Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.04.2009
Werbung

Richtfest für den Direktionsneubau der AachenMünchener: Im Erdgeschoss des 2. Bauabschnitts wird Restaurant Vapiano eröffnen

Die AachenMünchener hat heute mit allen Beteiligten das Richtfest für den Direktionsneubau gefeiert. Der Vorstandsvorsitzende der AachenMünchener, Michael Westkamp, bedankte sich bei allen am Rohbau beteiligten Handwerkern, Arbeitern und Unternehmen. „Für diese Leistung danke ich Ihnen sehr herzlich. Sie haben im Sommer bei starker Hitze, auch bei Regen und Sturm, und in diesem wirklich kalten Winter tagtäglich auf der Baustelle gestanden.“

Auf der Baustelle sind in den vergangenen 14 Monaten rund 40.000 m³ Aushub und 5.500 m³ Betonabbruch beseitigt, etwa 1.950 Tonnen Betonstahl verarbeitet, 12.750 m³ Beton gegossen sowie 272 Bohrpfähle mit einer Länge von 5 bis 11 Metern betoniert worden. Erst im März ist eine Brücke über die Borngasse geschlagen worden, deren Stahlträger 23,5 Tonnen wiegen. In den nächsten Wochen beginnen nun die Arbeiten an der Fassade und der Innenausbau.

Die AachenMünchener baut in Aachen ihre neue Direktion. Insgesamt entstehen vier Gebäude und zwei Tiefgaragen in zwei Bauabschnitten. Die Investitionssumme beträgt rund 100 Mio. €. Der zweite Bauabschnitt schlägt darin mit ca. 10 Prozent zu Buche. Das Herzstück des Neubaukomplexes bildet ein bis zu sieben Etagen hohes Gebäude, welches den neuen Haupteingang der AachenMünchener beinhaltet. Die neue Adresse des Unternehmens lautet dann AachenMünchener Platz 1. Der Komplex wird rund 1.000 Arbeitsplätze bieten. Die Gebäude stehen im ersten Quartal 2010 zum Einzug bereit.

Der so genannte zweite Bauabschnitt entsteht an der Franzstraße und wird parallel zur Borngasse verlaufen. Er stellt ein eigenständiges Gebäude dar, welches unabhängig genutzt wird. Die Zahl der Büroräume in dem Gebäude hängt von den Wünschen der Nutzer ab.

Zudem wird im 2. Bauabschnitt das Restaurant Vapiano eröffnet. Im Erdgeschoss des Gebäudes an der Franzstraße hat Vapiano-Betreiber Jörg Ritter 800 Quadratmeter angemietet – dieser Raum bietet Platz für 190 Gäste. Zusätzlich werden im Außenbereich mit Blick auf den bald entstehenden kleinen Park an der Ecke Borngasse / Franzstraße rund 100 Plätze entstehen. Das Restaurant wird voraussichtlich im Oktober 2009 eröffnen.

„Die neuen Gebäude, der neue Durchgang vom Bahnhof in die Innenstadt und das Restaurant werden die Innenstadt Aachens erweitern und beleben. Wir freuen uns, mit Vapiano einen langfristigen Mieter gefunden zu haben“, sagt Westkamp. „Wir sind sehr optimistisch, den zweiten Bauabschnitt als hochwertige Büroimmobilie vollständig vermietet zu bekommen.“ Insgesamt sind von den zur Vermietung stehenden Flächen mehr als die Hälfte vergeben.

Vapiano gilt als ein gastronomischer Trendsetter und steht für frische, hausgemachte italienische Küche, die direkt vor den Augen des Gastes zubereitet wird. Das Erfolgsrezept „frisch-schnell-schön“, so Mirko Silz, Vorstand der Vapiano SE, wird auch der Aachener Gastronomieszene neue Impulse geben. So wird auch in Aachen ein Design-Tempel nach den Plänen des italienischen Stararchitekten Matteo Thun (Alessi, Porsche, Esprit, Radisson) entstehen, der durch edle Materialien und weite Glasfronten besticht. Ein besonderes Flair erzeugen die hundert Jahre alten Olivenbäume und der Kräutergarten mit vielen frischen Kräutern zum individuellen Verfeinern der Speisen.

Vapiano Betreiber, Jörg Ritter, wird ca. 80 Mitarbeiter, davon die Hälfte Vollzeitkräfte, einstellen. An sieben Tagen in der Woche ist das Vapiano von 10.00 Uhr bis 24.00 Uhr geöffnet, an den Wochenenden sogar bis 1.00 Uhr. Die Küche schließt eine Stunde vorher.



Herr Andreas Krosta
Pressesprecher
Tel.: (02 41) 4 56-54 81
Fax: (02 41) 4 56-55 14
E-Mail: medien@amv.de

AachenMünchener Versicherung AG
Aureliusstraße 2
52064 Aachen
www.amv.de

Über die AachenMünchener:
Unter dem Namen AachenMünchener agieren die beiden Gesellschaften AachenMünchener Lebensversicherung AG und AachenMünchener Versicherung AG. Die AachenMünchener Lebensversicherung AG ist mit einem Beitragsvolumen von 3.889,4 Mio. € (2007) der zweitgrößte Lebensversicherer Deutschlands. Die AachenMünchener Versicherung AG ist einer der größten Sachversicherer in Deutschland. Ihr Beitragsvolumen lag 2007 bei 1.052 Mio. €. Gemeinsam mit der Generali Deutschland Gruppe als einzigem deutschen Erstversicherungskonzern lässt sich die AachenMünchener von allen international renommierten Ratingagenturen interaktiv bewerten und erhält durchweg Spitzennoten für ihre außerordentliche Finanzkraft. Die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertet die Finanzkraft der AachenMünchener mit AA-, Fitch Ratings vergibt ein "Sehr stark". Moody’s vergibt die Note Aa3.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de