Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 25.03.2009
Werbung

Schulungen mit Nachgang

Fast 700 Vermittler haben die maxpool Sach-Tour dieses Jahr wieder besucht. „Gerade in diesen schwierigen Zeiten wissen die Vermittler um die gestiegene Bedeutung von Sachversicherungen und informieren sich entsprechend“, so Carsten Möller über das große Interesse. „Schon bereits vor Veranstaltungsbeginn waren viele Städte ausgebucht.“ Im Anschluss an die zwölf deutschlandweiten Veranstaltungen vom 2. bis 19. März haben mehr als die Hälfte der Teilnehmer ihr Wissen noch einmal über die kostenfreien Online-Schulungen vertieft.

„Mit wem möchte ich als Vermittler in Zukunft noch zusammenarbeiten?“, eröffnete Carsten Möller in Hamburg provokativ die Sach-Tour 2009. Vor dem Hintergrund schwindender Unabhängigkeiten, umfangreicher Gesetzesänderungen und aktueller Finanzkrise rückte der maxpool-Mitbegründer die Stärken und Kompetenzen des Hamburger Maklerpools noch einmal ins rechte Licht und schaffte damit Sicherheit auf Seiten der Makler. „maxpool ist nach wie vor ein inhabergeführter, unabhängiger Maklerpool, auf den sie sich auch in schwierigen Zeiten mit einer ordnungsgemäßen Betreuung verlassen können“, so Möller.

Auf großes Interesse stießen auf der Tour erwartungsgemäß die bestehenden und überarbeiteten Deckungskonzepte von maxpool. „Sobald  sich die Stimmung in der deutschen Wirtschaft verschlechtert, steigt bei den Kunden in der Regel das Bestreben nach Sicherheit und damit nach Sachversicherungen“, so Möller. „Wie vor gut acht, neun Jahren nach der Jahrtausendwende erleben wir derzeit einen unglaublichen Run auf Sachprodukte. Für Vermittler wie auch für uns ist das natürlich eine tolle Chance.“ Stolz präsentierte Möller die überarbeitete Konzepte Tierhalterhaftpflicht und Hausrat sowie die ausgezeichneten Unfalltarife.

In seinem zweiten Auftritt drehte sich bei Möller alles um das neue Full-Service-Konzept der in Gründung befindlichen Deutschen Finanzplan. „Mit Anfang Juni werden wir ein völlig neuartiges System freischalten, das es so in dieser Form noch nie gegeben hat“, so Möller. „Statt Betrieb heißt es dann Vertrieb. Wenn alles so läuft wie wir es uns vorstellen, können Vermittler ihren administrativen Aufwand damit von 70 auf zehn Prozent reduzieren.“

Michael Wolf, Leiter Kfz- und Gewerbe bei maxpool, schilderte den Teilnehmern eindrucksvoll, wie sich das Kfz-Geschäft für Vermittler lukrativ gestalten lässt. „Der springende Punkt ist ganz einfach der Zeitfaktor“, so Wolf. „Allein durch die Nutzung verschiedener Tarifrechner und die geforderte gesetzliche Dokumentation verlieren Sie als Vermittler wertvolle Zeit.“ Sein Tipp daher: der Einsatz von entsprechender Software wie dem Kfz-Vergleichsrechner trixi. Mit trixi ließen sich 50 Prozent der Zeit sparen und das bei gleichzeitiger Erfüllung aller gesetzlicher Vorschriften.

Im Sonderteil Investment stellte Vorstand Alexander Streeb die GECAM AG als neuen maxpool-Kooperationspartner vor. So ermöglicht der Investment-Spezialist aus Wangen zukünftig allen maxpool Finanzvermittlern haftungssichere Anlagenberatung im Rahmen einer ganzheitlichen Dienstleistungspalette. „Selbstverständlich unter Gewährleistung der eigenen Unabhängigkeit“, so Streeb. Beratern steht über das Partner-Portal der Zugang zum kompletten Investmentfondsmarkt in Deutschland mit über 11.000 Produkten offen – ebenso wie zu den eigenen unabhängigen Vermögensverwaltungskonzepten.

Nach dem geballten Input seiner Vorgänger verriet Roger Rankel am Ende des Tages noch allen Teilnehmern einige seiner Sales Secrets. So forderte er: „Vergessen Sie Smalltalk, Akquise, Produkte, Zielgruppen und Abschlussfragen.“ Trotz fortgeschrittener Stunde sicherte er sich damit die volle Aufmerksamkeit seiner Zuhörer. Das Fazit, das alle Teilnehmer so am Ende mit auf den Weg nahmen: Sich von eigenen Sichtweisen lösen und hinterfragen, was der Kunde braucht. Denn es geht nicht darum, „nur“ zu verkaufen.



Frau Susann Schenker
Tel.: 040 / 29 99 40 - 438
Fax: 040 / 29 99 40 - 630
E-Mail: susann.schenker@maxpool.de

maxPool Servicegesellschaft
für Finanzdienstleister mbH
Hamburger Str. 205
22083 Hamburg
http://www.maxpool.de

maxpool
Die maxpool Servicegesellschaft für Finanzdienstleister mbH gehört zu den größten Zusammenschlüssen unabhängiger Finanzdienstleister in Deutschland. Der alleinige Geschäftsführer Karl Sundmacher hat maxpool 1998 zusammen mit Carsten Möller als Tochterfirma der VKS Versicherungsmakler GmbH ins Leben gerufen. Die Produktpalette von maxpool deckt alle Finanzbereiche über Kooperationen ab, wobei der Fokus auf dem Versicherungsgeschäft liegt. Neben der Maklertätigkeit bietet der Hamburger Maklerpool eigene Deckungskonzepte im Sachbereich an.





dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de