Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.05.2011
Werbung

PrismaLife AG: Versicherer erstattet Strafanzeige gegen einen Makler wegen Betrugsverdacht.

Der führende Liechtensteinische Lebensversicherer PrismaLife AG erstattet bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf Strafanzeige wegen Provisionsbetrugs gegen die Verantwortlichen des Düsseldorfer Unternehmens A&P Capital Management Ltd.

Über einen Maklerpool hatte A&P Capital Management Ltd. in den Monaten März und April des Jahres 2009 auch Fondspolicen der PrismaLife vermittelt. Gleichzeitig schloss A&P Capital Management Ltd. direkt mit Kunden gesonderte Vereinbarungen. Zum Beispiel sollten einem Kunden durch die "Vereinbarung über eine Werbevergütung", die Versicherungsprämien erstattet werden. Hierfür sollte dieser Kunde einen Werbeaufkleber der A&P auf seiner PKW-Heckscheibe anbringen. In einem weiteren Fall sicherte A&P einem Kunden zu, dass eine Stiftung junge Familien in der Form fördere, indem Sparverträge für Kinder und deren nicht berufstätige Eltern über einen gewissen Zeitraum von der Stiftung gezahlt würden.

Markus Brugger, CEO der PrismaLife: "Innerhalb weniger Wochen fielen uns bei den von A&P vermittelten Verträgen die hohen Mahn- und Stornoquoten auf. Daraufhin teilten wir dem Maklerpool, an den die A&P seinerzeit angebunden war, unmittelbar mit, dass wir kein Neugeschäft der A&P mehr annehmen und die Zusammenarbeit sofort zu beenden ist." Die PrismaLife AG hat durch die Vorgänge einen geringen Provisionsschaden von einem Betrag unter zehntausend Euro erlitten.

Vor einigen Tagen hat die PrismaLife von dem betrügerischen Vorgehen der A&P Capital Management Ltd Kenntnis erlangt. "Wir vermuten, dass es sich bei der Vorgehensweise von A&P um gezielten Provisionsbetrug handelt und man sowohl den Kunden als auch uns damit vorsätzlich Schaden zufügen wollte", kommentiert Brugger.

Die Strafanzeige wird rechtskonform mit dem Liechtensteinischen Versicherungsgeheimnis erstattet. Denn zum Kundenschutz sind nach dem Liechtensteinischen Versicherungsaufsichtsgesetz sämtliche Organe und Mitarbeiter eines Versicherungsunternehmens zur absoluten Geheimhaltung über nicht öffentlich bekannte Tatsachen verpflichtet, die ihnen aus der Geschäftsverbindung mit ihnen anvertraut oder zugänglich gemacht werden. Da die Fälle erst seit kurzem öffentlich bekannt sind, erstattet das Unternehmen nun Strafanzeige gegen den Makler.



Frau Alexandra Becker
Communications Manager
Tel.: 00423 237 00 46
E-Mail: alexandra.becker@prismalife.com

PrismaLife AG
Industriestr. 56
9491 Ruggell
Fürstentum Liechtenstein
http://www.prismalife.com/

Die PrismaLife AG ist der führende Liechtensteinische Lebensversicherer mit Sitz in Ruggell. Das Unternehmen entwickelt Fondspolicen und Vorsorgeprodukte zur Absicherung biometrischer Risiken für den deutschen und österreichischen Markt. Die PrismaLife verwaltet Kundengelder in Höhe von über 613 Millionen Euro. Die Beitragseinnahmen 2010 betrugen 178.40 Millionen Euro. Infos unter: www.prismalife.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de