Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 20.05.2008
Werbung

Rechtswissenschaftliche Studiengänge der Privaten Hanseuniversität offiziell akkreditiert

Deutschlands erstes Vollstudium der Rechtswissenschaften mit Qualitätszertifikat startet zum Wintersemester

Die rechtswissenschaftlichen Studiengänge der Privaten Hanseuniversität Rostock sind offiziell anerkannt. Das Akkreditierungsverfahren wurde mit herausragendem Ergebnis vor wenigen Tagen abgeschlossen. Zum kommenden Wintersemester 2008 können sich nun Interessenten für die Studiengänge Bachelor of Laws sowie Vorbereitung auf die Erste juristische Prüfung (Erstes Staatsexamen) an der Privatuni bewerben.

"Das Prüfungsverfahren war anspruchsvoll und aufwändig. Wir sind glücklich, dass wir es mit unserer hoch motivierten Mannschaft in der Rekordzeit von nur wenig mehr als sechs Monaten absolviert haben. Wir sind stolz, dass uns eine hochrangige Expertengruppe der FIBAA bescheinigt, dass wir unseren hohen Qualitätsanspruch einlösen", freut sich Prof. Dr. Joachim Jickeli, Gründungsdekan des Fachbereichs Rechtswissenschaften an der Hanseuni. Ganz besonders hervorzuheben ist, dass erstmals ein Studiengang zur Vorbereitung auf das Erste juristische Staatsexamen begutachtet und bewertet worden ist – ein in Deutschland einmaliger Akkreditierungsvorgang.

Besonders gut hat die Private Hanseuniversität dabei in den Schlüsselgebieten "Positionierung des Studiengangs auf dem Bildungs- und Arbeitsmarkt", "Zulassungsverfahren", "inhaltliche und didaktische Konzeption" sowie "Förderung der vermittelten Berufsbefähigung" abgeschnitten. "Dadurch wurde das Konzept der Privaten Hanseuni, die Studenten ganz besonders auf die Berufsfelder eines Juristen in der internationalen Anwaltschaft und in Wirtschaftsunternehmen vorzubereiten, besonders gewürdigt. Außerdem auch unsere Grundausbildung in Mediation", gibt Prof. Dr. Jickeli Auskunft.

Die Bewertung ist unter anderem das Ergebnis einer zweitägigen Begutachtung vor Ort. Hieran nahmen neben einem Jurastudenten drei Universitätsprofessoren verschiedener deutscher Universitäten und ein ehemaliger Vorsitzender Richter am Bundesverwaltungsgericht und Honorarprofessor teil. Unter besonderer Berücksichtigung der Ziele und der Strategie, der Konzeption, des Auswahlverfahrens, der Ressourcen und Dienstleistungen sowie der Qualitätssicherung handelt es sich um ein rechtswissenschaftliches Studienangebot, das die Qualitätsanforderungen durchweg erfüllt, in einer Reihe von wichtigen Kriterien sogar übertrifft und teilweise sogar als exzellent bewertet worden ist.



Frau Nadja Arp
Tel.: 0381/510 67 73
Fax: 0381/510 67 84
E-Mail: presse@hanseuni.de

Private Hanseuniversität GmbH&Co KGaA
Friedrich-Barnewitz-Straße 7
18119 Rostock
Deutschland
http://www.hanseuni.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de