Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 29.09.2010
Werbung

SIGNAL Kranken und IDUNA Leben behalten gutes Assekurata-Rating – Deutscher Ring Kranken mit sehr gutem Urteil

Die SIGNAL Krankenversicherung a.G. (SIGNAL Kranken) und die IDUNA Vereinigte Lebensversicherung aG (IDUNA Leben) bestätigen jeweils ihr Vorjahresergebnis und erhalten damit weiterhin ein gutes (A) Assekurata-Rating. Der Deutscher Ring Krankenversiche-rungsverein a.G. (DR-Kranken) erhält im aktuellen Assekurata-Rating ein sehr gutes Urteil (A+), nachdem das Unternehmen zuvor zweimal die Höchstbewertung exzellent (A++) erhalten hatte. In den Teilqualitäten Sicherheit, Beitragsstabilität und Wachstum bleibt der Hamburger Krankenversicherer exzellent positioniert. Alle drei Unternehmen sind Konzerngesellschaften der SIGNAL IDUNA Gruppe, Dortmund/Hamburg, und verfügen nach Ansicht von Assekurata weiterhin über eine gute Kundenorientierung.

Konzerneinbindung der DR-Kranken in die SIGNAL IDUNA und Entflechtung

Die DR-Kranken ist seit dem 01.04.2009 als rechtlich selbständige Obergesellschaft in die Unternehmensgruppe SIGNAL IDUNA eingebunden und bildet einen Gleichordnungskonzern mit den rechtlich selbständigen Obergesellschaften SIGNAL Krankenversicherung a.G. (Dortmund), IDUNA Vereinigte Lebensversicherung aG für Handwerk, Handel und Gewerbe (Hamburg) und SIGNAL Unfallversicherung a.G. (Dortmund). Zum 09.06.2010 haben die SIGNAL IDUNA Gruppe und die Baloise Group einen Entflechtungsvertrag für die ehemals zusammen geführten Gesellschaften Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G., Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG und Deutscher Ring Sachversicherungs-AG unterzeichnet.

Hohe Noten in der Sicherheit

Die Sicherheitslage der DR-Kranken bleibt dabei unverändert exzellent. Mit 32,11 % der verdienten Beiträge weist das Unternehmen in 2009 marktweit die zweithöchste Eigenkapitalquote auf. Darüber hinaus erfüllt die DR-Kranken sowohl die aufsichtsrechtlichen Anforderungen als auch die erhöhten Solvabilitätsanforderungen nach dem Value-at-Risk-Modell von Assekurata. Dies trifft auch auf die SIGNAL Kranken zu, die ebenfalls ein exzellentes Teilqualitätenurteil erhält. Die Sicherheitslage der IDUNA Leben wird im aktuellen Rating mit sehr gut (Vorjahr: exzellent) bewertet. Der Eigenkapitalerhöhung steht eine rückläufige Entwicklung der anrechenbaren Eigenmittel gegenüber. Diese ist auf eine zweijährige RfB-Bindung sowie die bei der unternehmenseigenen Conrad Hinrich Donner Bank durchgeführte Kapitalerhöhung in Zusammenhang mit dem Erwerb der Privatbank Reuschel zurückzuführen. Die Sicherheitsmittelquote geht daher um rund einen halben Prozentpunkt auf 7,41 % zurück (Markt: 8,89 %), die jedoch nach Ansicht von Assekurata ein sehr gutes Niveau darstellt. Insgesamt ist das Unternehmen unter Sicherheitsaspekten nach Einschätzung von Assekurata unverändert leistungsfähig aufgestellt. Dies wird auch in der von Assekurata mittels eines Value-at-Risk-Ansatzes modellierten Solvabilität deutlich, in der die Gesellschaft die Kapitalanforderungen unverändert in einem exzellenten Maße bedecken kann.

