Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.05.2008
Werbung

SEB Asset Selection: Absolut-Return-Produkt erobert den Markt

Anleger bereits über 1 Milliarde Euro investiert

Private wie institutionelle Anleger eint ein Wunsch: Mit kluger Zusammenstellung der zugänglichen Anlageklassen eine dauerhafte Vermögensmehrung zu erzielen, am besten mit einer einfach zu handhabenden Fondslösung. Doch viele Asset Manager haben in den letzten Jahren entweder nur noch Anlagebausteine wie Themen- oder Spezialitätenfonds geliefert oder aber im Rahmen von Dach- und Mischfonds ihren vorhandenen Anpassungsspielraum zwischen den Assetklassen nur sehr eingeschränkt genutzt. Ergebnis: Der Fonds, der dem Anleger das Anpassen an veränderte Marktgegebenheiten entlang eines vordefinierten absoluten Renditeziels abnahm und eine echte „Vermögensverwaltung“ darstellte, war fast ausgestorben.

Mit dem SEB Asset Selection feiert diese Anlagekategorie indes ein interessantes Comeback - Wertentwicklung und Anlegerzuspruch sind bemerkenswert.

Der SEB Asset Selection nahm den Handel mit 25 Mio. EUR Startgeld im Oktober 2006 auf. Fünf Monate später, im März 2007, wurde der Fonds für externe Kunden geöffnet. Das Nettoanlagevermögen ist seitdem auf über 1 Milliarde EUR gestiegen. Damit ist er der schnellstwachsende Fonds in der über 150-jährigen Geschichte der SEB.

Die Zielsetzung des Global Quant Teams der SEB ist schnell umschrieben: In positiven wie negativen Marktphasen eine absolute, positive Rendite zu erzielen. Über einen Zeitraum von 3 bis 5 Jahren strebt Hans-Olov Bornemann, verantwortlicher Fondsmanager und Leiter des Global Quant Team der SEB in Stockholm, eine durchschnittliche Rendite nach Gebühren von 9 bis 10 Prozent pro Jahr an, genauer gesagt den risikofreien Zins (aktuell 4 bis 5 Prozent) plus 5 Prozent, bei einer Volatilität von durchschnittlich etwa 10 Prozent.

Sein hochgestecktes Ziel konnte Bornemann auch sogar in einem schwierigen Marktumfeld erreichen: Seit Auflegung erzielt der SEB Asset Selection als Jahresdurchschnitt 10,3 Prozent Rendite nach Gebühren bei einer verhältnismäßig geringen Volatilität von 9,8 Prozent. Der 1-Monats-Euribor erzielte im selben Zeitraum von Oktober 2006 bis April 2008 eine Rendite von 4,1 Prozent.

Dreh- und Angelpunkt für das Rendite-Risiko-Profil des Fonds ist die Asset Allocation. Dem SEB Asset Selection steht alles offen, was einem UCITS-fähigen Publikumsfonds erlaubt ist. Investiert wird, je nach Einschätzung der Marktlage, in Aktien, Anleihen, Devisen und Rohstoffe. „In unserer Forschungs- und Entwicklungsarbeit versuchen wir herausfinden, welche Assetklassen wann und warum outperformen“, erklärt Fondsmanager Bornemann. Das „Herzstück“ des Fonds ist ein eigens entwickeltes quantitatives Modell, das - frei von jeglichen Benchmarkvorgaben - die optimale Asset Allocation bestimmt. Für das Umschichten innerhalb des Fonds fällt wie auch bei Dachfonds keine Abgeltungsteuer an. Die Flexibilität des Fonds geht über die eines Dachfonds hinaus. Der SEB Asset Selection hat beispielsweise die Möglichkeit Short-Positionen einzugehen, um von fallenden Märkten zu profitieren. Dies ist in den meisten Dachfonds jedoch nicht vorgesehen.

Bei den Kunden ist der neue Fondstyp gut ankommen. „Im Vertrieb ist man darüber glücklich, dass man den privaten wie institutionellen Kunden und Dachfondsmanagern gleichermaßen eine kompakte ganzheitliche Vermögensallokation anbieten kann“, beurteilt der SEB Fondsmanager die Situation. „So weit mir bekannt ist“, so Bornemann weiter, „ist die SEB die erste Fondsgesellschaft weltweit, die einen Fonds dieses Typs auf den Markt gebracht hat: Ein Absolute-Return-Produkt mit einer Multi-Asset-Strategie, das börsentäglich handelbar ist. Sollte die Nachfrage ungebrochen hoch bleiben, kann es sein, dass der Fonds in den nächsten 12 bis 18 Monaten für neue Kunden geschlossen wird. „Mit unserer Renditezielsetzung und unserem jetzigen Anlage-Modell wollen wir nicht mehr als 3 Milliarden Euro im Fonds haben“, erläutert Bornemann.

Die Verwaltungsvergütung beträgt 1,1 Prozent, während die erfolgsabhängige Gebühr von 20 Prozent erst oberhalb der risikofreien Rendite (Interbankensatz für 1-Monats-Anleihen) greift. Eine High Watermark mit Zinsanpassung ist ebenfalls vorgesehen. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass die Interessen der Anleger und des Fondsmanagements deckungsgleich sind, nämlich auf eine hohe und beständige Performance ausgerichtet.

High Watermark: die erfolgsabhängige Gebühr darf erst dann wieder belastet werden, wenn der Fondspreis seinen bisherigen Höchststand überschritten hat

SEB Asset Selection – Anteilklasse EUR*

Fondstyp

UCITS-III

Fondsmanager

Global Quant Team, Stockholm

Geschäftsjahr

01.01. - 31.12.

Erträge

Thesaurierung

Managementgebühr

1,10 % p.a.

Performancegebühr

20 % der übersteigenden Performance vs. 1-Monats-Euribor

Ausgabeaufschlag

5,00 %

ISIN

LU0256624742

WKN

A0J4TG

* weitere Anteilklasse: SEK




Frau Christina Bertholdt

Tel.: (069) 27299 - 1503
Fax:
E-Mail: presse@sebam.de


Frau Brigitte Schroll

Tel.: 069/2 72 99-15 02
Fax:
E-Mail: presse@sebam.de

SEB Asset Management AG
Rotfederring 7
60327 Frankfurt/M.
www.sebassetmanagement.de

SEB Fondsmanagement
Hans-Olov Bornemann leitet das “Global Quant Team” von SEB in Stockholm, das er im Oktober 2003 gegründet hat. Bevor er 2003 zur SEB kam, war er Managing Director und verantwortete das Nordische Aktiengeschäft der Deutsche Bank. Zuvor war er Analyst mit Top-Rankings im Bereich Kapitalgüter bei der Deutsche Bank und S.G. War-burg und leitete auch das Nordische Aktienresearch-Team. Herr Bornemann hat einen MBA von der Stockholm School of Economics and Bu-siness Administration sowie der Darden Graduate School of Business Administration der Universität Virginia, USA.
Das SEB Team verwaltet aktuell rund 2,4 Milliarden EUR in globalen Aktienfonds, 1 Milliarde EUR in Absolute-Return-Fonds und ist verantwortlich für Asset Allocation-Entscheidungen in Mischfonds mit einem Volumen von 2,5 Milliarden EUR.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de