Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 07.10.2011
Werbung

Plansecur-Studie: Gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung hängen am Reform-Tropf

Experten sehen auch bei der Pflegeversicherung großen Handlungsbedarf

Mit der Einführung des Gesundheitsfonds 2009 hat die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) in Deutschland einen grundlegenden Systemwechsel erfahren. Diese Reform hat nach den Ergebnissen einer aktuellen Studie die Probleme der GKV aber nicht nachhaltig gelöst. Mehr als 90 Prozent der für die Studie "Perspektiven der deutschen Wirtschaft" befragten Experten sehen für die GKV nach wie vor den größten Reformbedarf aller Sozialversicherungszweige. Damit verfestigt sich das Ergebnis der 2006er-Auflage der Studie, in der die Finanzfachleute die GKV ebenfalls auf Platz eins der To-do-Liste setzten.
Mit sieben Prozentpunkten Abstand (90 Prozent für die Kategorien "volle Zustimmung" bzw. "Zustimmung") setzen die Befragten die Pflegeversicherung auf den zweiten Rang der Prioritätenliste. "In diesem Zusammenhang sehen wir es natürlich sehr problematisch, dass die Vorstellung der Eckpunkte für die Pflegereform durch Gesundheitsminister Daniel Bahr jüngst verschoben wurde. Dass dringender Handlungsbedarf besteht, wurde bereits in den Ergebnissen der 2006er-Studie deutlich", betont Plansecur-Geschäftsführer Johannes Sczepan. Parteipolitisches Geplänkel in der Regierungskoalition sei bei einem Thema dieser gesamtgesellschaftlichen Dimension fehl am Platz. Vor fünf Jahren hatte noch die gesetzliche Rentenversicherung den zweiten Rang belegt. Sie landete aktuell mit einem Wert von 79 Prozent für die Kategorien "volle Zustimmung" bzw. "Zustimmung" auf dem dritten Platz.

Arbeitslosen- und Unfallversicherung derzeit nicht priorisiert

Während 2006 noch jeder zweite Experte großen Reformbedarf bei der Arbeitslosenversicherung sah (54 Prozent für die Antwortkategorien "stimme vollständig zu" beziehungsweise "stimme zu"), sank dieser Wert 2011 auf gerade einmal 22 Prozent für beide Antwortkategorien ab. Die Unfallversicherung spielte wie vor fünf Jahren für die Befragten keine Rolle. Jeweils unter zehn Prozent sahen einen dringenden Handlungsbedarf für diesen Sozialversicherungszweig.

Die Plansecur ist eine bundesweit tätige, konzernunabhängige Unternehmensgruppe für systematische Finanzplanung und Vermittlung. Die Plansecur, die 2011 ihr 25-jähriges Bestehen feiert, bekennt sich seit ihrer Gründung zu ethischen Grundsätzen. Bundesweit betreuen 210 Berater mehr als 60.000 Kunden. 2011 wurde sie beim Wettbewerb "Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister" mit dem Sonderpreis "Fairness B2C" ausgezeichnet.

Für die 2011er-Studie "Perspektiven der deutschen Wirtschaft" wurden 66 Finanzexperten nach ihrer Meinung zu der Entwicklung von Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland befragt. Die Studie kann unter presse@plansecur.de angefordert werden. Bereits 2006 hatte die Plansecur eine "Perspektiven-Studie" erhoben.



Pressestelle
Herr Volker Preilowski
Tel.: +49 0561 9355-262
E-Mail: presse@plansecur.de

Plansecur Management GmbH & Co.
Druseltalstraße 150
34131 Kassel
www.plansecur.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de