Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.05.2011
Werbung

Pleite-Krankenkasse City BKK: Sind deutsche Kassen sicher?

Angesichts der ersten Pleite einer gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland rät der Verbraucherschutz zu einem genauen Vergleich unter den Angeboten. "Der Bankrott einer gesetzlichen Krankenkasse verunsichert die Menschen, die ein hohes Vertrauen in eine solche Institution setzen", so der Versicherungsexperte Dr. Jochen Weber vom Verbraucher- und kostenlosen Vergleichsportal 1blick (www.1blick.de). "Wer nun die Versicherung wechselt, weiß im Zweifel nicht, dass der ein oder andere Tarif so manche Ausschluss-Fußangel enthält", so Weber. Der Experte rät daher, sich nicht auf "werbewirksame Angebote" zu verlassen, sondern die Inhalte der Verträge genau zu vergleichen - nur so lassen sich unliebsame Überraschungen vermeiden. Mit der City BKK muss zum ersten Mal seit der Einführung des Gesundheitsfonds eine gesetzliche Krankenkasse die Segel streichen - aus ist es mit dem "Smile-Effekt", den die Kasse laut der eigenen Werbestrategen auslösen sollte.

Die City BKK versuchte bereits im vergangenen Jahr durch Zusatzbeiträge das angeschlagene Kassenbuch wieder zu füllen. Weber sieht hier einen der Gründe, der zahlreiche Versicherte der City BKK zu anderen Anbietern brachte. "Für Versicherte ist es nicht einfach, die Finanzlage einer Krankenkasse einzuschätzen", so Weber. "Gerade Zusatzbeiträge, die für den Bürger effektiv Mehrkosten bedeuten, verunsichern einen Großteil der Versicherten. Die Folge ist ein Wechsel - womit das zerbrechliche System endgültig ins Wanken geriet." Auf 1blick.de bietet der Versicherungsexperte Weber einen Überblick über die verschiedenen Angebote der Kassen sowie die potentiell anfallenden Zusatzbeiträge. Unter https://1blick.de/versicherungsvergleich/gesetzliche-krankenversicherung können Angebote verschiedener Kassen verglichen und Verträge bei Bedarf gleich abgeschlossen werden. Kostenlos und anonym bietet 1blick außerdem einen Verbrauchscheck, der mit sinnvollen Empfehlungen eine Bestands- und Zukunftsanalyse der Versicherten bietet. "Nur wer richtig vergleicht, kann Risiken minimieren und entstehende Kosten im Rahmen halten", so Dr. Jochen Weber. "Das gilt zwar nicht erst seit der ersten Krankenkassen-Pleite, aber allzu oft werden die transparenten Möglichkeiten, die vor allem das Web bietet, noch nicht genutzt."




Tel.: 06202-7604-600
E-Mail: presse@1blick.de

euro.marcom dripke.pr
Tel.: 0611 - 973150
E-Mail: team@euromarcom.de

1blick GmbH Das Verbraucherportal
für Versicherungen und Finanzen
Carl-Benz-Strasse 5
68723 Schwetzingen
https://1blick.de/

1blick (www.1blick.de) ist das erste Verbraucherportal für Finanzen, welches die Standards aus dem mit wissenschaftlicher Unterstützung entwickelten Regelwerk der deutschen Finanznorm (DEFINO) auszugsweise online umsetzt. Das 1blick-Portal für den mündigen Finanzbürger bietet die verbraucherfreundliche, nachvollziehbare und kostenlose Möglichkeit eines produktunabhängigen Bedarfs-Checks, der auch anonym erfolgen kann. Das Vorgehen des Unternehmens ist dabei völlig transparent für den Verbraucher. Daneben schafft 1blick Kontrolle über die eigenen Finanzen, sorgt für Weiterbildung und transparente Vergleiche im Finanz- und Versicherungssektor im Internet.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de