Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.10.2009
Werbung

Pioneer Investments informiert: US-Wirtschaft wächst 2010 um bis zu vier Prozent – High-Yield-Bonds bleiben werthaltig

Die Rezession in den USA ist nach Ansicht von Pioneer Investments beendet. "Das US-Bruttoinlandprodukt dürfte in der zweiten Jahreshälfte ein Wachstum von drei Prozent verzeichnen, für das kommende Jahr rechnen wir mit einem Wirtschaftswachstum zwischen drei und vier Prozent“, erklärt Ken Taubes, Head of US Portfolio Management der Fondsgesellschaft. Zum Wachstum würden die Regierungsausgaben, die Aufstockung der Lagerbestände sowie die Stabilisierung der Konsumausgaben in den USA beitragen, so Taubes weiter.

Dennoch dürfte die US-Notenbank weiter die Politik des leichten Geldes verfolgen. Damit wolle sie eine Deflation vermeiden, die durch eine weiter zunehmende Arbeitslosigkeit sowie niedrige Kapazitätsauslastung drohen könnte. "Mittelfristig steigt die Gefahr, dass diese Geldpolitik zu einer höheren Inflation führt. Hierfür wird das Timing der Fed entscheidend sein; sprich wann sie ihre expansive Geldpolitik beendet“, erläutert Taubes. Besonders vor dem Hintergrund wachsender Anspannungen aufgrund des enormen Haushaltsdefizits und drohender Mehrkosten, wie etwa durch die geplante Gesundheitsreform, sei das Abpassen des richtigen Zeitpunkts entscheidend. "In diesem Umfeld ist die Ausrichtung von Anleihen-Portfolien auf eine kürzere Duration, also eine kürzere durchschnittliche Kapitalbindungsdauer der Geldanlage, sowie steilere Rendite-Kurven sinnvoll“, erklärt der Investmentexperte.

Im Bereich der Hochzinsanleihen hält Taubes nach der Rally der vergangenen Monate eine Korrektur für möglich. Aber selbst in diesem Fall ist er davon überzeugt, dass der Markt mittelfristig werthaltig bleibe. Bei Investments fokussiert er sich derzeit auf Hochzinsanleihen mit einem Rating von "BB“ bis "B“.

Norwegische und australische Währung interessant

Der Investmentexperte rechnet mit einer weiteren Abwertung des US-Dollars wegen der Geldpolitik der amerikanischen Notenbank Fed sowie dem steigenden Verschuldungsgrad der USA. Deshalb verfolgt Taubes mit zunehmendem Interesse Anlagen jenseits des US-Währungsraums: "Um das US-Dollar-Exposure zu reduzieren, gewinnen ‚Rohstoff’-Währungen wie der Australische Dollar oder die Norwegische Krone auf lange Sicht an Bedeutung.“ Hierbei spiele auch die disziplinierte Geld- und Fiskalpolitik dieser Länder eine wichtige Rolle.




Herr Michael Finkbeiner
Head of Corporate Communications
Tel.: +49 89 992 26-8601
Fax:
E-Mail: presse@pioneerinvestments.com


Herr Markus Teubner
Public Relations Manager
Tel.: +49 89 992 26-8602
Fax:
E-Mail: presse@pioneerinvestments.com

Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft mbH
Apianstr. 16-20
85774 Unterföhring
www.pioneerinvestments.de

Pioneer Investments ist eine international tätige Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Fondsvermögen von rund 170 Milliarden Euro weltweit. Das Unternehmen bietet eine breite Palette von Aktien-, Renten- und Geldmarktfonds sowie alternative Investmentprodukte und strukturierte Produkte an. Die 2300 Mitarbeiter arbeiten in 31 Ländern weltweit. Pioneer Investments gestaltet auf der Basis seiner über 80 Jahre langen Erfahrung Investmentlösungen für institutionelle Investoren, Versicherungen, Pensionsfonds, Banken und Sparkassen sowie Privatkunden. Die Ratingagentur Fitch hat Pioneer Investments mit der Note M2+ ("stark") für einen hohen Qualitäts- und Prozessstandard in den Investmentzentren Boston, Dublin und Mailand ausgezeichnet. Pioneer Investments und Pioneer Alternative Investments sind Markennamen der Unternehmensgruppe Pioneer Global Asset Management S.p.A (PGAM). PGAM ist eine Tochtergesellschaft der UniCredit S.p.A

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de