Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.10.2007
Werbung

Riester-Sparer müssen Bescheinigung vorlegen

(OVB) Für Arbeitnehmer ist die Riester-Rente wohl das ideale und auch beste Instrument der eigenen Altersvorsorge. Denn hohe staatliche Zuschüsse, gegebenenfalls auch Steuerersparnisse, machen die nach dem ehemaligen Bundesarbeitsminister benannte Rente zu einem sehr sicheren und renditestarken Investment. Interessant für alle mittlerweile neun Millionen Riester-Anleger in Deutschland ist eine aktuelle Verfügung der Oberfinanzdirektion (OFD) Magdeburg unter dem Geschäftszeichen S – 2222 – 9 – St 224. Kernaussage: Riester-Sparer sollten erst eine Bescheinigung des Riester-Renten-Anbieters (das ist entweder eine Versicherung, Bank bzw. Sparkasse oder eine Investmentfondsgesellschaft) abwarten, bevor sie ihre Einkommensteuererklärung bzw. die freiwillige Arbeitnehmer-Veranlagung abgeben. Nur in einem solchen Fall kann das Finanzamt nämlich ermitteln, ob der Sonderausgabenabzug der Riester-Beiträge zusätzlich zum direkten staatlichen Zuschuss noch eine Steuerersparnis bringt. Wichtige Aussage der OFD Magdeburg: Liegt eine Bescheinigung des Riester-Anbieters noch nicht vor, kann diese nachgereicht werden, selbst wenn das zuständige Finanzamt bereits die Einkommensteuer festgesetzt und einen entsprechenden Einkommensteuerbescheid verschickt hat. War die Beitragsbescheinigung des Anbieters zum Zeitpunkt der Steuerfestsetzung jedoch noch nicht ausgestellt, sind der Sonderausgabenabzug der Riester-Beiträge und die daraus möglicherweise resultierenden Steuerersparnisse perdu. Deshalb: Warten auf die Bescheinigung des Anbieters und dann erst Steuererklärung oder Arbeitnehmer-Veranlagung beim Fiskus abgeben. 



Frau Antje Schweitzer
Tel.: 0221-2015-153/-229
Fax: 0221-2015-138
E-Mail: aschweitzer@ovb.de

OVB Vermögensberatung AG
Heumarkt 1
50667 Köln
www.ovb.de

Über die OVB Holding AG

Die OVB Holding AG mit Sitz in Köln ist einer der führenden europäischen Finanzvertriebe. Seit ihrer Gründung im Jahr 1970 steht die kundenorientierte Beratung privater Haushalte hinsichtlich Versicherungsschutz, Vermögensauf- und -ausbau, Altersvorsorge und Immobilienerwerb im Mittelpunkt ihrer Geschäftstätigkeit. Derzeit berät die OVB europaweit 2,5 Mio. Kunden und arbeitet mit über 100 renommierten Produktpartnern zusammen. Die OVB Holding AG ist aktuell in insge-samt 14 Ländern aktiv und beschäftigt über 9.600 Mitarbeiter. In 2006 erwirtschaf-tete das Unternehmen, das seit Juli 2006 an der Frankfurter Wertpapierbörse (Prime Standard) notiert ist, Gesamtvertriebsprovisionen in Höhe von 213,3 Mio. Euro sowie ein EBIT von 24,1 Mio. Euro.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de