Verbesserter Erfolgslage durch gesteigerten Rohüberschuss – Überdurchschnittliche laufende Gewinnbeteiligung

Durch das verbesserte Wettbewerbs- und Kapitalmarktumfeld kann die IDUNA Leben ihren erwirtschaften Rohüberschuss um 66,2 Mio. € auf nunmehr 214,6 Mio. € steigern. Im Marktvergleich kann sich die Gesellschaft unter Erfolgsgesichtspunkten insgesamt jedoch nicht verbessern, so dass Assekurata die weitgehend gute Vorjahresbeurteilung der Teilqualität Erfolg beibehält. Die Rohüberschussquote liegt im Fünfjahresdurchschnitt mit 11,81 % weiterhin unterhalb des Marktniveaus von 14,74 %. Mit einer seit 2006 konstanten laufenden Gewinnbeteiligung in Höhe von 4,30 % kann sich die IDUNA Leben gegenüber dem Marktdurchschnitt von 4,19 % allerdings besser positionieren. Der Vorteil der Gesellschaft liegt hierbei in der  exzellenten disponiblen RfB. Gemessen in Prozent der aktuellen Gewinnbeteiligungshöhe liegt diese mit einer Quote von 245,61 % deutlich über dem Marktniveau von 164,81 % und würde zur Finanzierung der Gewinnbeteiligung knapp zweieinhalb Jahre ausreichen. Die Deklaration der Gesamtgewinnbeteiligung in Höhe von 4,65 % liegt bei der IDUNA Leben allerdings leicht unter dem Marktdurchschnitt von 4,88%. Assekurata schätzt die Gewinnbeteiligung/Performance der IDUNA Leben insgesamt als gut ein (Vorjahr: sehr gut). Die Beurteilung der Teilqualität Wachstum/Attraktivität im Markt fällt von zufriedenstellend auf noch zufriedenstellend.

Hervorragende Erfolgslage im Versicherungsgeschäft als Basis für zukünftige Beitragsstabilität

Mit einer mittleren RfB-Zuführungsquote von 15,46 % belegt die SIGNAL Kranken den ersten Platz im PKV-Markt (9,66 %). An dieser Stelle profitieren die Gesellschaft und damit auch die Kunden von der deutlich überdurchschnittlichen Erfolgslage im Versicherungsgeschäft. Somit kann die SIGNAL Kranken entgegen dem rückläufigen Markttrend die RfB-Quote in 2009 um 1,5 Prozentpunkte auf 49,98 % weiter ausbauen. Damit verfügt die Gesellschaft nach wie vor über eine im Marktvergleich (28,51 %) ausgezeichnete RfB-Mittelausstattung, die der Stabilisierung der Beiträge in der Zukunft dient. Dies trägt maßgeblich zum guten Urteil der Teilqualität Beitragsstabilität bei. Über den Gesamtbestand passte die SIGNAL Kranken ihre Beiträge im Durchschnitt der vergangenen sechs Jahre um 4,93 % an und liegt damit noch über dem Niveau der von Assekurata gerateten Krankenversicherer (Assekurata-Durchschnitt: 4,22 %). Seit 2008 liegt der mittlere Anpassungssatz des Unternehmens jedoch leicht unter dem Assekurata-Durchschnitt. Um den Anreiz zu kostenbewusstem Verhalten zu stärken, hat die Gesellschaft zum Jahreswechsel die Beitragsrückerstattungssätze in den bestandsstarken Tarifen KK und KS erhöht. Assekurata begrüßt diesen Schritt, weil sich eine zurückhaltende Inanspruchnahme von Leistungen positiv auf die Beitragsstabilität eines Krankenversicherers auswirkt. Im Durchschnitt erhielt ein Versicherter bei der SIGNAL Kranken im Jahr 2009 eine Beitragsrückerstattung in Höhe von 694 € (Assekurata-Durchschnitt: 550 €). Die Wachstumsbeurteilung geht für das Unternehmen aufgrund der rückläufigen Entwicklung in der Ergänzungsversicherung von sehr schwach auf extrem schwach zurück. Das derzeit vergleichsweise geringe Neugeschäft und die anhaltenden Bestandsverluste wirken sich dabei positiv auf die Erfolgslage der SIGNAL Kranken aus. Die versicherungsgeschäftlichen Ergebnisse der SIGNAL Kranken fallen daher marktüberdurchschnittlich aus. Im Vierjahresdurchschnitt liegt die Ergebnisquote der Gesellschaft mit 13,40 % knapp vier Prozentpunkte über dem Marktwert. Das Unternehmen verfügt aber generell über hohe Sicherheitsmomente in der Kalkulation, so dass selbst bei einer sich normalisierenden Zu- und Abgangssituation mindestens mit marktgängigen versicherungsgeschäftlichen Ergebnisquoten gerechnet werden kann. Zur nach Ansicht von Assekurata exzellenten Erfolgslage (Vorjahr: sehr gut) tragen auch die soliden Nettoverzinsungen der SIGNAL Kranken bei, die mit durchschnittlich 4,42 % auf Marktniveau liegen.

