Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 10.11.2010
Werbung

RSA Group bietet Versicherungslösung zur KVV an

Im Jahr des 300-jährigen Bestehens sieht der international tätige Industrieversicherer im Markt großen Bedarf für eine Versicherungslösung zur Konzeptverantwortungsvereinbarung

Die RSA Insurance Group Deutschland, einer der weltweit führenden Versicherungskonzerne, gibt heute bekannt, dass sie ihr Produkt- und Serviceportfolio um eine professionelle Versicherungslösung nach dem Modell der in der Automobilbranche üblichen Konzeptverantwortungsvereinbarung (KVV) ergänzt hat.

Die RSA, gegründet vor genau 300 Jahren, ist seit über 35 Jahren auf dem deutschen Markt aktiv. Mit Büros in Köln, Hamburg und München fokussiert die deutsche Versicherungsgesellschaft der RSA große nationale und internationale Unternehmen.

Mit dem neuen Versicherungsprodukt wird RSA auf einem bisher wenig erschlossenen Segment in der Automobilbranche aktiv.

Die KVV ist eine von einem großen deutschen Automobilkonzern entwickelte vertragliche Haftungsvereinbarung. Sie regelt die Verantwortlichkeiten zwischen Zulieferern und Automobilkonzernen bei der Neuentwicklung von Bauteilen und ist eine Voraussetzung für die Auftragsvergabe. Ziel ist es, Risiken bei der Produktion von Komponenten für den Automobilbau zu vermeiden und abzusichern.

Die neue durch die RSA vertriebene Versicherungslösung stellt eine innovative Erweiterung der am Markt üblichen Aus- und Einbaukostenklausel dar. Sie  richtet sich vornehmlich an Zulieferer, die ihre Produkte direkt an den Automobilkonzern liefern und deckt vertragliche Haftpflichtansprüche ab.

„Mit unserem Produkt machen wir der gesamten Automobilbranche nun eine professionelle Versicherungslösung zugänglich, die eine höchstmögliche Absicherung von Risiken zwischen Zulieferer und Automobilkonzern ermöglicht,“ sagt Joachim von Lauff, Business Development Manager für Deutschland bei RSA. „Wir sehen mit diesem innovativen Produkt sehr optimistisch in die Zukunft, weil viele Makler den großen Bedarf am Markt nach einer solchen Versicherungslösung kommuniziert haben.“




Herr Wilm Tennagel

Tel.: +49 89 99 38 87 - 48
Fax: +49 89 930 24 45
E-Mail: wilm_tennagel@hbi.de


Frau Diana Amian

Tel.: +49 221 271 30 - 130
Fax: +49 221 27130 - 222
E-Mail: Diana.amian@eu.rsagroup.com

Royal International Insurance Holdings Ltd.
(RSA Group)
Zeppelinstr. 4-8
50667 Köln
www.rsagroup.com

Über RSA

Die britische RSA Group (früher Royal & SunAlliance) zählt zu den führenden, international agierenden Versicherungskonzernen. Das Unternehmen blickt auf eine 300-jährige Tradition zurück und zählt zu den zehn wichtigsten Industrieversicherern in Europa. RSA verfügt über ein weltweites Netzwerk mit rund 24.000 Mitarbeitern in 135 Ländern und mehr als 20 Millionen Kunden. Top-Ratings wie „A with stable outlook“ von Standard & Poor’s sprechen für die erfolgreiche Geschäftspolitik der RSA.

In Deutschland bietet die RSA als Royal International Insurance Holdings Ltd. Unternehmen seit 1974 Versicherungsschutz in den Sparten Sach-, Haftpflicht-, Transport- und Technische Versicherungen. Aufbauend auf jahrzehntelanger Erfahrung und umfassender technischer Expertise bietet die RSA ihren Kunden ein kundenorientiertes, proaktives Risk Management und maßgeschneiderte Versicherungslösungen für Risiken im nationalen und internationalen Umfeld. Dank ihrer konsequenten Kundenorientierung und ihres internationalen Netzwerks gewährleistet die RSA an jedem Ort der Welt einen schnellen, flexiblen und zuverlässigen Service.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de