. Die Ratingagentur Fitch hat Pioneer Investments mit der Note M2 ("stark") für einen hohen Qualitäts- und Prozessstandard in den Investmentzentren Boston, Dublin und Mailand ausgezeichnet. Pioneer Investments und Pioneer Alternative Investments sind Markennamen der Unternehmensgruppe Pioneer Global Asset Management S.p.A (PGAM). PGAM ist eine Tochtergesellschaft der UniCredit S.p.A

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de