Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 15.07.2010
Werbung

SEB Asset Selection Fund von S&P erstmals mit „AA“ bewertet

Der SEB Asset Selection Fund (LU0256624742) hat von Standard & Poor’s im Erst-Rating ein „AA“ erhalten. Damit rangiert der UCITS-III-Fonds im Spitzenfeld aller nach Absolute- Return-Ansätzen verwalteten Investmentfonds. „Basierend auf dem Anlageprozess, dem Risikobewusstsein und der Beständigkeit der Performance im Verhältnis zu seinen eigenen Anlagezielen weist der Fonds ein sehr hohes Maß an Qualität auf“, definiert S&P das AA-Rating.

Mit 25 Mio. Euro war der SEB Asset Selection Fund am 3. Oktober 2006 an den Start gegangen; inzwischen ist das von Hans-Olov Bornemann verwaltete Portfolio auf aktuell rund 1,4 Mrd. Euro gestiegen. Damit gehört der SEB Asset Selection Fund zu den weltweit zehn größten Fonds, die einer Absolute- Return-Strategie folgen.

Der Fonds besteht aus einem Basisportfolio, das in Geldmarktpapieren angelegt ist, und einem Overlay-Portfolio, das aus Futures und anderen derivativen Instrumenten zusammengesetzt ist. Investiert wird in vier Assetklassen – Aktien, Anleihen, Währungen und Rohstoffe – wobei der Fondsmanager sowohl Long- als auch Short-Positionen aufbauen kann, um Marktzyklen gezielt zu nutzen. Eine festgelegte Gewichtung der Assetklassen gibt es nicht, die Allokationsentscheidungen trifft ein von Bornemann und seinem Team quantitatives Modell. Das Rendite-Ziel: über einen gleitenden Zeitraum von 3 bis 5 Jahren will der Fonds jährlich 5 Prozent über dem risikofreien Zins erzielen, bei einer Volatilität von durchschnittlich 10 Prozent.

Mit Erfolg. Seit Auflegung verzeichnete der SEB Asset Selection Fund einen Wertzuwachs von 8,9 Prozent pro Jahr, verglichen mit 2,8 Prozent für seine Benchmark, den 1-Monats- Euribor (Stand: 30.06.2010). Der Fonds, zu dessen Familie mittlerweile auch eine defensivere und eine offensivere Variante gehören, ist bei allen Kundengruppen gefragt – von Pensionskassen über Family Offices bis hin zu Privatanlegern. „Unser Ziel ist ein Fonds, mit dem die Kunden ihr Gesamtportfolio auf lange Sicht sowohl renditestärker als auch risikoreduzierter gestalten können. Das ist uns bislang gelungen und soll auch künftig so bleiben. Vor diesem Hintergrund freuen wir uns sehr über das S&P-Rating“, sagt Bornemann.




Frau Brigitte Schroll

Tel.: (069) 27299 – 1502/1503
Fax:
E-Mail: presse@sebam.de


Frau Christina Bertholdt

Tel.: (069) 27299 – 1502/1503
Fax:
E-Mail: presse@sebam.de

SEB Asset Management AG
Rotfeder-Ring 7
60327 Frankfurt/M.
www.sebassetmanagement.de

SEB Gruppe

SEB ist eine nordeuropäische Finanzdienstleistungsgruppe mit rund 400.000 Firmen- und institutionellen Kunden sowie fünf Millionen Privatkunden. Die Kernmärkte der SEB sind Skandinavien und die baltischen Staaten – Estland, Lettland und Litauen. Präsent ist die SEB außerdem in weiteren skandinavischen Ländern und in Deutschland; über ein internationales Netzwerk ist die Gruppe in den wichtigsten Finanzzentren der Welt vertreten. Die Bilanzsumme beläuft sich auf 2.318 Milliarden SEK (rd. 247 Milliarden EUR), der Konzern verwaltet ein Vermögen von 1.382 Milliarden SEK und hat rund 19.000 Mitarbeiter (Stand: 30. Juni 2010). Weitere Informationen über SEB finden Sie unter www.sebgroup.com.

SEB Asset Management Deutschland

Die SEB Asset Management, Frankfurt, ist das spezialisierte Investmenthaus für Immobilien und Wertpapiere des SEB-Konzerns in Deutschland, einem der führenden Finanzdienstleister Nordeuropas. SEB Asset Management steht für die Verbindung von internationaler Expertise mit lokalem Know-how. Der Investmentansatz ist durch aktives Management in kleinen spezialisierten Investmentteams gekennzeichnet. Als Teil der Konzerndivision „Wealth Management“ mit rund 970 Mitarbeitern und Assets under Management von 1.258 Milliarden SEK verfügt die SEB Asset Management über weitreichende Expertise in den wesentlichen Assetklassen.

In Deutschland gehört die SEB Asset Management zu den führenden Immobilienfondsmanagern. Von Fitch Ratings hat sie das Manager Rating „M2“ erhalten.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de