Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 11.02.2011
Werbung

Schadenversicherer der DEVK erneut mit exzellentem Assekurata-Rating

Der DEVK Deutsche Eisenbahn Versicherung Sach- und HUK-Versicherungsverein a.G. (DEVK Verein) sowie die DEVK Allgemeine Versicherungs-AG (DEVK Allgemeine) erhalten von Assekurata zum 12. Mal in Folge ein exzellentes Rating.

Exzellente Sicherheitsmittelausstattung

Die beiden Schadenversicherer der DEVK verfügen nach Meinung von Assekurata weiterhin über eine sehr hohe Sicherheitsmittelausstattung. Vor allem die Eigenkapitalquote des DEVK Vereins liegt mit 344,47 % deutlich über dem Durchschnitt anderer Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit (VVaG: 68,97 %). Beim DEVK Verein ist die hohe Quote aufgrund der Eigenschaft als Konzernobergesellschaft auf den hohen Anteil an verbundenen Unternehmen zurückzuführen. Bereinigt um die Buchwerte dieser Unternehmen bewegt sich die Eigenkapitalquote allerdings mit 123,84 % weiterhin auf einem exzellenten Niveau. Von dieser hohen Risikotragfähigkeit profitiert als Tochtergesellschaft auch die DEVK Allgemeine. Des Weiteren verstärken nach Ansicht von Assekurata die weit entwickelten Risikomanagementsysteme die exzellente Sicherheitslage der beiden Gesellschaften.

Sehr gute Erfolgslage trotz gestiegener Schadenaufwendungen

Sowohl beim DEVK Verein als auch bei der DEVK Allgemeine verringern sich 2009 die Ergebnisse in der Versicherungstechnik. Während sich der DEVK Verein mit einer versicherungstechnischen Ergebnisquote (vor Veränderung der Schwankungsrückstellung und vor Beitragsrückerstattung) von 1,65 % der verdienten Bruttoprämien weiterhin über dem Durchschnitt anderer Versicherungsunternehmen mit einem vergleichbaren Anteil an Kraftfahrtversicherung (Kfz-VU: 1,54 %) bewegt, liegt die DEVK Allgemeine mit -0,98 % unter dem Durchschnitt. Einflussfaktoren für den Rückgang der Ergebnisse in der Versicherungstechnik waren hier neben weiter leicht rückläufigen Durchschnittsprämien unter anderem erschwerte Witterungsverhältnisse, die in der Kfz-Versicherung zu erhöhten Schadenaufwendungen führten. Gleichzeitig steigen die Betriebskosten infolge einer hohen Projektbelastung und dem damit einhergehendem Investitionsbedarf. Ein Ausblick zeigt, dass diese Faktoren sich auch 2010 limitierend auf die Erfolgslage in der Versicherungstechnik auswirken dürften. Gleichwohl gelingt es den beiden Versicherern, mit ihrem Kapitalanlageergebnis die Belastungen in der Versicherungstechnik insoweit zu kompensieren, dass Assekurata ihre Erfolgslage insgesamt jeweils mit sehr gut beurteilt.

Kontinuierliche Verbesserung der exzellenten Kundenorientierung

Die Assekurata-Kundenbefragungsergebnisse belegen vor allem die hohe Zufriedenheit der Kunden mit ihrem Versicherungsvermittler: So sind beispielweise 73,6 % der befragten Kunden mit dem Einsatz ihres Vermittlers für ihre Belange vollkommen oder sehr zufrieden. Der Durchschnitt der von Assekurata gerateten Schadenversicherer kommt hier auf einen Wert von 72,1 %. Mit der Einführung eines neuen Agentur- und Vergütungsmodells haben die DEVK-Gesellschaften zudem eine nachhaltige Möglichkeit zur kundengerechten Betreuung geschaffen. Gerade die Verringerung der Fluktuation im Vertrieb und die Verteilung der großen Bestände auf mehr Betreuungskapazitäten wirken sich hierbei positiv aus, da hierdurch eine noch engere Bindung des Vertriebsmitarbeiters zum Kunden entsteht. Insgesamt bewertet Assekurata die Kundenorientierung der DEVK Schadenversicherer erneut mit exzellent.

Exzellentes Wachstum, insbesondere bei der DEVK Allgemeine

2009 gelingt es den DEVK Schadenversicherern, sowohl nach Prämien als auch nach Verträgen zu wachsen. Das aggregierte Prämienwachstum beider Gesellschaften liegt mit 3,19 % über dem Durchschnitt anderer Kfz-VU (2,17 %) und auch beim aggregierten Vertragswachstum bewegen sich beide Unternehmen mit 3,44 % auf einem vergleichsweise hohen Niveau (Kfz-VU: 3,80 %). Ein Ausblick auf die Wachstumssituation 2010 zeigt, dass dieser positive Trend anhalten dürfte, sodass Assekurata das Wachstum und die Attraktivität im Markt beider Gesellschaften mit exzellent bewertet.




Herr Russel Kemwa
Pressesprecher
Tel.: 0221 27221-38
Fax: 0221 27221-77
E-Mail: Kemwa@Assekurata.de


Herr Rico Matthäus
Senior-Analyst
Tel.: 0221 27221-46
Fax: 0221 27221-78
E-Mail: rico.matthaeus@assekurata.de

ASSEKURATA Solutions GmbH
Venloer Str. 301 - 303
50823 Köln
www.assekurata.de

Über die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur

Die ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur ist die erste unabhängige deutsche Ratingagentur, die sich auf die Qualitätsbeurteilung von Erstversicherungsunternehmen spezialisiert hat. Mit den von Assekurata durchgeführten Ratings wurde ein Qualitätsmaßstab für Versicherungsunternehmen im deutschen Markt etabliert. Er dient dem Verbraucher als Orientierungshilfe bei der Wahl seines Versicherungsunternehmens.

Kundenbefragung bei über 800 Versicherungskunden

Das interne, interaktive Rating von Assekurata bewertet Versicherungsunternehmen aus Kundensicht. Hierzu nutzt Assekurata unter anderem eine Kundenbefragung, in der über 800 Versicherungskunden befragt werden. Das Rating ist jeweils ein Jahr gültig und bedarf dann einer Aktualisierung. Die gültigen Ratings und ausführlichen Berichte werden auf www.assekurata.de veröffentlicht.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de