Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 15.03.2011
Werbung

Saxo Bank Rohstoffkommentar: Keine gute Rohstoff-Woche

In diesen Tagen blickt die Welt sorgenvoll auf das katastrophenerschütterte Japan. Die tragischen Ereignisse ließen auch die Rohstoffmärkte nicht unberührt, waren aber nicht der einzige Dämpfer. „Enttäuschende Wirtschaftsdaten aus den USA und China sowie die anhaltende Schuldenkrise in Europa haben die Rohstoffmärkte nach unten gezogen“, fasst Ole Hansen, Rohstoffexperte bei der Saxo Bank, die Marktgeschehnisse zusammen.

„Außer Erdgas und Kaffee haben sich alle Werte im DJ UBS-Rohstoffindex negativ entwickelt. Das war der stärkste Rückgang seit November 2010. Besonders hart getroffen hat es Agrarwerte und Edelmetalle“, berichtet Hansen. In Südamerika werde eine Sojabohnen-Rekordernte erwartet. Daraufhin sei der Preis für Sojabohnen um 6,6 Prozent eingebrochen.

Rohöl sei am Freitag von starken Gewinnmitnahmen betroffen gewesen. „Diesmal standen Sorgen über die künftige Nachfrage angesichts des hohen Ölpreises im Vordergrund. Nachdem die WTI-Lagerbestände in Cushing auf 40 Millionen Barrel gestiegen waren, ist auch der Unterschied zur Sorte Brent wieder auf mehr als 10 Dollar geklettert“, erklärt der Saxo Bank Experte.

Seit Jahresbeginn legt Silber kräftig zu. Das Element erreichte sogar ein 30-Jahres-Hoch, bevor es dann zu Gewinnmitnahmen kam. „Viele Investoren glauben, dass die Nachfrage nach Silber auch in Zukunft bestehen wird. Seit August 2010 hat Silber über 40 Prozent besser performt als Gold“, so Hansen abschließend.

Den vollständigen Kommentar auf Englisch erhalten Sie anbei.



Herr Steffen Rinas

Tel.: +49 69 / 13 38 96-21
E-Mail: sr@stockheim-media.com

Herr Kasper Elbjoern
Head of Group PR, Saxo Bank
Tel.: +45 3977 4300
E-Mail: press@saxobank.com

Saxo Bank
Philip Heymans Allé 15
2900 Hellerup
Dänemark
http://de.saxobank.com/de/Pages/default.aspx

Über Saxo Bank

Saxo Bank ist die Expertenbank für Online-Trading und Investment. Kunden handeln über die Bank Währungsgeschäfte, Contracts for Difference (CFD), Aktien, Futures & Optionen sowie andere Derivate. Die führenden Online-Trading-Plattformen der Saxo-Bank - SaxoWebTrader und SaxoTrader - bieten zudem Portfoliomanagement an. Zugriff auf SaxoTrader erfolgt direkt über die Saxo Bank oder eines ihre weltweit tätigen Partnerinstitute. White Label ist ein zentraler Geschäftsbereich der Saxo Bank, dessen Aufgaben die kundenspezifische Anpassung und das Branding der Online-Trading-Plattform der Bank für andere Finanzinstitute und Broker sind. Die Saxo Bank hat mehr als 100 White Label-Partner, die Tausende von Kunden in über 180 Ländern erreichen. Ihren Sitz hat die Saxo Bank in Kopenhagen. Vertreten ist sie zudem in Australien, China, Frankreich, Griechenland, Italien, Japan, den Niederlanden, Singapur, Spanien, der Schweiz, Tschechien, UK und den Vereinten Arabischen Emiraten.

Download

SaxoBank_Rohstoffkommentar_031411.doc (145,41 kb)  Herunterladen


dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de