Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.07.2008
Werbung

Probleme bei Finanzwerten noch nicht ausgestanden

Der Finanzsektor steht nach wie vor unter dem Einfluss der Kreditkrise und der schwachen Konjunktur. Anlass für eine Bestandsaufnahme.

Für eine Weile hatte es den Anschein, als hätten sich die Märkte beruhigt. Seit Mitte Mai reißen die Negativmeldungen aus dem Finanzsektor jedoch nicht ab. Erneute Abschreibungen, zusätzliche Aktienemissionen, Finanzierungsschwierigkeiten, Herunterstufung der Ratings, Dividenden fallen aus, unerwartet hohe Verluste, die Immobilienpreise im freien Fall in den USA und Großbritannien – nahezu täglich wartet der Finanzsektor mit neuen „Schreckensmeldungen“ auf. Altaktionäre sind besonders betroffen: Nicht nur fallen die Dividenden aus, sondern zusätzliche Kapitalerhöhungen führen zu einer Verwässerung der Gewinne je Aktie.

Wir sind daher vorsichtig, was die Aktien von Finanzinstituten betrifft. Wir setzen auf Banken mit soliden Refinanzierungsquellen (z. B. starkes Einlagengeschäft) sowie Banken, die von der Wachstumsdynamik in den Schwellenländern profitieren. Zurzeit ziehen wir (Investment-Grade-) Unternehmensanleihen von Finanzdienstleistungsunternehmen Aktienwerten vor. Nach unserem Dafürhalten haben sich die Spreads (Risikoaufschlag auf Staatsanleihen) bei Corporate Bonds im Verhältnis zum von uns eingeschätzten Risiko zu stark ausgeweitet. Nichtsdestotrotz werden die Unternehmensanleihemärkte von Liquiditätsproblemen und trüber Stimmung heimgesucht. Die kommende Berichtssaison sollte die Situation im Finanzsektor etwas erhellen. In dieser Focus-Ausgabe umreißen wir unsere Prognosen für die aktuelle Entwicklung dieses Sektors bei Aktien und Anleihen.

Den vollständigen Kommentar unserer Aktien- und Fixed Income Experten entnehmen Sie bitte der beigefügten pdf-Anlage.



Frau Birgit Stocker
Tel.: + 49 69 5095 49-15
Fax: +49 69 50 95 49 - 31
E-Mail: Birgit.Stocker@ingim.com

ING Investment Management
Westhafenplatz 15
60327 Frankfurt
Deutschland
http://www.ing-investments.de/

Download

ING IM Focus Finanzwerte Probleme nocht nicht ausg (933,1 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de