Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 30.05.2007
Werbung

Produktkonzepte von Friends Provident sind einfach und transparent: mehr Chancen für Vermittler

Die Produktvielfalt in der privaten und betrieblichen Altersvorsorge nimmt stetig zu. Für unabhängige Vermittler wird es daher immer wichtiger, den Überblick zu behalten. Mit Produktkonzepten, die einfach und transparent sind, zugleich über neuartige Investment- oder Risikobausteine verfügen, überzeugen Makler ihre Kunden am ehesten. Nach diesem Prinzip ist der seit Kurzem auf dem deutschen Markt operierende britische Lebensversicherer Friends Provident vorgegangen.

Bei der Produktentwicklung an den Vermittler gedacht

Die Gesellschaft startet mit einer fondsgebundenen Rentenpolice, dem Friends Plan, einer Weiterentwicklung aktienorientierter Vorsorgeprodukte. „Das Produktkonzept ist einfach und damit transparent. Wir haben einen einzigen Tarif entwickelt und diesen mit allen verfügbaren Kapitalanlagestrategien ausgestattet“, sagte Stefan Giesecke, Vorstand der Vertriebsmanagementgesellschaft Financial Partners Business AG (fpb), die im Auftrag von Friends Provident International (FPI) den kompletten Vertriebsservice für unabhängige Makler in Deutschland organisiert. Und weiter: „Wir verzichten bewusst auf eine Überfrachtung der Tarife, um den Vermittlern die Informationsbeschaffung zu erleichtern. Das bedeutet, dass der Friends Plan ohne Zusatzversicherungen angeboten wird. Der Todesfallschutz liegt bei allen Versicherungsnehmern einheitlich bei 60 Prozent bezogen auf die mit dem Kunden vereinbarte Summe der zu zahlenden Beiträge. Daher können wir auf eine Gesundheitsprüfung verzichten. Der Friends Plan wurde in erster Linie entwickelt, um für die Altersvorsorge zu sparen und die Beiträge investmentorientiert anzulegen.“

Einfach bedeutet jedoch nicht, dass Friends Provident auf Innovationen verzichtet hat. Im Rahmen der Anlagestrategien kann die Gesellschaft mit einem innovativen Garantiemodell aufwarten.

Beitragsgarantie

Der Friends Plan, der als Basis-Rente, Direktversicherung und für die private Vorsorge angeboten wird, bietet eine optionale, harte Beitragsgarantie in allen genannten Produktkategorien an. Die Garantie wird mit einer pauschalen Gebühr in Höhe von 5 Prozent des Beitrages finanziert und über kapitalmarktorientierte Rückdeckungskonzepte abgesichert. „Vermittler können damit dem Kundenwunsch nach Sicherheit gerecht werden, ohne dabei den Renditevergleich im Markt scheuen zu müssen“, sagte der fpb-Vorstand. „Im Gegenteil: Wir liegen im Vergleich der Garantiemodelle weit vorn.“

Vermögensmanagement

Kunden, die sich für die Anlagestrategie “Einzelfonds” entschieden haben, können diese durch ein flexibles Ablaufmanagement ergänzen. FPI schichtet das Anlagevermögen der Kunden zu einem gewählten Rentenbeginn in risikoärmere Fonds um. Ein solches Angebot unterstützt die Versicherungsberater in der Serviceleistung gegenüber ihren Kunden.

Beitragsurlaub

„Beitragsurlaub“ beschreibt die Möglichkeit, bei finanziellen Engpässen mit der Beitragszahlung ganz unkompliziert auszusetzen, ohne diese Unterbrechung beantragen zu müssen. Geht kein Beitrag ein, stellt Friends Provident den Vertrag automatisch auf „Beitragsurlaub“ um und unterstützt damit aus Vermittlersicht die Erhaltung seines Bestandes. Die Beiträge müssen später auch nicht nachgezahlt werden. Auch wenn also zwischendurch keine Beiträge eingehen, läuft der Friends Plan weiter, vorausgesetzt, eine Mindestbeitragssumme ist geleistet worden.

Wie wichtig Verbrauchern Innovationen sind, zeigt eine kürzlich veröffentlichte Studie des Instituts für Transparenz in der Altersvorsorge (ITA) in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). 40 Prozent der Befragten gaben an, dass ihnen „innovative Vorsorgeprodukte“, wie sie typischerweise von ausländischen Marktteilnehmern angeboten werden, sehr wichtig sind.

Finanzstärke

Ein wichtiges Thema in der Beratung ist die Finanzstärke der Unternehmen. Vermittler sollten ihre Kunden hierüber informieren. Friends Provident verfügt über die bekannten Finanzstärke-Siegel: ein A+ von Standard & Poor´s und Fitch. Darüber hinaus profitieren die Kunden der britischen Gesellschaft von dem Einlagensicherungsfonds Financial Services Compensation Scheme (FSCS), der für Versicherungspolicen eintritt, die in Großbritannien ausgestellt wurden. Das FSCS sichert, abhängig von der Art des Geschäftes und den Umständen der Forderung, bei den meisten Versicherungsverträgen die ersten 2.000 Pfund der Forderung zu Hundertprozent ab und darüber hinaus zu 90 Prozent.



Frau Claudia Kressel
Tel.: +49 (0)40 / 64 53 83 12
Fax: +49 (0)40 / 45 06 36 49
E-Mail: info@kressel-communication.de

Friends Provident plc
100 Wood Street
London EC2V 7AN
England
www.friendsprovident.co.uk

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de