Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 27.10.2005
Werbung

Reformhäuser, BARMER und Mehr Zeit für Kinder e.V. starten bundesweite Ernährungsinitiative für Kinder

Damit Kinder nicht bereits früh mit Übergewicht zu kämpfen haben, starten die neuform Vereinigung Deutscher Reformhäuser eG, die BARMER und der Verein Mehr Zeit für Kinder e.V. jetzt eine bundesweite Ernährungsinitiative, die Eltern wichtige Tipps für die richtige Ernährung ihrer Kinder gibt. Mit einer umfangreichen Informationsbroschüre, pfiffigen Plakat- und Postkartenmotiven und einem Ideenwettbewerb wollen die Kooperationspartner Eltern vermitteln, wie sie ihre Kinder für gesundes Essen begeistern können. Die Broschüre ist ab sofort in jeder BARMER-Geschäftsstelle und in den Reformhäusern erhältlich. 

"Die Lebensmittelvielfalt genießen, aber auf die Menge, Auswahl und Kombination achten - dies sind die wesentlichen Botschaften unserer neuen Broschüre", erklärt BARMER-Vorstand Klaus H. Richter." Wenn Kinder sich gesund ernähren, haben sie die allerbesten Voraussetzungen, gesund groß zu werden und auch als Erwachsene ein gesünderes, besseres und längeres Leben zu führen", so Richter. Aktuelle Zahlen zeichnen ein besorgniserregendes Bild vom Ernährungsverhalten der Kinder in Deutschland: Bereits 10 bis 18 Prozent unserer Kinder und Jugendlichen sind Übergewichtig, so die Deutsche Adipositas Gesellschaft. 4 bis 8 Prozent davon leiden sogar an einem krankhaften und somit behandlungsbedürftigen Übergewicht. Ab einem Alter von fünf bis sieben Jahren steigt die Zahl übergewichtiger Kinder besonders deutlich an.

Die Folgen sind gravierend: Chronische Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Haltungsschäden nehmen bereits in jungen Jahren dramatisch zu. "Deshalb müssen unsere Präventionsbemühungen bereits im Kindesalter beginnen, damit aus den übergewichtigen Kindern von heute nicht die übergewichtigen und chronisch kranken Erwachsenen von morgen werden", erläutert Richter.

Diesem Trend entgegensteuern wollen auch die Reformhäuser: "Die gemeinsame Kampagne "Gesund groß werden" ist für uns ein wichtiger Ansatz, um Eltern und Kindern zu zeigen, dass gesunde Ernährung nicht kompliziert sein muss und zudem gut schmeckt", erklärt Peter Gründken, Vorstand der neuform Vereinigung Deutscher Reformhäuser eG. "Anstatt auf künstlich aufgepeppte Kinderprodukte setzen die Reformhäuser auf möglichst naturbelassene Lebensmittel ohne chemisch-synthetische Zusatzstoffe und gehärtete Fette inklusive einer fachlich qualifizierten Ernährungsberatung. Wichtig ist uns dabei, dass Kinder natürliche Lebensmittel neu entdecken, mit allen Sinnen wahrnehmen und dabei ein gesundes und genussorientiertes Ernährungsbewusstsein entwickeln können", betont Gründken.

Da Kinder einen ausgeprägten Nachahmungstrieb haben, kommt der Vorbildfunktion der Eltern ebenfalls eine wichtige Rolle zu. Aufgrund der heutigen, veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen fällt es vielen Eltern schwer, dieser Rolle gerecht zu werden. Simone Linden, Geschäftsführerin des Vereins Mehr Zeit für Kinder e.V., sieht hierin einen Hauptgrund für falsches Essverhalten: "Das Problem sind die Ernährungsgewohnheiten, die heute in einem Kinderleben leider oft an der Tagesordnung sind: ohne Frühstück aus dem Haus, süße Teilchen als zweites Frühstück, süße Limo statt gesunder Säfte, Fast Food-Mittagessen und ein Abendessen vor dem Fernseher." Auch diesem Thema widmet sich die jetzt vorgestellte Broschüre. Es gilt, im Alltag Nischen zu schaffen, in denen Eltern Zeit finden, mit ihren Kindern gemeinsam einzukaufen, zu kochen und zu essen.

Maßgeblich an die Entstehung der Initiative beteiligt war die Kölner Kommunikationsagentur Nessbach. Auf Eigeninitiative entwickelte die Agentur zunächst eine Plakatkampagne und adaptierte sie dann mit den von ihr angeworbenen Trägern BARMER, Neuform Reformhaus und Mehr Zeit für Kinder e.V. für eine Informationsbroschüre und Postkarten. Um die Reichweite der Aktion zu erhöhen, und um ein Portal für die vielfältigen Informationen einzurichten konzipierte und programmierte die Agentur die Internetseite www.gesund-gross-werden.de auf eigene Kosten.

Mit einem Ideenwettbewerb rufen die Kooperationspartner alle Eltern dazu auf, ihre eigenen Erfahrungen einzusenden, wie sie ihre Kinder gesund groß werden lassen. Wer sich beteiligen möchte, schickt seine Erfahrungen bis zum 31. Dezember an Mehr Zeit für Kinder e.V., Stichwort "Gesund groß werden", Fellnerstraße 12, 60322 Frankfurt. Mehr Informationen rund um die Kinderernährung gibt es auf der Internetseite www.gesund-gross-werden.de; von hier aus können Einsendungen auch per Mail abgeschickt werden. Unter allen Teilnehmern werden 50 attraktive Preise verlost, darunter ein siebentägiger Aufenthalt im Familienhotel "Allgäuer Berghof" (mit eigener Anreise). Telefonischen Rat bekommen Eltern bis zum 11. November bei der Experten-Hotline der BARMER unter der Rufnummer 01801 110 400, immer montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr.



Presseabteilung
Frau Susanne Uhrig
Tel.: 018500 99 1421
Fax: N.N.
E-Mail: presse@barmer.de

BARMER Ersatzkasse
Lichtscheider Str. 89 - 95
42285 Wuppertal
Deutschland
www.barmer.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de