Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 01.12.2008
Werbung

Riestersparer sollten sich beeilen: Zulagen verfallen am 31.12.

Höchste Eile ist für Riestersparer geboten, die 2006 oder früher einen Vertrag abgeschlossen und für 2006 noch keine Zulagen erhalten haben. Nur noch bis 31.12. können die Zulagen – 114 Euro Grundzulage und 138 Euro je Kind – beantragt werden, andernfalls verfällt die Förderung unwiederbringlich, darauf weist die uniVersa Versicherung aus Nürnberg hin. Der Zulagenantrag sollte so bald wie möglich beim jeweiligen Anbieter eingereicht werden, damit er noch rechtzeitig an die Zentrale Zulagenstelle für Altersvermögen (ZfA) weitergeleitet werden kann. Am besten stellt man gleich einen Dauerzulagenantrag, dann erfolgt die Beantragung der Zulage über die Bank oder Versicherung jährlich automatisch. Wichtig: Der Dauerzulagenantrag befreit jedoch nicht davon, einmal pro Jahr seinen Riestervertrag zu prüfen, ob die Zulagen vollständig gutgeschrieben wurden und ob man im aktuellen Jahr alle Voraussetzungen für die Riesterförderung erfüllt. So müssen seit 2008 jährlich vier Prozent des Vorjahresbruttoeinkommens abzüglich Zulagen in den Riestervertrag eingezahlt werden, um die vollen Zulagen zu bekommen. Und das kann sich lohnen: Je Person gibt es 154 Euro Grundzulage, pro Kind 185 Euro Kinderzulage – für Neugeborene ab 2008 sogar 300 Euro – und für unter 25-Jährige einen Startbonus von 200 Euro. Allerdings gilt auch, wer weniger spart, bekommt die Zulagen automatisch gekürzt. Deshalb sollte jeder Riestersparer einmal im Jahr seinen Vertrag vom Fachmann überprüfen lassen. Im Internet bietet die uniVersa unter www.ihre-geschenke-vom-staat.de weitere Informationen zur Riesterrente sowie einen Förderrechner an. Mit nur wenigen Mausklicks kann dort jeder berechnen, wie viel Zulage ihm zusteht, welche Voraussetzungen zu erfüllen sind und welche zusätzlichen Steuervorteile möglich sind.



Herr Stefan Taschner
Abteilung Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 0911 5307-1698
Fax: +49 0911 5307-1676
E-Mail: presse@universa.de

uniVersa Versicherungen
Sulzbacher Straße 1-7
90489 Nürnberg
http://www.universa.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de