Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 28.08.2007
Werbung

RieStar - die dritte Generation

LV 1871 mit neuer Riester-Rente auf dem Markt

München, August 2007 – Unter den Riester-Renten gibt es einen neuen „Star“: Die Lebensversicherung von 1871 a.G. München hat jetzt mit RieStar eine Riester-Rente der dritten Generation auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um eine fondsgebundene Rentenversicherung mit einem neuartigen Garantie-Sicherungsverfahren, das einerseits die Garantie gewährleistet und gleichzeitig die Chancen am Kapitalmarkt optimal wahrnimmt. Die Ratingagentur Franke & Bornberg hat für RieStar die Bestbewertung „FFF“ vergeben.

RieStar steht für ein dynamisches Wertsicherungskonzept mit kundenindividuellem Anlagemanagement. Dabei werden die Beiträge in bis zu drei Kapitaltöpfen angelegt: Ein Teil fließt in das Sicherungsvermögen, ein weiterer Teil in den Garantiefonds „Lyxor Evo Fund", der am Monatsende mindestens 80 Prozent des Fondsvermögens vom Monatsanfang garantiert, und ein dritter Teil wird in frei wählbare Fonds aus der Fondspalette der LV 1871 eingezahlt. Je nach Vertragslaufzeit und Fondsentwicklung besteht auch die Möglichkeit, das Kapital nur im Garantiefonds und den freien Fonds anzulegen. Durch monatliche Umschichtung wird einerseits der gesetzlich vorgeschriebene Beitragserhalt gesichert, andererseits die Chance auf eine attraktive Rendite optimal ausgeschöpft. Denn: Bei der Fondsanlage ist eine bis zu 100-prozentige Anlage in Aktien möglich.

Drei Generationen der fondsgebundenen Riester-Rente

Sowohl bei der ersten Riester-Generation „hybrid“ als auch beim Modell der zweiten Generation „Höchststandsgarantiefonds“ wird zu Vertragsbeginn eine Beitragsaufteilung festgelegt, die später nicht mehr verändert werden kann. Dadurch ist die Renditechance am Kapitalmarkt relativ gering. Das dynamische Wertsicherungskonzept der dritten Riester-Generation nimmt hingegen jeden Monat eine vertragsindividuelle Guthabenaufteilung vor und legt fest, wie hoch der Aktienanteil des Kapitals sein darf. Damit wird ein Maximum an Renditechancen generiert, ohne die garantierte Beitragssumme zu Rentenbeginn zu gefährden.

Weitere Vorteile von RieStar

Durch eine flexible Beitragszahlung muss der Kunde monatlich keinen festen Betrag an die LV 1871 entrichten: Er kann nach Belieben zuzahlen, bekommt aber auch keine Mahnung, sofern er den pro Jahr vereinbarten Regelbeitrag nicht einhält. Stattdessen erhält er von der LV 1871 am Jahresende rechtzeitig Informationen über die Höhe der erforderlichen Nachzahlung, um weiterhin die maximale Förderung in Anspruch nehmen zu können. RieStar gibt es ab zehn Euro im Monat.



Herr Michael Matz
Tel.: 089 / 55167-427
Fax: 089 / 55167-410
E-Mail: presse@lv1871.de

Lebensversicherung von 1871
Maximiliansplatz 5
80333 München
www.lv1871.de

Über die LV 1871

Die Lebensversicherung von 1871 a.G. München (LV 1871) gilt als ältestes Münchner Lebensversicherungsunternehmen und zählt mit einer Beitragseinnahme von knapp 500 Millionen Euro im Jahr 2006 zu den mittelgroßen Lebensversicherungen in Deutschland. Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit gehört die LV 1871 ihren Kunden, die von ca. 8.500 unabhängigen Versicherungsvermittlern beraten werden. Die LV 1871 versteht sich als Spezialist für Lebens-, Renten- und Berufsunfähigkeitsversicherungen. Den Ruf als gute Adresse in der Assekuranz bestätigen zahlreiche Ratings und Rankings.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de