dvb-Pressespiegel

Werbung
19.03.2009 - dvb-Presseservice

Rezession in Japan erwartet

Nach Ansicht der W&W Asset Management GmbH (W&W AM), einer Tochtergesellschaft des Stuttgarter Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, wird Japan im Jahr 2009 eine tiefe Rezession erleben. Die Wirtschaft wird sich erst wieder beleben, wenn die wichtigsten Absatzmärkte Japans, USA und China, erste Anzeichen einer Erholung zeigen.

Auslöser der Rezession ist der zu beobachtende globale Wirtschaftsabschwung, der die stark exportorientierte japanische Wirtschaft bereits jetzt enorm belastet. Mit einer Entlastung der Situation durch eine höhere inländische Nachfrage ist aufgrund zunehmender Stellenstreichungen in den Unternehmen und steigender Unsicherheit der Verbraucher derzeit nicht zu rechnen.

Die sehr ungünstige Kombination mehrerer Faktoren, wie dem schwachen Export, der rückläufigen Inlandsnachfrage, des Nullzinsniveaus und der drohenden Deflation, wird nach Einschätzung der W&W AM den rezessiven Trend trotz der Konjunkturpakete der japanischen Regierung und einer expansiven Geldpolitik der Zentralbank verstärken. Die japanische Volkswirtschaft wird sich daher erst erholen, wenn sich auch andere wichtige Handelspartner aus der Krise befreien können.




Herr Dr. Immo Dehnert
Pressesprecher
Tel.: 0711 662-1471
Fax:
E-Mail: immo.dehnert@ww-ag.com


Herr Frank Weber
Leiter Konzernentwicklung und Kommunikation
Tel.: 0711 662-1470
Fax:
E-Mail: frank.weber@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Wüstenrot & Württembergische
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de