Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.08.2007
Werbung

Schnappauf: Wegen immer häufigerer Wetterextreme Versicherung von Gebäude und Hausrat erforderlich

Bayerns Umweltminister Werner Schnappauf und der Vorstandsvorsitzende der Versicherungskammer Bayern, Friedrich Schubring-Giese, richteten heute in München einen dringenden Appell an alle Bürgerinnen und Bürger, neben einer Sturmversicherung auch eine Elementarschadenversicherung für Gebäude und Hausrat abzuschließen. Schnappauf: „Durch die rasante Aufheizung des Klimas nehmen Wetterextreme zu. Niemand ist sicher vor Naturkatastrophen. Die Gefahr, durch Hochwasser oder Sturzfluten in Not zu geraten ist größer als durch Feuer. Deshalb ist der Abschluss einer Elementarschadenversicherung für Privathaushalte ebenso wie für Gewerbebetriebe dringlicher denn je." Nach den Worten von Schubring-Giese sind 97 Prozent aller Anwesen in Bayern versicherbar. Derzeit haben von 3 Millionen bei der Versicherungskammer Bayern versicherten Gebäuden jedoch nur 100.000, also rund 3 Prozent, einen Versicherungsschutz gegen Elementarschäden.

Überschwemmungen (auch durch Starkregen), Hochwasser, Schneedruck, Lawinen, Erdbeben, Erdfall und Erdrutsch stellen eine immer größere Gefahr für Gebäude und ihre Bewohner dar. Eine Elementarschadenversicherung leistet Schutz vor den finanziellen Folgen solcher Naturereignisse: Für ein Einfamilienhaus im Wert von rund 250.000 Euro kostet sie durchschnittlich 80 Euro, für den Hausrat durchschnittlich 30 Euro – in beiden Fällen pro Jahr und abhängig von der Risikozone. Im Falle eines Elementarschadens übernimmt die Versicherung Aufräumungs- und Schadenminimierungskosten sowie die Kosten für alle notwendigen Reparaturmaßnahmen. Für den schlimmsten Fall, dass das komplette Haus zerstört wurde, kommt die Versicherung sogar für den Wiederaufbau des Hauses auf.



Frau Claudia Scheerer
Tel.: (089) 2160 - 3050
Fax: (089) 2160 - 3009
E-Mail: claudia.scheerer@vkb.de

Versicherungskammer Bayern
Maximilianstraße 53
80530 München
http://www.vkb.de

Der Konzern Versicherungskammer Bayern ist der größte öffentliche Versicherer Deutschlands und bundesweit eines der zehn größten Erstversicherungsunternehmen. 2006 erzielte der Konzern Beitragseinnahmen von 5,54 Mrd. Euro und beschäftigte 6.380 Mitarbeiter. Mit seinen regional tätigen Gesellschaften ist das Unternehmen in Bayern, der Pfalz, im Saarland sowie in Berlin und Brandenburg aktiv. Darüber hinaus betreibt es gemeinsam mit den anderen öffentlichen Versicherern das Krankenversicherungsgeschäft bundesweit. Als Allsparten-Versicherer bietet die Versicherungskammer Bayern das gesamte Spektrum an Versicherungsleistungen für Privatkunden und Unternehmen, Institutionen aller Art und Freiberufler an.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de