Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 05.03.2007
Werbung

Private Pleiten nehmen zu

Job verloren, Ehe in die Brüche gegangen, wachsender Schuldenberg - so etwa hat der steile Abstieg von über sieben Millionen überschuldeten Privatleuten in Deutschland begonnen. Während Firmenpleiten Dank anziehender Konjunktur langsam zurückgehen, nehmen Privatinsolvenzen drastisch zu. Alleine im vergangen Jahr stiegen die Zahl der privaten Pleiten um rund 45 Prozent an. Für 2007 rechnet der Inkassoverband mit 130.000 weiteren Insolvenzen von Verbrauchern. Erschreckend bleibt nach Ansicht der uniVersa Versicherung die Tatsache, dass immer noch ein Drittel der Bevölkerung keine private Haftpflichtversicherung besitzt. Treffen im Schadensfall Überschuldung, Insolvenz und mangelnder Haftpflichtschutz zusammen, gehen Geschädigte leer aus. Wer seine Ansprüche trotzdem geltend machen will, sollte frühzeitig eine Forderungsausfalldeckung in seiner Haftpflichtversicherung mitversichern. Der wichtige "Opferschutz" kostet nur ein paar Euro und übernimmt im Ernstfall Schadenersatzansprüche, wenn vom Verursacher nichts zu holen ist und für ihn auch keine private Haftpflichtversicherung bestand.



Herr Stefan Taschner
Tel.: +49 0911 5307-1698
Fax: +49 0911 5307-1676
E-Mail: taschner@uniVersa.de

uniVersa Lebensversicherung
Sulzbacher Straße 1-7
90489 Nürnberg
http://www.universa.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de