Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.05.2007
Werbung

Risikomanagement als Ertragstreiber

EUROFORUM-Konferenz "Enterprise Risks" 13. und 14. Juni 2007, Frankfurt am Main

Frankfurt/Düsseldorf, Mai 2007. Die Integration und Koordination von Risikomanagement und Versicherungsmanagement sind wesentliche Erfolgsfaktoren für eine funktionierende Ertrags-/Risikosteuerung. Die Frage, wie schwerversicherbare Unternehmensrisiken wie beispielsweise IT-Ausfälle, Umwelt-Haftungen oder Terror-Risiken abgesichert werden und Risiken auf den Kapitalmarkt übertragen werden können, beschäftigt die Risikomanager in der Industrie ebenso wie in der Versicherungswirtschaft.

Die EUROFORUM-Konferenz "Enterprise Risks" (13. und 14. Juni 2007, Frankfurt am Main) greift die Potenziale eines effektiven Risikomanagements zur Ertragssteigerung auf und stellt die Voraussetzungen für Selbstragungsmodelle vor. Lothar Riedle (ACE European Group) unterscheidet die Ansätze eines "integrativen Risk Managements" von einem simplen Versicherungsschutz. Die praktischen Auswirkungen des KontraG auf das Risikomanagement eines Konzerns erläutert Michael Kohl (Thyssengas und RWE Energy AG). Über die weiteren Perspektiven des Risikotransfers durch Kapitalmarktinstrumente spricht Ingo Wichelhaus (WestLB AG).

Dr. Stefan Steinkühler (Infineon Technologies AG) beschreibt, wie ein kostenorientiertes Versicherungsmanagement in die Konzernstruktur eingegliedert werden kann. Die Chancen und Risiken durch Risikotransfer-Modelle für neue Wettbewerber auf dem Rückversicherungsmarkt stellt Helmut Söhler (Arch Reinsurance Europe) vor. Die Vorsitzenden der Fachkonferenz Prof. Dr. Michael Radtke (Fachhochschule Dortmund) und Dr. Mark Wilhelm (Wilhelm Partnerschaft von Rechtsanwälten) gehen auf die Kapitalkosten in der Industrieversicherung mit Solvency II sowie auf die Voraussetzungen für wirtschaftliche sinnvolle Captive und deren Implementierung in das operative Geschäft ein.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
http://www.euroforum.de/dn-risks07

Weitere Veranstaltungen zum Thema Versicherungen finden Sie im Internet unter:
www.euroforum.de/versicherungen.htm



Frau Dr. phil. Nadja Thomas
Tel.: +49 (0)2 11. 96 86-33 87
Fax: +49 (0)2 11. 96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
http://www.euroforum.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de