Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 11.03.2009
Werbung

Privater Krankenversicherer mit Rekordjahr 2008 im Neugeschäft

Central wächst deutlich stärker als Branche - Policiertes Neugeschäft wächst um 65 Prozent auf über 204 Mio. Euro - Versichertenbestand erhöht sich um 3,3 Prozent auf rund 1,7 Mio. Personen

Trotz der massiven Verschlechterung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Private Krankenversicherung im Zuge der letzten Gesundheitsreform, verzeichnete die Central Krankenversicherung für das abgelaufene Geschäftsjahr 2008 das beste policierte Neugeschäft in der fast hundertjährigen Unternehmensgeschichte. 204,1 Mio. Euro, gemessen in Jahressollbeitrag, erzielte der Kölner Private Krankenversicherer - rund 80 Mio. Euro mehr als im Vorjahr (123,9 Mio. Euro). Die Zahl der Versicherten erhöhte sich um etwa 55.000 auf knapp 1,7 Mio. Kunden.

Das Neugeschäft der Central wuchs damit deutlich über dem Durchschnitt der Privaten Krankenversicherungen (PKV). Zum Vergleich: Während die Central bei den Zugängen zur Einzelversicherung 2008 rund 34 Prozent zulegte, musste die Branche ein Minus von rund 2,7 Prozent verkraften. Ohne die Zahlen der Central läge das Minus, laut eigenen Berechnungen des Unternehmens, sogar bei rund 6 Prozent.

"Unsere Multikanalstrategie sowie unser attraktives Produktportfolio sind der Schlüssel für diesen außerordentlichen Erfolg im Neugeschäft", erklärt der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim von Rieth. Über die Deutsche Vermögensberatung AG, die Hauptberufliche Organisation der Central, die Konzernvertriebe sowie die Makler und Mehrfachagenten verbuchte die Central 2008 jeweils hohe zweistellige Wachstumsraten. "Damit sind wir deutlich besser und erfolgreicher als der Markt. Der starke und flexible Vertrieb über vier Kanäle verschafft uns einen enormen Wettbewerbsvorteil", so Dr. von Rieth.

Ausblick 2009 In diesem Jahr will die Central das Neukundengeschäft erneut ausbauen. Für 2009 sieht Dr. von Rieth wegen der Gesundheitsreform und des unsichereren Konjunkturverlaufs große Herausforderungen auf die gesamte PKV-Branche zukommen. Aufgrund der vielfältigen Vertriebswege sowie der Eingliederung in die Generali Deutschland Gruppe sei die Central aber strukturell gut aufgestellt. "Nach unserem Rekordjahr 2008 gehen wir auch für 2009 von einem überdurchschnittlichen Wachstum aus. Um unseren Kunden weiterhin ein verlässlicher Partner zu sein, bauen wir zudem unser Dienstleistungsangebot weiter aus."



Frau Dr. Karin Koert-Lehmann
Tel.: +49 221 1636 2313
Fax: +49 221 1636 752313
E-Mail: karin.koert-lehmann@central.de

Central Krankenversicherung
Hansaring 40-50
50670 Köln
http://www.central.de/




Dr. Joachim von Rieth
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de