Äußerst stabile Beitragsentwicklung – Hohe Abschlusskosten machen sich in der Erfolgslage bemerkbar

Die DR-Kranken gehört zu den beitragsstabilsten Krankenversicherern. Die exzellente Beitragsstabilität des Unternehmens zeigt sich anhand des sehr niedrigen mittleren Beitragsanpassungssatzes für den Zeitraum 2005 bis 2010, der im Bestand der Vollversicherung lediglich 1,96 % be-trägt. Wenngleich sich die RfB der DR-Kranken in den vergangenen Jah-ren rückläufig entwickelt hat, verfügt das Unternehmen mit einer RfB-Quote von 33,04 % nach wie vor über ein überdurchschnittliches Polster, um auch weiterhin Beitragsanpassungen abzumildern und seine sehr gute Beitragsrückerstattung zu finanzieren. Für den Erfolg der DR-Kranken resultiert im aktuellen Folgerating eine Absenkung des Urteils von exzel-lent auf sehr gut. Die versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote des Un-ternehmens reduziert sich in 2009 von 9,20 % auf 7,44 % (Markt: 8,13 %), was hauptsächlich auf die erneut gestiegenen Abschlusskosten der DR-Kranken zurückzuführen ist. Diese liegen mit 16,68 % fast doppelt so hoch wie im Marktdurchschnitt (8,49 %) und hängen sehr eng mit dem anhal-tend starken Wachstum des Unternehmens zusammen. Aus der Kapital-anlage erwirtschaftet die DR-Kranken in 2009 eine unterdurchschnittliche Nettoverzinsung von 3,94 % (Markt: 4,27 %), wobei das Unternehmen von der Bilanzierungshilfe nach § 341 b Abs. 2 HGB keinen Gebrauch ge-macht hat. Über die Jahre 2006 bis 2009 gesehen weist die DR-Kranken mit 4,66 % nach wie vor eine höhere Nettoverzinsung auf als die Branche (4,35 %). Auch die Rohergebnisquote des Unternehmens – als Ausdruck des wirtschaftlichen Gesamterfolges – ist im Vierjahresvergleich besser als im Branchenmittel (DR-Kranken: 13,96 %, Markt: 11,43 %). Die Beur-teilung der Teilqualität Wachstum/Attraktivität im Markt ist weiter exzellent.




Herr Russel Kemwa
Pressesprecher
Tel.: 0221 27221-38
Fax: 0221 27221-77
E-Mail: kemwa@assekurata-solutions.de


Herr Gerhard Reichl
Senior-Analyst
Tel.: 0221 27221-43
Fax: 0221 27221-77
E-Mail: gerhard.reichl@assekurata.de

ASSEKURATA Solutions GmbH
Venloer Str. 301 - 303
50823 Köln
www.assekurata.de

Über die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur

Die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur ist die erste unabhängige deutsche Ratingagentur, die sich auf die Qualitätsbeurteilung von Erstversicherungsunternehmen spezialisiert hat. Mit den von Assekurata durchgeführten Ratings wurde ein Qualitätsmaßstab für Versicherungsunternehmen im deutschen Markt etabliert. Er dient dem Verbraucher als Orientierungshilfe bei der Wahl seines Versicherungsunternehmens.

Kundenbefragung bei über 800 Versicherungskunden

Das interne, interaktive Rating von Assekurata bewertet Versicherungsunternehmen aus Kundensicht. Hierzu nutzt Assekurata unter anderem eine Kundenbefragung, in der über 800 Versicherungskunden befragt werden. Das Rating ist jeweils ein Jahr gültig und bedarf dann einer Aktualisierung. Die gültigen Ratings und ausführlichen Berichte werden auf www.assekurata.de veröffentlicht.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de