Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 17.10.2007
Werbung

Preisdruck auf Industrieversicherer

Presseinformation zur 6. Handelsblatt Jahrestagung Industrieversicherung (21. und 22. November 2007, Köln)

Köln/Düsseldorf, Oktober 2007. Der seit 2005 anhaltende Preisdruck auf Industrieversicherungen wird sich 2008 fortsetzen. Marktbeobachter gehen von Preisvergünstigungen in der industriellen Sachversicherung von 7,5 Prozent aus. Bereits für das laufende Jahr erwartet der Verband Deutscher Versicherungsmakler versicherungstechnisch negative Ergebnisse, da für 2007 mit einer Schadenquote von 88 Prozent der Beiträge gerechnet werden müsse. Besonders durch die Markteintritte ausländischer Versicherer wie der australischen QBE, der spanischen Mapfre und der japanischen Mitsui hat sich der Wettbewerb um die Großkunden verstärkt. Einen Preiskampf liefern sich auch die deutschen Marktführer Allianz und HDI-Gerling.

Auf der 6. Handelsblatt Jahrestagung "Industrieversicherung" (21. und 22. November 2007, Köln) stellt Reiner K. Gleiss (Mitsui Sumitomo Insurance Deutschland) die Strategie des neuen Wettbewerbers Mitsui und dessen Erwartungen an das deutsche Versicherungsgeschäft vor. Dr. Jürgen Kurth (Axa Corporate Solutions), Felix Hufeld (Marsh GmbH), Ralf Oelßner (Deutsche Lufthansa und Deutscher Versicherungs-Schutzverband) und Dr. Thomas Witting (Swiss Re Germany AG) diskutieren über den steigenden Wettbewerbsdruck in der Industrieversicherung und die Perspektiven für das Versicherungsjahr 2008. Dr. Christian Hinsch (HDI Versicherungen) informiert über den Stand der Integration der Gerling-Versicherung in den HDI-Konzern und zeigt die Folgen der Fusion für den Industrieversicherungsmarkt auf.

Im Sommer diesen Jahres hat die Europäische Kommission ihren Vorschlag für eine Solvency II-Rahmenrichtlinie dem Parlament und dem Rat vorgelegt. Prof. Karel von Hulle (Europäische Kommission) erörtert den Kommissionsvorschlag und geht auf die kritischen Punkte in den anstehenden Verhandlungen ein. Aus Kundensicht erläutert Claude Beutel (Novartis International AG) die besonderen Risiken in der Pharmaindustrie und die Möglichkeiten diese abzusichern.

Das laufend aktualisierte Programm finden Sie im Internet unter:
www.konferenz.de/dn-industrieversicherung07



Frau Dr. Nadja Thomas
Tel.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Kasernenstr. 67
40213 Düsseldorf
http://www.kursverlag.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de