Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.08.2008
Werbung

SEB Asset Management erwirbt Kölbl Kruse Immobilie „Cäcilium“ in Köln

Die SEB Asset Management baut den Deutschland-Anteil ihres Offenen Immobilienfonds SEB ImmoPortfolio Target Return Fund (ISIN: DE0009802314) aus. Nach den jüngsten Akquisitionen in Polen wurde jetzt der Kaufvertrag für ein Neubauprojekt in Köln unterzeichnet: Das Gesamtinvestitionsvolumen für das so genannte „Cäcilium“, dessen Fertigstellung für September 2009 geplant ist, liegt bei 75 Mio. Euro. Verkäuferin ist die KK 10 GmbH & Co. KG, eine Objektgesellschaft des Essener Immobilienunternehmens Kölbl Kruse GmbH.

Mit dem „Cäcilium“ (Cäcilienstraße / Ecke Nord-Süd-Fahrt) entsteht ein modernes, sechs Stockwerke hohes Bürogebäude in bester Lage von Köln. Die Gesamtmietfläche beläuft sich auf 17.488 qm Bürofläche zuzüglich 1.871 qm Lager- und sonstige Fläche. Zwei Untergeschosse bieten 141 Tiefgaragenplätze. Mehr als 53 Prozent der Flächen sind an die belgischniederländische Fortis Bank vermietet, die bereits im Juni 2009 in den ersten Bauabschnitt einziehen werden. In Köln schlägt – volkswirtschaftlich betrachtet – das Herz der Rhein-Ruhr-Region. Mit über einer Million Einwohnern ist die Domstadt die größte Metropole des Ballungszentrums, deutschlandweit rangiert sie auf Platz vier. Zu den in Köln besonders stark vertretenen Branchen gehören Handel, Finanzen und Dienstleistungen, angeführt von Unternehmen aus der Medien- und Kommunikationstechnologie.

Vor diesem Hintergrund hat auch der Kölner
Gewerbeimmobilienmarkt in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. 2007 fiel die Leerstandsrate auf 8,7 Prozent zurück, nachdem 277.700 qm angemietet wurden, fast die Hälfte davon in der Kölner Innenstadt. Wie stark der Bedarf an Büroflächen in A-Lagen ist, zeigt auch, dass von den 349.000 qm, die derzeit im Bau sind, fast zwei Drittel bereits vor Fertigstellung vermietet wurden.

Das „Cäcilium“ wird voraussichtlich im Oktober 2009 in den SEB ImmoPortfolio Target Return übergehen. Aktuell liegt die Zahl der vom Fonds gehaltenen Immobilien bei 30, verteilt auf zehn Länder.




Frau Christina Bertholdt

Tel.: (069) 27299 - 1503
Fax:
E-Mail: presse@sebam.de


Frau Brigitte Schroll

Tel.: 069/2 72 99-15 02
Fax:
E-Mail: presse@sebam.de

SEB Asset Management AG
Rotfederring 7
60327 Frankfurt/M.
www.sebassetmanagement.de

Über SEB Asset Management Deutschland
SEB ist eine nordeuropäische Finanzdienstleistungsgruppe mit rund 400.000 Firmenund institutionellen Kunden sowie fünf Millionen Privatkunden. Die Kernmärkte der SEB sind Skandinavien, Deutschland und die baltischen Staaten – Estland, Lettland und Litauen. Präsenz zeigt die SEB außerdem in Polen, der Ukraine und Russland; über ein internationales Netzwerk ist die Gruppe in zehn weiteren Ländern vertreten. Die Bilanzsumme beläuft sich auf 2.304 Milliarden SEK (252 Milliarden EUR), der Konzern verwaltet ein Vermögen von 1.295 Milliarden SEK (147 Milliarden EUR) und hat rund 22.000 Mitarbeiter (Stand: 30. Juni 2008). Weitere Informationen über SEB finden Sie unter www.sebgroup.com.

Die SEB Asset Management, Frankfurt, ist das spezialisierte Investmenthaus für Immobilien und Wertpapiere des SEB-Konzerns in Deutschland, einem der führenden Finanzdienstleister Nordeuropas. SEB Asset Management steht für die Verbindung von internationaler Expertise mit lokalem Know-how. Der Investmentansatz ist durch aktives Management in kleinen spezialisierten Investmentteams gekennzeichnet. Als Teil der Konzerndivision „Wealth Management“ mit 1.160 Mitarbeitern und Assets under Management von rund 1.250 Milliarden SEK (132 Milliarden EUR) verfügt die SEB Asset Management über weitreichende Expertise in den wesentlichen Assetklassen.



Frau Bea Steindor
Tel.: 0201-3203320
Fax: 0201-3203333
E-Mail: steindor@k-k-p.de

Kölbl Kruse GmbH
Altendorfer Straße 11
45127 Essen
www.k-k-p.de

Unternehmensportrait Kölbl Kruse GmbH
Das Essener Immobilienunternehmen Kölbl Kruse GmbH hat sich innerhalb der letzten zehn Jahre zu einem der erfolgreichsten Projektentwicklungsunternehmen in Deutschland entwickelt. Mit Kreativität und hohem ästhetischem Anspruch setzt dasUnternehmen vor allem bei Großprojekten an Rhein und Ruhr wichtige städtebauliche Akzente. Ende 2007 hatte das Immobilienunternehmen im Duisburger Innenhafen die neue Europazentrale für die Hitachi Power Europe GmbH fertig gestellt. Und auch der international führende Spieleentwickler Electronic Arts GmbH konnte seinen neuen Firmensitz im Büroneubau THE BENCH im Kölner Rheinauhafen bereits beziehen. Derzeit revitalisiert Kölbl Kruse die Traditionsimmobilie Glückaufhaus in Essens Kultur- und Konzernviertel. Ende 2009 wird das Gebäude in neuem Glanz erstrahlen. Für das Neubauprojekt Cäcilium wurde soeben der Grundstein gelegt. In der Kölner Innenstadt entstehen bis 2009 die neuen Räumlichkeiten der Fortis Bank. Noch in diesem Jahr werden die Bauarbeiten für das Landesarchiv Nordrhein-Westfalen im Duisburger Innenhafen beginnen. Kölbl Kruse wird Deutschlands größtes Archivgebäude nach einem Entwurf des österreichischen Architekturbüros Ortner & Ortner Baukunst realisieren.




„Cäcilium“, Köln
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de