Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.06.2007
Werbung

SIGNAL IDUNA Gruppe 2006

Engagement in Osteuropa weiter ausgebaut Kompositbereich erfolgreich umstrukturiert

Dortmund / Hamburg. Die SIGNAL IDUNA Gruppe hat ihr Engagement in Osteuropa weiter ausgebaut und Mitte des Jahres 2006 eine Repräsentanz in Rumänien eröffnet. Es ist beabsichtigt, das operative Versicherungsgeschäft noch in diesem Jahr mit einer eigenen Tochtergesellschaft aufzunehmen. Die neue Gesellschaft wird schwerpunktmäßig Lebens- und Krankenversicherungen anbieten.

Die Gruppe ist bereits in Ungarn und Polen erfolgreich tätig. Sie verzeichnete dort seit dem Jahr 2000 ein durchschnittliches jährliches Beitragswachstum von 25 Prozent. „Damit werden unsere Erwartungen voll erfüllt“, sagte Reinhold Schulte, Vorstandsvorsitzender der SIGNAL IDUNA Gruppe, anlässlich der diesjährigen Bilanzpressekonferenz am 18. Juni in Dortmund.

Mit der Zusammenführung der beiden bisherigen Kompositversicherer, SIGNAL Unfallversicherung a. G. und NOVA Allgemeine Versicherung AG, nahm am 1. Oktober 2006 die SIGNAL IDUNA Allgemeine Versicherung AG ihren Geschäftsbetrieb auf. Reinhold Schulte: „Mit dieser Umstrukturierung haben wir einen weiteren wichtigen Schritt zur Vollendung unseres 1999 gebildeten Gleichordnungskonzerns vollzogen.“ Der neue Kompositversicherer zeichnet
sich – verglichen mit den Einzelgesellschaften – durch eine verbesserte Eigenkapitalausstattung und eine bessere Marktposi¬tionierung aus.

Die SIGNAL IDUNA Gruppe konnte im Jahr 2006 das gute operative Ergebnis des Vorjahres nochmals um 2,5 Millionen Euro steigern und mit 821,6 Millionen Euro auf hohem Niveau stabilisieren.

Die Beitragseinnahmen der Versicherungsunternehmen des Konzerns stiegen um 0,4 Prozent oder 17,7 Millionen Euro auf mehr als 4,6 Milliarden Euro.

Die Bruttoaufwendungen für Versicherungsfälle erhöhten sich im abgelaufenen Jahr für alle Versicherungsunternehmen der SIGNAL IDUNA Gruppe um 158,5 Millionen Euro auf 3,8 Milliarden Euro.

Im Jahr 2006 konnten deutliche Kostensenkungen im Konzern realisiert werden. Bis zum Jahr 2010 soll das jährliche Kostenniveau um 200 Millionen Euro reduziert werden. Zum Jahresende 2006 war dieses Kostensenkungsziel bereits zu einem großen Teil erreicht.

Im vergangenen Jahr wuchsen die Vermögensanlagen der SIGNAL IDUNA Gruppe um 1,4 Milliarden Euro auf 37,7 Milliarden Euro. Aus dem Kapitalanlagebestand der Versicherungsunternehmen der Gruppe – 31,5 Milliarden Euro – wurden im Jahr 2006 Nettoerträge in Höhe von 1,4 Milliarden Euro erzielt. Die Nettorendite betrug 4,7 Prozent.

Die SIGNAL Krankenversicherung a.G. feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen. Der viertgrößte private Krankenversicherer Deutschlands konnte im Jahr 2006 den Bestand an versicherten Personen um 28.045 auf 1,977 Millionen Personen steigern.

Die IDUNA Leben steigerte ihre Neugeschäftsbeiträge im Jahr 2006 (inklusive übriger Zugänge) auf rund 321 Millionen Euro. Bei der Gesamtverzinsung ihrer Kundenguthaben belegt sie weiterhin einen Spitzenplatz: mit 4,3 Prozent (zuzüglich 0,35 Prozent Schlussüberschussanteil) rangiert sie auf Platz fünf der 20 größten Lebensversicherer.

Im Kompositbereich gelang es, trotz des intensiven Wettbewerbs in der Autoversicherung, den Kraftfahrzeugbestand um 13.000 Risiken auszuweiten.

Die Finanztöchter der Gruppe, die CONRAD HINRICH DONNER BANK AG, die HANSAINVEST Hanseatische Investment GmbH sowie die SIGNAL IDUNA Bauspar AG konnten die Ergebnisse vor Steuern um 13,3 Prozent auf 18,3 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr verbessern.

Die Anzahl der Mitarbeiter (inklusive selbstständiger Außendienstmitarbeiter und Auszubildender) der SIGNAL IDUNA Gruppe belief sich am 31. Dezember 2006 auf 12.225 Personen, das sind 895 Personen (oder 6,8 Prozent) weniger als im Vorjahr.

„Als renommierter Service und Qualitätsversicherer bauen wir auch in Zukunft auf unseren Ausschließlichkeitsvertrieb und streben hier - im Gegensatz zu einigen Mitbewerbern - keinen Richtungswechsel an“, betonte Reinhold Schulte. Das gesamte Maklergeschäft wird in der DEUFINANZ Vermittlungs-Aktiengesellschaft für unabhängige Partner der SIGNAL IDUNA Gruppe gebündelt. Dadurch soll die Vertriebskraft merklich gestärkt werden.



Herr Claus Rehse
Tel.: 0231-135-4245
Fax: 0231-135-134245
E-Mail: claus.rehse@signal-iduna.de

SIGNAL IDUNA Gruppe
Joseph-Scherer-Str. 3
44139 Dortmund
http://www.signal-iduna.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de