Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 30.10.2006
Werbung

Rentenservice: Engmaschiges Beratungsstellennetz in Niedersachsen

Wer sich über Rente, Rehabilitation oder Vorsorge informieren möchte, dem stehen in Niedersachsen ab 2007 alle Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung offen. Dabei spielt es keine Rolle mehr, ob das eigene Rentenkonto bei der Deutschen Rentenversicherung Bund – der ehemaligen BfA – oder bei der Deutschen Rentenversicherung Braunschweig-Hannover, ehemals LVA, geführt wird.

Vertreter beider Rentenversicherer trafen sich am Freitag in Hannover, um einen Vertrag über die Zusammenführung der bisher getrennten Beratungsdienste zu unterzeichnen. Niedersachsen ist damit das erste Bundesland, in dem für alle Versicherten ein einheitliches und geschlossenes Auskunfts- und Beratungsstellennetz zur Verfügung steht. Innerhalb der Deutschen Rentenversicherung nehmen die Deutsche Rentenversicherung Bund und Braunschweig-Hannover damit eine Vorreiterrolle ein.

Der Aufbau eines gemeinsamen Auskunfts- und Beratungsstellennetzes für die Deutsche Rentenversicherung war ein elementarer Bestandteil der Organisationsreform vor einem Jahr, mit der aus LVA und BfA die Deutsche Rentenversicherung wurde. Bei der Zusammenführung der bisher getrennten Beratungsdienste ging es darum, alle personellen Angelegenheiten sowie die räumliche Unterbringung der Dienststellen zu regeln. Dabei mussten viele Detailfragen geklärt werden. In Niedersachsen ist dieser Prozess besonders zügig und erfolgreich vorangetrieben worden.

Mit Abschluss des Vertrages sind jetzt die Weichen für die Zukunft gestellt. Für die Versicherten und Bürger bedeutet dies kürzere Wege und schnellere Infos, weil sie immer die nächst gelegene Beratungsstelle aufsuchen können. Die Experten informieren dort über alle Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung und der ergänzenden Altersvorsorge.



Herr Wolf-Dieter Burde
Tel.: 0511 829-2634
Fax: 0511 829-2635
E-Mail: wolf-dieter.burde@drv-bsh.de

Deutsche Rentenversicherung Braunschweig-Hannover
Lange Weihe 2
30880 Laatzen
Deutschland
www.deutsche-rentenversicherung-braunschweig-hannover.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de