Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 18.02.2009
Werbung

Renditevorteile bei Unternehmensanleihen ausnutzen Deka-RentSpezial 2/2014 setzt auf Transparenz bei Emittenten

In dem derzeitigen Umfeld sinkender Zinsen stellen Unternehmensanleihen eine renditestarke Alternative zu klassischen Rentenanlagen, wie zum Beispiel Staatsanleihen, dar. Der neue Rentenfonds Deka-RentSpezial 2/2014 bündelt Anleihen von 25 ausgewählten Emittenten in einem Portfolio.

Seit Ende 2008 gehen die Zinsen für kurzfristige Geldanlagen deutlich zurück. Anleger, die vor den Turbulenzen an den Kapitalmärkten Zuflucht gesucht haben, taten dies häufig mit einer Investition in Bundeswertpapiere. Jedoch sanken hier die Renditen zuletzt deutlich. Im Vergleich dazu stiegen die Renditeaufschläge auch von Unternehmensanleihen, die mit Investment Grade bewertet werden. Damit stellen sie eine interessante Alternative für Anleger dar. Deka-RentSpezial 2/2014 bietet den Zugang zu einer attraktiven Auswahl renditestarker Anleihen.

Der Fonds hat eine feste Laufzeit bis Februar 2014. Während dieser Laufzeit bleibt die Auswahl der Emittenten statisch. Bei Auflegung achtet Fondsmanager Holger Fertig deshalb darauf, dass die Unternehmen mindestens mit Investment Grade bewertet werden: „Wir kombinieren in Deka-RentSpezial 2/2014 Anleihen bekannter Namen wie zum Beispiel Deutsche Telekom, Volkswagen oder Siemens. Gerade heute wollen viele Anleger wissen, welche Unternehmen hinter den Papieren stehen, um das Risiko abschätzen zu können. Dieser Anforderung trägt Deka-RentSpezial 2/2014 Rechnung. Die Begrenzung der Anzahl der Emittenten sorgt für zusätzliche Transparenz.“ Von den festgelegten Emittenten kann Fertig dann verschiedene Emissionen erwerben.

Deka-RentSpezial 2/2014 richtet sich an ertrags- und wachstumsorientierte Anleger, die das aktuell günstige Renditeumfeld bei Unternehmensanleihen nutzen möchten. Der Fonds ist als Classic-Variante (CF WKN: DK2D7J/ ISIN: DE000DK2D7J8) und als ausgabeaufschlagfreie Trading- Variante (TF WKN: DK2D7K/ ISIN: DE000DK2D7K6) erhältlich. Der Ausgabeaufschlag bei der CF-Variante beträgt 3,00 Prozent, die Verwaltungsvergütung 0,60 Prozent p.a. Der Emissionspreis der CF-Variante liegt bei 103,00 Euro. Die TF-Variante hat eine Verwaltungsvergütung von 0,90 Prozent p.a. Der Emissionspreis der TF-Variante beträgt 100,00 Euro. Die Depotbankgebühr bei beiden Varianten beträgt 0,06 Prozent p.a. Verkaufsprospekte sind bei allen Sparkassen, Landesbanken oder bei der DekaBank, telefonisch unter 069/7147 - 652 sowie im Internet unter www.deka.de, erhältlich.




Herr Dr. Rolf Kiefer
Leiter public relations
Tel.: 069/71 47-79 18
Fax:
E-Mail: rolf.kiefer@dekabank.de


Herr Markus Rosenberg
Pr
Tel.: 069/71 47-51 21
Fax:
E-Mail: presse@dekabank.de

DekaBank Deutsche Girozentrale
Mainzer Landstr. 16
60325 Frankfurt/M.
www.dekabank.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de