Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.11.2008
Werbung

Postbank mit kundenfreundlicher Regelung für Anleger von CS Euroreal

Wolfgang Klein: "Wir stehen zu unseren Kunden"

Die Postbank will den bei ihr investierten Anlegern des offenen Immobilienfonds CS Euroreal nach der vorübergehenden Aussetzung der Rücknahme von Anteilsscheinen mit einer kundenfreundlichen Regelung helfen. Für den Fall, dass die Kunden in einen Liquiditätsengpass geraten, weil sie Fondsanteile derzeit nur schwer verkaufen können, hält die Bonner Bank zwei Lösungen bereit: Sie bietet Privatkunden in wirtschaftlicher Notlage an, zum aktuellen Rücknahmepreis des Fonds Anteile zu übernehmen. Dies würde den Kunden sofort Liquidität geben und ihnen den Abschlag ersparen, den sie bei einem möglichen Verkauf über die Börse hinnehmen müssten. Allen anderen Privatkunden räumt die Postbank alternativ eine zinsgünstige Liquiditätshilfe für die Dauer der Aussetzung der Rücknahme der Anteilsscheine des Immobilienfonds ein. Die Kunden bleiben dann im Besitz ihrer Fondsanteile und können an der weiteren Wertentwicklung des Fonds teilhaben. Zudem wird die Postbank die Auszahlpläne ihrer Kunden bedienen.

Dr. Wolfgang Klein, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Postbank AG sagte dazu: "Wir sind von der Werthaltigkeit und den Perspektiven des Immobilienfonds überzeugt. Allerdings wollen wir die Anleger nicht alleine lassen, die gerade jetzt dringend auf die Erlöse aus dem Fonds angewiesen sind, weil sie in eine finanzielle Notlage geraten sind oder eine Summe fest eingeplant haben und jetzt dringend das Geld benötigen. Wir stehen zu unseren Kunden, die sich darauf verlassen haben, über ihr Erspartes verfügen zu können."

Bei der Postbank haben ca. 100.000 Kunden in einem Volumen von rund 1,6 Milliarden Euro Anteile des Immobilienfonds CS EUROREAL erworben.

Das Fondsmanagement der Credit Suisse (Deutschland) AG hatte am 31. Oktober wie viele andere Gesellschaften auch die Aussetzung der Rücknahme eingeleitet, um eine ordnungsgemäße Verwaltung und Fortführung des CS EUROREAL zum Schutze der Anleger sicherzustellen. Die Aussetzung der Anteilscheinrücknahme ist zunächst auf drei Monate befristet und hat nach Aussage der Credit Suisse aus heutiger Sicht keine Auswirkungen auf die Fondsrendite. Während der Rücknahmeaussetzung wird die tägliche Anteilpreisermittlung in gewohnter Weise fortgeführt. Auch der Erwerb von Anteilscheinen am CS EUROREAL ist weiterhin möglich.



Herr Joachim Strunk
Abteilungsdirektor Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)228 920 12100
E-Mail: joachim.strunk@postbank.de

Deutsche Postbank AG
Friedrich-Ebert-Allee 114 - 126
53113 Bonn
http://www.postbank.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de