dvb-Pressespiegel

Werbung
27.05.2009 - dvb-Presseservice

SEB feiert Premiere in Schweden: erster Immobiliendachfonds für Privatanleger am Start

Die SEB hat für den schwedischen Markt einen Immobiliendachfonds konzipiert und dafür als erste Fondsgesellschaft die Zulassung zum öffentlichen Vertrieb in Schweden erhalten. Für schwedische Privatanleger ist der SEB Real Estate Portfolio, der in unterschiedliche Immobilienprodukte investiert, ein Novum: Bislang konnten sie nur in Immobilienaktien investieren; Vehikel wie Offene Immobilienfonds kennt der schwedische Markt nicht.

„In Schweden ist das Interesse an der Assetklasse Immobilie in den letzten Jahren stark gestiegen, insbesondere an Immobilienprodukten, die weniger schwanken als Immobilienaktien“, erklärt Barbara Knoflach, Vorstands- vorsitzende von SEB Asset Management Deutschland, die Auflage des Immobiliendachfonds für den schwedischen Markt.

Der SEB Real Estate Portfolio (LU0383534038) ist in Luxemburg als FCP Part II aufgelegt. Seine defensive Investmentstrategie ist auf Offene Immobilienfonds (60 bis 90%), Immobilienaktien (bis zu 20%) und Cash (bis zu 20%) ausgerichtet. Bei der Branchen-Allokation liegt der Schwerpunkt auf Büro, gefolgt von Einzelhandel und Logistik/Sonstige.

Die Projektleitung für das neue Fondskonzept lag bei SEB Asset Management in Frankfurt. Das deutsche Investmenthaus hat 20 Jahre Erfahrung im Immobiliengeschäft und verwaltet über 250 Liegenschaften in 21 Ländern. Die Assets under Management der SEB-Immobilienfonds belaufen sich auf rund 10 Mrd. Euro.

Gemanagt wird der SEB Real Estate Portfolio von Dr. Thorsten Schilling (41). Der promovierte Volkswirt und ausgewiesene Immobilienexperte war Leiter der Abteilung Real Estate Research bei Feri Rating & Research bevor er im Oktober 2006 als Global Real Estate Strategist und Fondsmanager zu SEB Asset Management wechselte.



Frau Brigitte Schroll
Tel.: 069/2 72 99-15 02/1503
E-Mail: presse@sebam.de

SEB Asset Management AG
Rotfederring 7
60327 Frankfurt/M.
www.sebassetmanagement.de

SEB ist eine nordeuropäische Finanzdienstleistungsgruppe mit rund 400.000 Firmen- und institutionellen Kunden sowie fünf Millionen Privatkunden. Die Kernmärkte der SEB sind Skandinavien, Deutschland und die baltischen Staaten – Estland, Lettland und Litauen. Präsenz zeigt die SEB außerdem in Polen, der Ukraine und Russland; über ein internationales Netzwerk ist die Gruppe in zehn weiteren Ländern vertreten. Die Bilanzsumme beläuft sich auf 2.460 Milliarden SEK (rd. 225 Milliarden EUR), der Konzern verwaltet ein Vermögen von 1.187 Milliarden SEK (rd. 108 Milliarden EUR) und hat rund 21.000 Mitarbeiter (Stand: 31. März 2009). Weitere Informationen über SEB finden Sie unter www.sebgroup.com.

Die SEB Asset Management, Frankfurt, ist das spezialisierte Investmenthaus für Immobilien und Wertpapiere des SEB-Konzerns in Deutschland, einem der führenden Finanzdienstleister Nordeuropas. SEB Asset Management steht für die Verbindung von internationaler Expertise mit lokalem Know-how. Der Investmentansatz ist durch aktives Management in kleinen spezialisierten Investmentteams gekennzeichnet. Als Teil der Konzerndivision „Wealth Management“ mit 1.110 Mitarbeitern und Assets under Management von rund 1.128 Milliarden SEK (rd. 105 Milliarden EUR) verfügt die SEB Asset Management über weitreichende Expertise in den wesentlichen Assetklassen.

In Deutschland gehört die SEB Asset Management zu den führenden Immobilienfondsmanagern. Von Fitch Ratings hat sie das Real Estate Asset Manager Rating „REM 2“ erhalten.

dvb-Newsletter
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de