Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.12.2009
Werbung

Prof. Dr. Reinfried Pohl (DVAG) errichtet in 2009 größte Stiftung Mittelhessens

Regierungspräsidium Gießen gibt grünes Licht für Anneliese-Pohl-Stiftung für Krebsforschung und Psychosoziale Krebsberatungsstelle in Marburg

Das Regierungspräsidium (RP) Gießen hat der Anneliese-Pohl-Stiftung die Anerkennung erteilt. Damit hat das RP der größten in 2009 in Mittelhessen errichteten Stiftung grünes Licht für ihr soziales Engagement gegeben: Mit einer Million Euro Stiftungsvermögen und einer weiteren Million Euro an zweckgebundenen Zuwendungen, die in zehn Jahresraten ausgezahlt werden, will sich die Anneliese-Pohl-Stiftung künftig für die Krebsforschung und die Unterstützung und Begleitung von an Krebs erkrankten Personen einsetzen. Mit der Anneliese-Pohl-Psychosozialen Krebsberatungsstelle mit Sitz in Marburg wird eine Anlaufstelle für Krebspatienten und deren Angehörigen geschaffen. Die Einrichtung wird von der zentralen Krebsberatungsstelle in Frankfurt am Main betreut.

Anneliese Pohl, die im Juli 2008 verstorben ist, war die Ehefrau des Unternehmensgründers und Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Vermögensberatung AG, Professor Dr. Reinfried Pohl. Die Deutsche Vermögensberatung betreut mit über 37.000 Vermögensberatern über 5 Millionen Kunden rund um die Themen „Vermögen planen – Vermögen sichern – Vermögen mehren“. Die Holding der Gesellschaft hat ihren Sitz in Marburg.

Knapp drei Wochen nach der ersten Kontaktaufnahme des Stifters, Professor Dr. Reinfried Pohl, mit dem RP und der sich anschließenden Beratung durch das Fachdezernat unterzeichnete Regierungspräsident Dr. Lars Witteck in der vergangenen Woche die Urkunde. Damit kann die Stiftung noch in diesem Jahr ihre Arbeit aufnehmen. „Ein großes Lob für die hervorragende, kompetente Beratung und die sehr gute Zusammenarbeit“, spricht der Stifter in einem Schreiben an die Behörde den Mitarbeitern seinen Dank aus.

Professor Dr. Reinfried Pohl, der auch Ehrenbürger von Marburg und Ehrensenator der dortigen Philipps-Universität ist, möchte mit dieser Stiftung ein besonderes Zeichen setzen: “Der Geburtsort meiner Frau ist Marburg. In dieser Stadt haben wir über 50 Jahre gemeinsam glücklich gelebt. Mit ihrer tatkräftigen Unterstützung habe ich eines der erfolgreichsten deutschen Familienunternehmen aufgebaut. Für uns galt immer der Leitspruch: „Menschen brauchen Menschen“ und „Erfolg hat man gemeinsam – oder gar nicht“. Es ist in ihrem Sinne, dass mit der Anneliese-Pohl-Stiftung nun in Marburg Patienten unterstützt und begleitet werden, die aufgrund ihrer Krebserkrankung dringend der Hilfe durch andere Menschen bedürfen“




Herr Dr. Ralf-Joachim Götz

Tel.: +49 (69) 2384 – 556
Fax: +49 (69) 2384 – 867
E-Mail: Ralf.Goetz@dvag.com


Frau Sylvia T. Herbrich

Tel.: +49 (69) 2384 – 127
Fax: +49 (69) 2384 – 867
E-Mail: Sylvia.Herbrich@dvag.com

Deutsche Vermögensberatung Aktiengesellschaft
Münchener Straße 1
60329 Frankfurt am Main
http://www.dvag.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de